Rentfort III hat Meisterschaft nun in der eigenen Hand

Es sind noch drei Spieltage in der Kreisliga B und erstmals seit dem 16. Spieltag ist der BV Rentfort III wieder dort, wo er hin möchte: An der Tabellenspitze. Grund dafür ist ein Patzer des ehemaligen Spitzenreiters Westfalia Buer.

Es gibt noch neun Punkte zu verteilen. Neun Punkte, wo von der BV Rentfort, gewinnt er die nächsten beiden Spiele, sogar zwei Zähler liegen lassen kann und im letzten Meisterschaftsspiel der Saison Unentschieden spielen kann. "Wir schauen von Spiel zu Spiel und dürfen uns jetzt keinen Patzer mehr erlauben", erklärt BVR-Trainer Daniel Griese. Seine Mannschaft gewann am 27. Spieltag vergangenens Wochenende souverän mit 5:1 bei Arminia Hassel, zeigte aber keine gute Leistung.

"Ich habe vollstes Vertrauen in meine Jungs", sagt der Trainer aber und erklärt warum: "Wenn es darauf ankommt, sind meine Jungs da. Wir haben das Spiel gewonnen, aber keiner war zufrieden. Alle wissen es geht besser, und es muss besser werden, wenn wir Meister werden wollen." Den Tag darauf gastierte der damalige Spitzenreiter Westfalia Buer bei Hansa Scholven und verlor mit 4:5. Scholven spielte bis vor zwei Wochen noch um den Nichtabstieg in der B-Liga - eine faustdicke Überraschung, womit wohl niemand gerechnet hätte. Nun hat der BV Rentfort III 64 Zähler, die Bueraner 62. "Das verändert unsere Ausgangsposition natürlich", weiß Griese. Nun ist der BV Rentfort III der Gejagte, nicht mehr Westfalia Buer. 

Und am Sonntag steht die Bumaye-Elf bereits vor dem nächsten schweren Spiel und gastiert beim Tabellenvierten Sportfreunde Bulmke II. Bulmke schoss Wacker letzten Sonntag mit 8:0 ab. Gegen eben jenes Wacker gewann der BVR eine Woche zuvor noch mit 4:2. Sollten Rentfort und Buer die nächsten beiden Partien gewinnen, kommt es am letzten Spieltag zum großen Showdown zwischen beiden Mannschaften.

Wie es mit dem BV Rentfort III im Aufstiegskampf gegen Westfalia Buer weitergeht, erfahrt ihr in der nächsten Woche. Wir bleiben am Ball und halten euch auf dem Laufenden!