Kreisliga B: Barisspor kann Aufstieg besiegeln - WDR filmt beim Topspiel Fortuna II gegen Schleuse

Erstellt von David Wirsch | |   KAT_Barisspor Bottrop

Der Tabellenführer der Kreisliga B1, Barisspor Bottrop, kann bereits an diesem Spieltag den Aufstieg besiegeln. Allerdings nur dann, wenn die Batenbrocker RK im heutigen Freitagabendspiel gegen den SV Sarajevo Oberhausen nicht über ein Unentschieden hinauskommen. In der Gruppe 2 steigt das Spitzenspiel zwischen dem SV Fortuna Bottrop II und SuS 21 Oberhausen, für das sich auch das TV angekündigt hat.

Vorschau

Kreisliga B, Gruppe 1

Batenbrocker RK (3.) - SV Sarajevo Oberhausen (4.)
Bereits am heutigen Freitagabend steigt in der Gruppe 1 der Kreisliga B das Verfolgerduell zwischen den Batenbrocker RK und dem SV Sarajevo Oberhausen. Aufgrund des Derbys Schalke gegen Dortmund wurde die Partie auf den heutigen Freitag vorgezogen. Es ist das Duell Dritter gegen Vierter. "Ich erwarte ein enges Spiel. Entscheidend wird heute die Tagesform sein", sagt Batenbrocks Trainer Marko Schmidt. Sarajevos Trainer Björn Bohn erwartet ein "ganz schweres Spiel".

Nur ein Punkt liegt zwischen beiden Mannschaften, wobei die Batenbrocker bisweilen ein Spiel weniger absolviert haben. Beide Teams befinden sich in Schlagdistanz zum Tabellenzweiten FC Polonia Bottrop, der zwei bzw. drei Zähler Vorsprung auf die Batenbrocker bzw. den SV Sarajevo hat. Mit drei Siegen in Serie reisen die Oberhausener heute in den Batenbrocker Volkspar. Zudem gab es am grünen Tisch zwei Punkte hinzu: Das 1:1 gegen Dostlukspor Bottrop II am 15. März wurde nachträglich zugunsten von Sarajevo gewertet, da die DSB-Reserve einen nicht spielberechtigten Akteur einsetzte. "Sarajevo ist eine technisch gut besetzte Mannschaft mit guten Einzelspielern", sagt Batenbrocks Trainer Marko Schmidt, der von seiner Mannschaft fordert: "Wir müssen den Kampf heute annehmen." Das tat sein Team im Hinspiel nicht und da hieß es am Ende 1:2 aus BRK-Sicht. Bei Sarajevo-Trainer Björn Bohn ist der Respekt vor dem Gegner groß: "Ich habe Batenbrock gegen Holten gesehen und das war für mich das Beste bislang in der Liga. Für mich ist Batenbrock die stärkste Mannschaft in der Liga." In personeller Sicht muss Bohn heute auf drei gesperrte Spieler verzichten: Ali Akkar, Semir Alic (beide Rotsperre) und Senad Fazlic (Gelb-Rot-Sperre) werden nur zuschauen dürfen. "Wir werden die Ausfälle kompensieren können", sagt Bohn. So kehrt Senad Berich wieder in den Kader und auch "der frühere U17-Nationalspieler Bosniens Belmin Betevija", so Bohn, soll heute zum Aufgebot zählen: "Wir werden zwei, drei Überraschungen haben", verspricht Sarajevos Trainer. Bei den Batenbrockern werden Louis Becker und Daniel Dierkes ausfallen, zudem stehen hinter den Einsätzen von David Overfeld und Halil Memisoglu noch Fragezeichen. "Nicht nur Sarajevo hat eine technisch gut besetzte Mannschaft, sondern wir auch", hofft BRK-Trainer Marko Schmidt, dass sich die Qualitäten seiner Mannschaft heute durchsetzen werden.
Anstoß: 19.30 Uhr, bereits am Fr, 13. April
[von David Wirsch]


RW Welheimer Löwen (5.) - SV 1911 Bottrop (11.)
Ebenfalls am heutigen Freitagabend im Einsatz sind die RW Welheimer Löwen und der SV 1911 Bottrop - Grund für die Vorverlegung des Spiels ist natürlich das Derby in der Bundesliga. Die Löwen gehen dabei als Tabellenfünfter in das Derby mit dem Tabellenelften, dem SV 1911. Punktetechnisch liegen zehn Zähler zwischen beiden Mannschaften.

Am vergangenen Spieltag mussten die Löwen eine bittere 0:1-Niederlage beim SV Sarajevo Oberhausen hinnehmen. "Wir sind teilweise an uns selbst gescheitert", blickt Löwen-Trainer Sascha Bialas zurück. Durch die Niederlage verpassten es die Welheimer bis auf vier Punkte an den Tabellenzweiten FC Polonia Bottrop heranzurücken. Stattdessen sind es sieben Zähler bis Platz zwei. "Wir haben uns bis dato in der Saison gut verkauf", sagt Sascha Bialas, der aber Rang zwei noch nicht aufgibt: "Wir sind noch nicht ganz tot. Wir können noch hoffen, dass die Teams über uns noch gegeneinander spielen." Aus diesem Grund gibt es auch eine klare Marschroute für das heutige Heimspiel, das auf der Sportanlage in der Welheimer Mark stattfindet: "Wir wollen gewinnen." Das gelang den Löwen auch schon im Hinspiel - 3:2 hieß es da. Allerdings gibt Bialas zu: "1911 war da die spielerisch bessere Mannschaft, aber wir hatten das Glück auf unserer Seite." Auch heute sollen es wieder drei Punkte werden, allerdings wird Sascha Schymik aufgrund der zehnten gelben Karte nicht zur Verfügung stehen. Auch Fatih Eren wird, wie schon in den vergangenen Wochen, aufgrund anhaltender Rückenbeschwerden nicht dabei sein können. Der SV 1911 konnte am vergangenen Wochenende einen knappen 1:0-Sieg über GW Holten einfahren, nachdem es zuvor gegen den Tabellenführer Barisspor und auch gegen das Schlusslicht der Liga SW Alstaden II jeweils eine 0:1-Niederlage gab. 
Anstoß: 19.30 Uhr, bereits am Fr, 13. April
[von David Wirsch]


GW Holten (13.) - Barisspor Bottrop (1.)
Bereits an diesem Spieltag kann Barisspor Bottrop den Aufstieg besiegeln. Allerdings nur dann, wenn die Batenbrocker RK im heutigen Freitagabendspiel gegen den SV Sarejvo Oberhausen nicht über eine Punkteteilung hinauskommt. Nur in dem Fall könnte Barisspor mit einem Sieg am Sonntag den Aufstieg perfekt machen. "Da hätte ich nichts gegen", sagt Barisspors Sportlicher Leiter schmunzelnd über die Chance bereits am Sonntag den Aufstieg feiern zu können.

Für Senyüz gilt das Credo: "Je eher der Aufstieg feststeht, desto besser ist es. Dann können wir weiter für die neue Saison planen." Dass Barisspor Bottrop in der kommenden Saison in der Kreisliga A wird spielen werden, daran zweifelt sicherlich niemand mehr. Wenn der Aufstieg nicht an diesem Wochenende besiegelt werden kann, dann wird er es sehr wahrscheinlich am darauf folgenden Spieltag der Fall sein. Am kommenden Sonntag heißt der Gegner GW Holten. Die Grün-Weißen belegen den ersten Nichtabstiegsplatz in der Liga - 15 Punkte zieren das Konto der Holtener Hähne. In diesem Jahr läuft es aber überhaupt nicht: Alle sechs Spiele im Jahr 2018 gingen verloren, zuletzt gab es ein 0:1 beim SV 1911 Bottrop. Kurios: In der ganzen Saison gab es bislang keinen einzigen Heimsieg! Und mit Barisspor kommt die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga nach Holten und die hat ein klares Ziel: "Wir wollen die drei Punkte." Zwar fehlen beim Tabellenführer Fatih Kocan und Merdan Senyüz, dennoch ist die Favoritenrolle ganz klar verteilt. 
Anstoß: 15 Uhr
[von David Wirsch]


Die weiteren Partien in dieser Gruppe:
FC Polonia Bottrop - Arminia Lirich II
SW Alstaden II - Dostlukspor Bottrop II
SF 08/21 Bottrop - SG Kaprys OB II
FC Sterkrade II -> Spielfrei
Sterkrade-Nord III -> Spielfrei

Kreisliga B, Gruppe 2

SV Fortuna Bottrop II (2.) - SuS 21 Oberhausen (1.)
Topspiel auf Rheinbaben! Der Tabellenzweite SV Fortuna Bottrop II empfängt den Spitzenreiter SuS 21 Oberhausen. "Erster gegen Zweiter - mehr geht nicht", stellt Oberhausens Trainer Hartwig Jondral klar. Seine Mannschaft steht drei Punkte vor der Fortuna auf Platz eins und hat noch ein Spiel mehr zu absolvieren. Die Bottroper können mit einem Sieg also noch einmal näher an den Tabellenführer heranrücken. "Fortuna steht zurecht da oben, weil sie sich den Platz erkämpft haben", erklärt Jondral, der ein enges und ein offenes Spiel erwartet. "Fortuna wird sich ganz sicher nicht hinten rein stellen, sondern ihr Heil in der Offensive suchen." Die Gäste wollen jedenfalls mit einer breiten Brust auflaufen. Schließlich hat die Mannschaft die letzten sechs Spiele gewonnen. Und: "Es kann ja nichts passieren", meint Jondral. "Selbst wenn wir verlieren, haben wir noch den Platz an der Sonne." Ausfälle muss SuS 21 Oberhausen nicht kompensieren.

Die Fortuna-Reserve dagegen muss auf Sebastian Woelki verzichten. Ein Einsatz von Sven Brattig ist noch fraglich. Dafür kehrt Jason Elbert nach abgesessener Gelbsperre zurück. Außerdem gibt es wohl Unterstützung von der Bezirksliga-Mannschaft. Topstürmer Emre Kilic soll am Sonntag aushelfen. "Wir haben keine Angst vor dem Gegner", betont Fortunas Trainer Sven Kottwitz. "Wir haben Respekt, aber wir spielen zuhause und wollen wachsam und bissig auftreten. Nachdem wir letzte Woche die Punkte liegengelassen haben, brauchen wir einen Sieg, um oben dran zu bleiben." Die Stärken der Gäste sieht Kottwitz in der Offensive der Oberhausener. Das Stürmerduo Patrick Jakof und Kevin Skoda hat in dieser Saison schon 44 Tore geschossen. "Schleuse hat für mich die stärkste Offensive. Sie sind aber ein komplettes Team. Man kann da nicht viel kritisieren", sagt Kottwitz. "Ich hoffe, dass wir so spielen, wie wir uns das vorstellen und am Ende als der glückliche Sieger vom Platz gehen." Ein weiteres Highlight: Das Spiel wird außerdem von einem Kamerateam begleitet. Grund: Schiedsrichter Bektas Bicici, der das Spiel am Sonntag leiten wird, wurde im Februar für seine Verdienste im Schiedsrichterwesen des FVN im Rahmen der “Danke Schiri”-Aktion geehrt.
Anstoß: 13 Uhr
[von Steffen Ludwig]


Die weiteren Partien in dieser Gruppe:
Batenbrocker RK II - VfR 08 Oberhausen II 2:3 *bereits am Mi, 11. April*
TSV Safakspor OB - Sterkrade 06/07 II
GA Sterkrade II - SV Rhenania Bottrop
GW Holten II - BW Fuhlenbrock
Adler Oberhausen II - SC Buschhausen II
BV Osterfeld - SG Kaprys OB
BW Oberhausen II -> Spielfrei

Premiumparter