Emek muss gegen Kaprys für den Klassenerhalt punkten

In der Kreisliga B2 spielt der Club Emek bereits am Donnerstagabend bei der SG Kaprys. Während sich die Kapryser mit einer überragenden Rückrunde aus dem Tabellenkeller gesiegt haben, muss Emek mehr denn je um den Klassenerhalt bangen.

 

Vorschau 4. Mai

Kreisliga B, Gruppe 2

SG Kaprys (9.) - Club Emek (15.)
Die SG Kaprys empfängt am Donnerstagabend den Club Emek. Für die Hausherren ist es ein entspanntes Spiel, denn sie haben zwölf Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz und elf auf den Relegationsplatz. Eigentlich dürfte nichts mehr anbrennen. Das hat die SG Kaprys sich mit einer guten Rückrunde verdient. In elf Spielen holte die Mannschaft 16 Punkte. Nachdem man zur Winterpause noch Elfter war und nur sechs Punkte vor den Abstiegsplätzen stand, spielte sich Kaprys so bis auf Rang neun. In der Rückrundentabelle sind sie sogar Sechster. Zwar musste sich die SG Kaprys am vergangenen Wochenende mit 3:7 gegen die SG Osterfeld geschlagen geben, doch zuvor war sie drei Spiele ungeschlagen und holte daraus sieben Zähler. Anders sieht es dagegen beim Club Emek aus. Die Oberhausener standen zur Winterpause noch über dem Strich und hatten sogar fünf Punkte Vorsprung. Allerdings sammelte Emek in der bisherigen Rückrunde nur fünf Zähler und ist damit die schlechteste Mannschaft in 2017. Das Resultat: Der letzte Tabellenplatz. Die anderen Teams sind aber noch in Reichweite. Die SF 08/21 Bottrop sind nur einen, RSV Klosterhardt und der TSV Safakspor II drei Punkte entfernt. Am vergangenen Wochenende konnte Emek nach langer Fastenzeit mal wieder einen Punkt ergaunern und spielte gegen die Dritte von Sterkrade-Nord 2:2. Allerdings muss Emek am nächsten Spieltag aussetzen und hat damit nur noch drei Spiele offen. Deshalb muss gegen die SG Kaprys unbedingt ein Sieg her, wenn Club Emek noch den Klassenerhalt schaffen möchte.
Anstoß: 19.30 Uhr