Fr

02

Dez

2011

Löwen setzen zum Sprung an

In der Bezirksliga reist der Spitzenreiter des VfB Bottrop zum absoluten Spitzenspiel zum Tabellen-Zweiten der Sportfreunde aus Königshardt. Ebenfalls ein Top-Spiel erwarten die Zuschauer in der Kreisliga A zwischen Dostlukspor und GW Holten. Seit Mittwoch stehen die Kicker von Concordia Oberhausen ohne etatmäßigen Trainer da, nachdem der Kontrakt zwischen dem Klub sowie Trainer Heinz Lang in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde. In der Kreisliga B stehen die RW Welheimer Löwen vor dem Sprung an die Tabellenspitze, der FC Sterkrade 72 empfängt die ambitionierte BWO-Reserve.

Bezirksliga

15. Spieltag

SF Königshardt (2.) – VfB Bottrop (1.)

Vorhang auf, alle Augen richten sich auf das Spitzenspiel zwischen dem Tabellen-Ersten VfB Bottrop und dem direkten Verfolger auf Rang zwei, den Sportfreunden aus Königshardt. Zwei Punkte liegen die Schwarz-Weißen von Trainer Mevlüt Ata derzeit vor den gastgebenden Sportfreunden, die im Falle eines Sieges zumindest vorübergehend am VfB vorbeiziehen würden. Allerdings haben die Bottroper noch immer nicht die Punkte aus dem Spiel gegen Wehofen gut geschrieben bekommen, als die Viktoria beim Stand von 9:0 für den VfB für einen Spielabbruch sorgte.

Rhenania (6.) – Hertha Hamborn (12.)

Dass vorläufig und für längere Zeit der Zug nach ganz oben abgefahren ist, das ist kein Geheimnis mehr. Dennoch stecken die Rhenanen nicht den Kopf in den Sand. Warum auch? Es lässt sich mit Sicherheit schlechter leben als auf dem sechsten Tabellenplatz, für den andere Vereine töten würden. Mit einem Sieg am Sonntag im Heimspiel gegen die Hertha aus Hamborn könnten die Schützlinge von Übungsleiter Dirk Rovers sogar bis auf den dritten Tabellenrang vorrücken. Das sind doch schon wieder rosigere Aussichten, die den SVR am Sonntag beflügeln sollten.

Barisspor (15.) – TuRa 88 (14.)

Wenn nicht jetzt, wann dann? Wenn Barisspor am Sonntag gegen TuRa 88 nicht gewinnen sollte, gegen wen denn dann, so möchte man fragen. Auf dem vorletzten Tabellenrang mit sechs Punkten beheimatet, ist sogar der Drittletzte TuRa 88 mit elf Zählern auf der Haben-Seite dem Griesdorn-Team schon mit fünf Punkten enteilt. Eine Niederlage gegen die Duisburger, und Barisspor verliert langsam aber sicher das rettende Ufer aus den Augen. Besonders vor der Winterpause muss ein Anschluss hergestellt werden, damit man in Welheim frisch und voller Tatendrang in die Rückrunde starten kann.

Bezirksliga Westfalen

15. Spieltag

VfB Kirchhellen (10.) – SV Lippramsdorf (9.)

Es gibt derzeit einfach nichts zu meckern. Der VfB Kirchhellen ist wieder da und präsentiert sich seit Wochen in absoluter Bestform. nach dem Remis der Vorwoche gegen Viktoria Resse erwarten die Kicker von der Loewenfeldstraße nun den nächsten Gegner gleicher Kragenweite mit dem SV Lippramsdorf zum sportlichen Vergleich. Derzeit haben sowohl Viktoria Resse als auch der SV Lippramsdorf sowie der VfB Kirchhellen 17 Punkte auf dem Konto. Die Rechnung ist also einfach: Bei einem Sieg würden die Kirchhellener mindestens bis auf Rang neun klettern.

Kreisliga A Niederrhein

14. Spieltag

Dostlukspor (2.) - GW Holten (1.)

Da Spitzenspiel verspricht Spannung pur. Beide Mannschaften dominieren die Kreisliga A nach Belieben und zeigen sich von Beginn an als die beständigsten und spielfreudigsten Teams. Beim Stempel-Team aus Dostlukspor steht derzeit noch das Urteil aus dem Lirich-Spiel aus, bis dahin muss man auf Rang eins den Holtenern den Vortritt lassen. Das kann sich allerdings am Sonntag wieder ändern, zumal Dostlukspor wieder auf die vier gesperrten Spieler aus dem Lirich-Spiel zurückgreifen kann. „Bis zur Verhandlung am 10.12. kann ich die Jungs wieder einsetzen, weil der Kreis bislang nicht begründen konnte, warum sie gesperrt sein sollen“, erläutert Coach Sebastian Stempel.

SuS 21 (7.) - Fortuna (3.)

Die Fortunen haben sich auf dem dritten Tabellenplatz festgebissen wie ein Pitbull. Nach einer kurzen Schwächephase haben die Rheinbaben zuletzt ein paar Mal richtig einen rausgehauen. Es passt einfach beim SV, der am Sonntag zu Schleuse fahren muss. Und das ist alles andere als eine dankbare Aufgabe. Denn nach einem ganz miesen Saisonstart marschiert das Team von Trainer Jürgen Grzymski regelrecht durch die Liga und hat sich bis auf den siebten Platz vorgeschossen.

Sterkrade 06/07 II (16.) - Adler Osterfeld II (5.)

Nach dem fulminanten und absolut gerechtfertigten Sieg gegen Dostlukspor sind die Schützlinge der Adler-Reserve von Trainer Peter Rommeswinkel wieder absolut in der Erfolgsspur gelandet. Keine Frage, Platz fünf, punktgleich mit dem Tabellen-Vierten Buschhausen ist für einen Aufsteiger aller Ehren wert. Und so kann es keine zwei Meinungen geben, wer in der Partie beim abgeschlagenen Schlusslicht Sterkrade 06 / 07 II in der Favoritenrolle steckt.

RSV/GA (8.) - Concordia (9.)

Die Nachricht schlug in Oberhausen ein wie eine Bombe: Heinz Lang ist ab sofort nicht mehr Trainer der 1. Mannschaft des SV Concordia Oberhausen. Anfang der Woche erreichte den Vorstand der Rücktrittsgesuch des Trainers. Am Mittwochabend dann wurde die Trennung in beidseitigem Einvernehmen vollzogen. Der Trainerposten soll nun bis zur Winterpause mit einer internen Lösung besetzt werden, ein neuer Trainer für die Rückrunde wird nun in aller Ruhe gesucht. Beim RSV ist der Ärger um die Partie in Holten noch nicht ganz verraucht. Jetzt will sich das Salamon-Team die Punkte gegen Concordia zurückholen.

Vorwärts 08 (14.) - SW Alstaden (6.)

Die Leistungskurve bei den Höner-Jungs zeigt wieder nach oben. Viele Verletzte müssen kompensiert werden, deswegen musste in den vergangenen Spielen auch immer der Trainer selbst mit ran. Auch wenn er ein wenig älter geworden ist, die Viertliga-Erfahrung ist dem ehemaligen Kicker von Wattenscheid 09 nicht zu nehmen. Am Sonntag müssen gegen die starken Alstadener alle Kräfte gebündelt werden, wenn die Nullachter einen Punkt an der Paßstraße halten wollen.

Vonderort (15.) - Arm. Lirich (13.)

Jetzt muss was kommen von den Wienberg-Löwen, bei denen zuletzt auch Trainer Hartwig Jondral offene Worte wählte und Klartext sprach. Acht Punkte sind nicht der Anspruch, den der SV Vonderort haben kann, auch wenn man von Beginn an vom Klassenerhalt sprach. Die Leistung lässt wunschmäßig oftmals zu wünschen übrig und birgt noch deutlich Luft nach oben. Am Sonntag gastiert Arminia Lirich am Wienberg. Mit Sicherheit keine Über-Mannschaft, dennoch haben sich die Liricher in den vergangenen Spielen am eigenen Schopf aus dem Tabellenkeller gezogen und machen einen besseren Eindruck als das Jondral-Team.

Post (11.) - SC Buschhausen (4.)

Wiedergutmachung ist gefordert beim Team des Post SV um Coach Willi Poulos. Und wer passt da besser ins Konzept, als ein Spitzenteam wie Buschhausen 1912. Zwar hinken die Buschhausener ihren eigenen Ansprüchen noch leicht hinterher, präsentieren sich aber absolut im Aufwind. Der Post SV hingegen hat eine kleine Schwächephase eingelegt. Aber die Schwarzgelben haben in der Saison bewiesen, dass sie den vermeintlichen Spitzenteams ordentlich was abverlangen und Paroli bieten können.

Kreisliga A Westfalen

15.Spieltag

Wacker Gladbeck (6.) - Grafenwald (15.)

In der Vorwoche kassierten die Wöller eine derbe 1:5-Klatsche gegen Schaffrath. Aber da auf Hansa Scholven Verlass ist und die Scholvener Woche für Woche einen drüber gebraten bekommen, stehen die Kicker von Trainer Heiner Dieckmann immer noch mit sechs Punkten Vorsprung auf dem vorletzten Tabellenrang. Gegen Wacker Gladbeck scheinen die Kicker vom Sensenfeld zunächst einmal chancenlos – vom Papier her. Aber die Toten werden immer zum Schluss gezählt.

Kreisliga B Gr. 1

14. Spieltag

FC Sterkr. 72 (3.) - BWO II (4.)

Für beide Mannschaft ist es ein Richtungsweisendes Spiel. Sowohl Sterkrade als auch die BWO brauchen dringend die drei Punkte um weiter im Kampf um den Aufstieg zubleiben. Die Gäste haben in der Spielzeit schon zweimal den den Sprung unter die ersten beiden Plätze verpasst und werden es diesmal wohl nutzen wollen. Die Platzherren werden natürlich versuchen, dieses zu verhindern.

BVO (7.) - Viktoria II (15.)

Schweres Auswärtsspiel für die Viktoria-Reserve. In Osterfeld muss aber irgendwie gepunktet werden um endlich von den Abstiegsrängen zukommen. Letzte Woche stand man kurz davor, doch in der Nachspielzeit gab man den Sieg noch aus den Händen.

weitere Spiele:

SuS 21 II (12.) - Safakspor II

(10.)

TuS 1900 (6.) - SC Buschhausen II (8.)
TBO (14.) - GA Sterkrade II (13.)

Gli Azzurri

(16.) - Sterkrade-Nord II (2.)
SG 92 (11.) - Fort. Alstaden (5.)
Ad. Oberhausen (9.) - VfR 08 II (1.)

Kreisliga Gr. 2

14. Spieltag

Barisspor II (14.) - Welh. Löwen (2.)

Der Aufsteiger kann mit einem Sieg im Platzduell auf der Welheimer Strasse die Tabellenführung übernehmen. Der momentane Spitzenreiter VfR Ebel genießt spielfrei und muss zusehen. Nach dem Auswärtssieg in Ebel werden die Töne immer lauter und im weiten Rund der Welheimer Löwen spricht man schon von der Kreisliga A. Aber die Verantwortlichen halten den Ball flach und wollen ihr erstes Ziel Klassenerhalt so schnell wie es geht erfüllen. Mit einem Dreier gegen Barisspor II würde man wieder einen Schritt näher an das gesteckte Ziel kommen, und nebenbei Platz eins in der Tabelle einnehmen.

BWF (10.) - Fortuna (8.)

Das Spiel zweier enttäuschten Mannschaften. Fuhlenbrock und Fortuna II hahen sich eigentlich mehr aus der akutellen Sasion erhofft. Platz zehn und acht sind wahrlich nicht der eigene Anspruch beider Mannschaften. Da passt auch die Niederlage der Stenbrock-Elf letzte Woche gegen Barisspor II ins Bild. Auch die Horror-Minute der Fortunen gegen Königshardt II spricht eine klare Sprache. Die Truppe um Trainer Andre Albani ist nicht konstant genug und muss immer wieder Rückschläge einstecken. Eigentlich istein typisches Unentschieden-Spiel.

Rhenania II (5.) - Arm. K'hardt III (9.)

Die Rhenanen kommen langsam aber siche rwieder zurück auf die Bahn. Nach dem Heimerfolg gegen das Schlusslicht Ruhrpott kommen auch die resten Verletzten wieder zurtück und Trainer Ralf van Niersen kann gegen Klosterhardt wieder auf viel Qualität zurückgreifen. Mit einem weiteren Erfolg kann die Reserve wieder ein wenig Druck auf die vorderen Plätze ausüben.

SSV 51 (12.) - Viktoria (7.)

Angesichts der Paarung hätte man vor der Saison gedacht, dass dieses Spiel zu einem Aufstiegsspiel zählen würde. Doch getreu nach dem Motto "täglich grüßt das Murmeltier" finden sich die Grün-Weissen wieder im Abstiegskeller wieder. Auch der A-Liga Absteiger von der Paßstrasse kann momentan nicht von einer guten Spielzeit reden. Viktoria hat Ambitionen für den Aufstieg, doch zu wackelig präsentieren sich die Schwarz-Weissen. Vielleicht bringt ja Neu-Trainer Markus Baschista die Wende.

SV 1911 (4.) - Arm. Lirich II (6.)

Spiel eins nach Dieter Büth. Wie hat die Mannschaft den Rücktritt verpackt? Unter der neuen Regie von Vitor Fernandez wollen die Weywiesen-Akteure im so wichtigen Spiel gegen Arminia Lirich II siegen. Für den Kampf um den Aufstieg sicherlich nicht verkehrt, aber auch für die eigene Standortbestimmung nach Büth wäre ein Sieg von enormer Bedeutung.

SG 92 II (13.) - Ruhrpott (15.)

Wenn nicht jetzt, wann dann? Die Pottler konnten bisher nur ein Ligaspiel gewinnen und fahren am Sonntag zur ebenfalls abstiegsbedrohte Reserve der 92er. Bereits acht Punkte beträgt der Rückstand von der Schulz-Elf auf SG 92 II. Gewinnen die Bottroper nicht, kann man schon mit den Planungen für die Kreisliga C beginnen.

SF Königsh. II (3.) - VfB II (11.)

Die Hausherren sind dick im Geschäft und wollen es nach dem Spiel gegen die VfB-Reserve auch weiterhin bleiben. Drei Punkte für den Aufstieg, so lautet das Motto in Königshardt. Im Jahnstadion stehen nach gutem Saisonstart die Zeichen auf Abstiegskampf. Vielleicht kann der VfB die Gastgeber ärgern und Punkte nach Bottrop entführen.

Kreisliga B Westfalen

15. Spieltag

VfB K'hellen II (1.) - SV Zweckel II (2.)

Mehr Spannung geht nicht. Erster gegen Zweiter, was will man mehr?! Die Kirchhellener können sich mit einem Sieg deutlich von Zweckel absetzen. Momentan beträgt der Vorsprung auf Zweckel zwei, auf Platz drei sogar sieben Punkte. Beide Mannschaften sind Top-Favorit auf den Aufstieg. Dementsprechend wird ein gutes Spiel erwartet.

weitere Spiele:

Feldhausen (7.) - Wacker Bismarck II (6.)

Wacker Gladbeck II

(4.) - Grafenwald II (14.)

Kreisliga C Gr. 1

14. Spieltag

Portugal (13.) - GW Holten II (3.)

Kreisliga C Gr. 2

14. Spieltag

Polonia (1.) - Batenbrock (4.)

Wenn der FC Polonia seine Tabellenführung, dann muss schon ein Sieg gegen den FC Batenbrock. Geht dieser als Verlierer vom Platz, besteht bei den Gästen wohl nur noch eine theoretische Chance auf den Aufstieg. Kann der FC Polonia dieses Spiel nicht gewinnen, würde der SV Rhenania im Falle eines Sieges an Polonia vorbeiziehen. Allerdings hat Polonia noch ein Spiel mehr in der Hinterhand.

Vorwärts 08 II (7.) - SW Alstaden II (3.)

Zur Zeit befinden sich Vorwärts im Mittelfeld, kann mit einem Sieg aber zumindest wieder in Reichweite von Platz vier kommen. Allerdings scheinen die ersten drei Plätze nur noch schwer zu erreichen sein. Dazu müssten die Kicker von Vorwärts schon einen gewaltigen Rückstand aufholen.

Post SV II (9.) - Welh. Löwen II (6.)

Durch einen Sieg könnten die Welheimer den Vorsprung auf Post weiter ausbauen. Tabellarisch könnte sich dies ebenfalls auswirken. Nur drei Punkte trennen den sechsten vom Vierten.

BWF II (8.) - Safakspor II (10.)

Bisher konnte BWF vier Siege in dieser Saison verbuchen. Gegen Safakspor soll nun ein weiterer her, wodurch Anschluss ans obere Mittelfeld finden würden. Gleichzeitig würde BWF den Abstand auf die untere Tabellenregion ausbauen.

Kreisliga C Gr. 3

14. Spieltag

SSV 51 II (4.) - BVO III (1.)

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer kommt eine Menge Arbeit auf die Welheimer zu. Gewinnt der SSV dieses Spiel allerdings, kann er sich wieder Chancen auf den Aufstieg machen. Gerade zu Hause wissen die Welheimer zu beindrucken, denn dort gewann sie alle ihre sechs Heimspiele.

weitere Spiele:

Dostlukspor II (3.) - UD Espanol 82 (8.)
BWF III (12.) - Fortuna III (13.)

Kreisliga C Gr. 1 Westfalen

15. Spieltag

Grafenwald III (8.) - Arm. Hassel II (16.)

Weiter in der Tabelle klettern kann der VfL mit einem Sieg gegen Arminia Hassel.

weitere Spiele:

Feldhausen II (15.) - Westf. Buer II (17.)
VfB K'hellen IV (18.) - SB Gladbeck II (12.)

Kreisliga C Gr. 3 Westfalen

15. Spieltag

GA Hüllen (7.) - VfB K'hellen III (1.)

Gerade einmal ein Unentschieden holten die Gegner gegen den VfB Kirchhellen in dieser Saison. Gegen Glück-Auf Hüllen kann der VfB bereits den 13. Saisonsieg einfahren. Momentan deutet nur weniges darauf hin, dass die Kirchhellener den Aufstieg nicht schaffen.

Frauen

Niederrheinliga

11. Spieltag

BWF (14.) - Eintr. Solingen (3.)

Nach der deutlichen 0:7 Klatsche aus der Vorwoche wartet mit der Eintracht aus Solingen wieder ein harter Brocken. Gibt es dann schon die nächste Haue für die BWF-Damen? Irgendwie müssen die Fuhlenbrockerinnen punkten, ansonsten geht es nach nur einem Jahr in der Niederrheinliga zurück in die Landesliga.

Landesliga

11. Spieltag

Gli Azzurri (12.) - RSV/GA (1.)

Beim Oberhausener-Duell wollen sich die Gäste aus Klosterhardt keine Blöße geben und die nächsten drei Zähler für die Mission "Niederrheinliga" sammeln. Die Konkurrenz der RSV-Damen schläft nicht. Eintracht Emmerich sitzt Klosterhardt im Nacken und belegt nur wegen dem schlechteren Torverhältnis Platz zwei.

weiteres Spiel:

SW Warbeyen (7.)  - Batenbrock (9.)

Kreisliga Westfalen

11. Spieltag

Erler SV 08 (5.) - Grafenwald (2.)

VfL-Trainer Sven Koutcky feierte unter der Woche seinen 30. Geburtstag und hofft auf ein nachträgliches Geschenk der Mannschaft. Im letzten Spiel des Jahres soll nochmal alles gegeben werden um den Anschluss an Teutonia zu halten. Während Laura Lanfermann weiterhin ausfällt, meldete sich Torjägerin Alina Fockenberg zurück. Hinter Anna Schnieder und Dana Granic steht allerdings noch ein Fragezeichen.

weiteres Spiel:

Kreisliga N'rhein        
SV Spellen (3.) - RW F'brock (9.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 13

  • #1

    MERK (Freitag, 02 Dezember 2011 16:27)

    Im weiten rund der welheimer löwen spricht man vom aufstieg!?????????????? Ich kenne einige von den löwen und da spricht keiner vom aufstieg!! die jungs haben lediglich momentan einfach viel spaß und wenns mal läuft dann läufts!!! ich wünsche den jungs alles gute für sonntag und drücke ihnen gegen bb die daumen!!!!!

  • #2

    B-Liga, Grp2 (Freitag, 02 Dezember 2011 20:19)

    Die Bottroper B-Liga-Gruppe ist dieses Jahr so schwach wie seit Jahren nimmer. Keine der Mannschaften hält sich in der KL A, wenn sie aufsteigt.

  • #3

    Ohje (Freitag, 02 Dezember 2011 22:53)

    BWF III (12.) - Fortuna III (13.)

    Und bei sowas ist nen Vorbericht ja völlig überflüssig..

    -Unwichtige Tabellensituation
    -Kein Bottroper Derby

    Wir würden uns über Infos auch in den unteren Klassen freuen!!

  • #4

    Aha (Samstag, 03 Dezember 2011 00:10)

    Super Info. Dann mach doch einen...

  • #5

    .. (Samstag, 03 Dezember 2011 09:23)

    scheiss auf fuhlenbrock!!
    Da geht doch alles den bach runter!

  • #6

    xxx (Samstag, 03 Dezember 2011 15:24)

    Büth wird Co. Trainer bei Fortuna?!

  • #7

    latte 09 (Samstag, 03 Dezember 2011 15:25)

    Die langjährige Erfahrung vom Ralf Höner bring in der Kl A auch nichts mehr.! Er sollte sich nichts vor machen sein alter und seine Erfahrung. Soviel ich von vielen Leuten gehört habe sollte er lieber die schuhe am Nagel hängen und lieber nur an der Linie stehen.!

  • #8

    @latte09 (Samstag, 03 Dezember 2011 16:07)

    Dein Kommentar will eh keiner lesen, denn du hast sowieso keine Ahnung.

  • #9

    latte 09 (Samstag, 03 Dezember 2011 19:44)

    Spreche nur die Wahrheit.!

  • #10

    latte 01 (Samstag, 03 Dezember 2011 20:31)

    Doch mir gefallen die Kommentare von latte 09 ich lese sie gerne

  • #11

    @latte09 (Sonntag, 04 Dezember 2011 00:25)

    Trotzdem kein Plan vom Fußball, und jetzt sich noch selbst feiern. Nur noch Kopfschütteln

  • #12

    Fan (Sonntag, 04 Dezember 2011 01:30)

    Viel Glück dem VFB Bottrop am Sonntag..zeigt den Oberhausnern wer die Nr.1 ist!!Gute Besserung an Marc Wittstamm.Habe gehört er schnürt seine Schuhe in diesem Jahr nicht mehr!!Kopf hoch Junge,deine Zeit kommt wieder!!Gute Besserung auch an Daniel Späth!Ihr packt den SF Königshardt!
    Glück auf!

  • #13

    warum jetzt (Sonntag, 04 Dezember 2011 10:20)

    verstehe jetzt nicht warum dsb heute die 4 leute spielen lassen darf,und letzte 2 spiele nicht,lag da mal wieder ein fehler der spruchkammer oberhausen vor,gut das ,die verhandlung nicht in oberhausen ist,

  • loading