BV Rentfort bekommt Defibrillator

Am Freitag, 08.11, ab 17.00 Uhr kommt Peter Neururer im Rahmen der o.a. Aktion als Schirmherr der Aktion "Wir machen deinen Verein herzsicher" der Björn-Steiger-Stiftung zu uns auf die Sportanlage an der Hegestraße, um dem Verein einen kostenlosen Defibrillator zur Verfügung zu stellen und einige Vereinsmitglieder (so viele wie möglich) in der Anwendung zu schulen.

Der Bürgermeister wird kommen und alle interessierten Vereinsmitglieder und Personen die dem Verein nahe stehen sind aufgerufen sich an diesem Tag zu informieren und möglichst auch schulen zu lassen.

Fußballverein bekommt Laien-Defibrillator / Wiederbelebungstraining für Mitglieder

Peter Neururer, Björn Steiger Stiftung und Stadt Gladbeck machen den BV Rentfort herzsicher

Der Kampf gegen den Herztod geht weiter: Der Fußballtrainer Peter Neururer und die Björn Steiger Stiftung machen den zweiten Verein im Ruhrgebiet herzsicher! Stiftungsbotschafter Neururer wird dem BV Rentfort in Gladbeck einen Laien-Defibrillator (AED = Automatisierter Externer Defibrillator) der Björn Steiger Stiftung überreichen und über sein Engagement für mehr Herzsicherheit in Deutschland sprechen. Darüber hinaus nehmen der Trainer und Vereinsmitglieder an einem Kurztraining in Sachen Wiederbelebung teil, um im Notfall Leben retten zu können. Die Stadt Gladbeck unterstützt die Aktion: Auch Gladbecks Bürgermeister Ulrich Roland wird ein Zeichen für mehr Herzsicherheit in der Region setzen und bei der Übergabe des Defibrillators anwesend sein. Stadt und Björn Steiger Stiftung laden hierzu herzlich ein am:

Freitag, 8. November, Beginn: 17 Uhr
Vereinsheim Ballspielverein Gladbeck-Rentfort e. V. (BV Rentfort)
Hegestraße 120a, 45966 Gladbeck

Peter Neururer musste selbst schon Erfahrung mit dem Thema Herztod machen. Er erlitt im Jahr 2012 beim Golfspielen in Gelsenkirchen einen Herzstillstand und wurde wiederbelebt. Daher ist sein ehrenamtliches Engagement für die Björn Steiger Stiftung, die sich bundesweit für eine bessere Notfallhilfe einsetzt, für ihn eine Herzensangelegenheit. Bei der „Defi-Übergabe“ erzählt er seine Geschichte – und ermutigt andere dazu, Erste Hilfe zu lernen.