VfB Bottrop unterliegt Jahn Hiesfeld knapp

Bei mehr als heißen Temperaturen ging der Testspiel-Marathon des VfB Bottrop weiter. Der Test gegen den Landesligisten TV Jahn Hiesfeld war das fünfte Spiel in den letzten sieben Tagen. Umso bemerkenswerter, wie es die Truppe schaffte auch gegen Jahn Hiesfeld dagegenzuhalten. Am Ende setzte es im heimischen Jahnstadion eine 2:3 (1:2)-Pleite.

24. Juli 2019

VfB Bottrop - TV Jahn Hiesfeld 2:3 (1:2)
So eine intensive Vorbereitung mit so vielen Testspielen in kurzer Zeit zerrt natürlich an den Kräften. "Und trotzdem haben wir uns gut präsentiert. Das war es was wir wollten, einen ordentlichen Test hinlegen. Trotz der vielen Wechsel haben wir ein positives Gesicht gezeigt, deshalb bin ich zufrieden", resümierte VfB-Trainer Patrick Wojwod nach Spielschluss. Besonders der junge Marvin Stanczyk wirbelte und konnte sich zudem in die Torschützenliste eintragen. Er verkürzte nach frühem Rückstand auf 1:2. Den zweiten VfB-Treffer besorgte Delowan Nawzad, der nach dem 1:3, sich für den Anschluss zum 2:3 verantwortlich zeigte. Nun heißt es Wunden lecken, denn am Wochenende stehen weitere Tests auf dem Programm.
Tore: 0:1 (8.), 0:2 (13.), 1:2 Stanczyk (33.), 1:3 (61.), 2:3 Nawzad (79.).

VfB Bottrop: Frenzel (46. Schürmann), Solh (70. Istek), Oruc, Kania, Brenne, Pöschl (70. Uslu), Steinmetz (46. Nawzad), Görlich (46. Kadiric), Wunder (31. Stanczyk), Demircan (70. Cin), Mali (70. Dyballa).