SV Zweckel II ist neuer Stadtmeister

Den Titel konnte der BV Rentfort III nicht verteidigen. Neuer Stadtmeister der Reserveteams ist der B-Ligist SV Zweckel II

Damit hatte nicht mal SVZ-Trainer Karl Englich gerechnet. Seine zweite Mannschaft vom SV Zweckel gewann das Finale gegen die zweite Mannschaft von Preußen Gladbeck mit 2:0. „Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Jungs. Das haben sie sich verdient“, sagte Karl Englich nach dem Turnier. Marcel Capek brachte den SVZ in Front, Benjamin Flohr erhöhte. Und dabei blieb es auch. „Damit haben wir auch nicht gerechnet. Eigentlich hätten wir morgen ein Testspiel, das müssen wir jetzt aber absagen“, erklärte Englich. Der neue Stadtmeister darf nämlich morgen bei den Stadtmeisterschaften der Erstmannschaften spielen. Und was sagte Preußen II? „Wir sind zufrieden“, erklärte Daniel Olczyk: „Damit haben wir nicht gerechnet, dass wir am Ende ins Finale kommen. Zweckel hat aber verdient gewonnen.“

Im ersten Halbfinale standen sich Rentforts Dritte und die zweite Mannschaft vom SV Zweckel gegenüber und es sollte ein spannendes Spiel werden: Steffen Helten sorgte für die 1:0-Pausenführung, doch die Zweckeler glichen aus. Es kam zum Elfmeterschießen. Und dort hatte Karl Englich mit seinen Zweckelern die besseren, beziehungsweise nervenstärkeren Schützen und behielt die Oberhand. Das zweite Halbfinale ging an die zweite Mannschaft von Preußen Gladbeck. Diese gewannen in einem ereignislosen Halbfinale mit 1:0 

Zuvor standen ab 9 Uhr die Vorrundenspiele in drei Gruppen statt. Aus Gruppe 1 sollten bei vier Teams die ersten beiden Mannschaften weiter kommen, in den anderen Gruppen jeweils nur der Erste, da dort nur drei Mannschaften spielten. 

Durch drei Siege in der Vorrunde gab sich der SV Zweckel II keine Blöße und zog verdient in das Halbfinale ein. Zuerst gewann das Team von Trainer Karl Englich mit 3:0 gegen die zweite Mannschaft von FSM Gladbeck, ehe die Grünhemden gegen Rentforts Vierte mit 4:0 gewannen. Im letzten Spiel der Gruppe gewann die Englich-Elf gegen Preußen II mit 1:0. Preußen kam dennoch als Zweiter ins Halbfinale, da der BVR IV gegen FSM II nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus kam. Ein Sieg hätte dem BVR nach einem Unentschieden gegen Preußen und einer Niederlage gegen Zweckel tatsächlich gereicht. 

Einfacher hatte es der BV Rentfort III in der Gruppe 2. Schwarz-Blaus Zweite gewann seine Partie gegen Wacker III mit 4:1, zog danach aber aus Personalproblemen sein Team zurück. Die Bumaye-Elf musste nur so nur gegen Wackers Dritte gewinnen: Das Spiel endete 8:0 für Daniel Grieses Mannen. 

Spannender war es da in Gruppe 3, wo der vierte Halbfinalist ausgespielt wurde. Rentfort II und Wacker II gewannen die Spiele gegen Adler II, Wacker jedoch höher: So reichte dem B-Liga Aufsteiger ein Unentschieden gegen die Rentforter. Trotz hochkarätiger Chancen auf BVR-Seite endete das Spiel 0:0-Unentschieden und Wacker kam ins Halbfinale.