Do

01

Dez

2011

Neues von der Verbandsstrukturreform

Der Beirat hat nunmehr in seiner letzten Sitzung am 21.11.2011 beschlossen, dass die so genannte „Variante II“ auf einen außerodentlichen Verbandstag im ersten Quartal 2012 zur Abstimmung gebracht wird. Die „Variante II“ sagt aus, dass der alte Fußballkreis 10 (Bottrop/Oberhausen) weiterhin zusammen bleibt und mit Bocholt, Dinslaken, Emmerich, Hamminkeln, Hünxe, Isselburg, Rees, Rhede, Voerde und Wesel zusammengeführt werden soll.

Kreisgeschäftsführer Dietmar Henze
Kreisgeschäftsführer Dietmar Henze

Nur 4 Kreisvorsitzende von 21 waren gegen diesen Vorschlag. Auf dem Verbandstag werden für diesen Vorschlag 162 Stimmen (von insg. 216 Delegierten) benötigt. Bleiben die 4 Kreise mit 56 Delegierten gegen diesen Vorschlag, wird es aller Voraussicht nach nicht zu diesem Vorschlag reichen, da 2 Stimmen fehlen würden.

 

Am kommenden Montag, den 05. Dezember, wird in einer außerordentlichen Beiratssitzung darüber abgestimmt, ob die im Jahre 2010 gewählten Delegierten auch für den außerordentlichen Verbandstag automatisch gewählt sind. „Ich bin persönlich der Meinung, dass die Delegierten neu gewählt werden müssen“, so Kreisgeschäftsführer Dietmar Henze.

 

Wir bleiben gespannt was passiert…!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

  • loading