Gladbeck: Die Feldstadtmeisterschaften stehen an

Am Samstag und Sonntag wird in der Gladbeck der neue Feldstadtmeister der Erst- und Reservemannschaften gesucht. Los geht es an beiden Tagen ab 9 Uhr an der Sportanlage von Preußen Gladbeck

Werden die Rentforter Teams am Wochenende ihren Favoritenrollen gerecht? Kann sowohl Rentforts Erste, als auch Rentforts Dritte den Titel verteidigen? Oder gibt es neue Stadtmeister? Diese Fragen werden am kommenden Wochenende auf der Sportanlage von Preußen Gladbeck beantwortet werden. Bereits vor einigen Tagen veröffentlichten wir die Zahlen, Daten und Fakten der kommenden Titelkämpfe. Nun sprachen wir mit einigen Trainern.

Während die Erstmannschaften erst am Sonntag spielen müssen, dürfen die Reserveteams bereits am Samstag um den Titel kämpfen. Los geht es um 9 Uhr mit der Partie zwischen dem BV Rentfort IV und dem A-Liga Absteiger SG Preußen Gladbeck III, ehe es zum Spiel zwischen dem SV Zweckel II und F.S.M.Gladbeck II in der gleichen Gruppe kommt. "Wir wollen natürlich die Vorrunde überstehen", sagt Maik Rogalski vom BV Rentfort IV und erklärt: "Wir haben genug Erfahrung in der Mannschaft, die wir ausspielen wollen." Für die Zweckeler um Trainer Karl Englich ist dieses Turnier nicht mehr als eine Vorbereitungseinheit. Englich sagt: "Hauptsache es verletzt sich keiner." 

Und während einige Teams schon ab 9 Uhr auf der Sportanlage sind, hat es Titelverteidiger BV Rentfort III besser. Dieser startet erst um 12.30 Uhr in das Turnier und trifft in seiner Gruppe auf Wacker III und Schwarz-Blau II. "Wir wollen den Titel verteidigen" - Das ist das klare Ziel vom Trainer der des Titelverteidigers Daniel Griese. Er sagt: "Natürlich dürfen wir das nicht unterschätzen, aber die Jungs sind hungrig." In der dritten Gruppe treffen die Teams von Adler II, Rentfort II und Wacker II aufeinander. Während in Gruppe A die ersten beiden Teams ins Halbfinale kommen, schaffen es in den anderen beiden Gruppen nur die Sieger in die K.O-Runde. Der Stadtmeister der Reserveteams qualifiziert sich automatisch für die Titelkämpfe der Erstvertretungen. "Zwei Turniere in Folge spielen, wird für jedes Team extrem schwierig, aber organisatorisch ging das wohl leider nicht anders", ärgert sich Griese darüber ein wenig.

Sonntag dürfen dann die Erstmannschaften ran: Los geht es um 9 Uhr mit der Partie des Titelverteidigers BV Rentfort gegen Adler Ellinghorst. Ellinghorsts Trainer Andre Marcussen trifft hier direkt auf seine alte Mannschaft, die er vor zwei Jahren noch trainierte. Das Ziel für den Adler? "Wir wollen uns nicht blamieren, es wäre schön wenn wir ins Halbfinale kommen", sagt Marcussen. Danach geht schon der Sieger der Reserveteams gegen F.S.M. Gladbeck an den Start. Engin Canikli von F.S.M. Gladbeck ist froh, dass sein Team wieder mitspielen darf: "Und nun wollen wir so weit wie möglich kommen." In der anderen Gruppe treffen die Teams von Zweckel, Preußen, Schwarz-Blau und Wacker aufeinander. Die beiden Gruppenersten kommen ins Halbfínale und spielen ab 16 Uhr um den Finaleinzug. Dieses soll um 17.20 Uhr angepfiffen werden.