Spätes Tor lässt den SV Zweckel trauern

Erstellt von Markus Lorke | |   KAT_SV Zweckel

Im Nachholspiel der Landesliga traf der SV Zweckel am Donnerstagabend auf den Tabellensechsten SC Obersprockhövel und verpasste denkbar knapp einen Punktgewinn.

SV Zweckel – SC Obersprockhövel 0:1 (0:0)
In einer wenig spektakulären ersten Halbzeit zeigten die Platzherren an der Dorstener Straße eine engagierte Leistung und ließen nur wenige Gelegenheiten des leicht feldüberlegenen Gastes zu. Besonders Gästetorjäger Ismael Diaby stand im Mittelpunkt und vergab gleich mehrere Chancen, aber auch der SV Zweckel konnte Nadelstiche setzen, so verpasste Pascalis Terzis in der 17. Minute nur knapp einen langen Pass und bei Mirko Urbans Distanzschuss in der 30. Minute nach dynamischer Vorarbeit von Mirac Ontürk musste der Gästetorwart nachfassen. Nach der Pause entwickelte sich ein gut anzuschauendes Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten, jedoch wurden die Torhüter nur selten ernsthaft geprüft, da die Bälle entweder das Tor verfehlten oder zu zentral auf das Tor kamen.

Die Gäste haderten später mit dem Schiedsrichter, gleich zweimal forderten sie Handelfmeter, die Pfeife des guten Schiedsrichter Exuzidis, blieb jedoch stumm. Letztendlich neigte sich das Spiel zu Ende, die Anwesenden rechneten schon mit einem torlosen Unentschieden, da passierte es doch: eine Hereingabe landete bei Ismael Diaby und der Senegalese fackelte nicht lange und versenkte die Kugel zum Auswärtssieg. Zweckel-Coach Mike Theis nahm den erneuten Rückschlag gelassen: „So ist Fußball, wenn man unten steht bekommt man am Ende so ein Tor, hätten wir oben gestanden, hätten wir es gemacht." So bleiben die Schwarz-Grünen mit 13 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz, während Obersprockhövel sich auf den fünften Platz verbessert. Bereits am Samstag um 17 Uhr tritt der SVZ beim Tabellenzehnten SSV Mühlhausen-Uelzen an.
Tor: 0:1 Ismael Diaby (90.+3)

Premiumparter