17.04.2017 18:09

Von: David Wirsch

Sterkrade 06/07 gewinnt Nachholspiel in Duisburg

Nach dem 9:0-Kantersieg am Gründonnerstag über den FC Olympia Bocholt ließ die Spvgg. Sterkrade 06/07 am heutigen Ostermontag den zweiten Sieg folgen: Beim SV Genc Osman Dusiburg gab es im Nachholspiel einen 2:1-Erfolg.


Die Spvgg. Sterkrade 06/07 stellte durch den Sieg den Anschluss ans obere Tabellendrittel wieder her.

Bezirksliga

26. Spieltag, 17. April 2017

SV Genc Osman Duisburg - Sterkrade 06/07 1:2 (0:1)
"Der Sieg war verdient. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, hatten mehr Spielanteile und auch die besseren Torchancen", resümierte Sterkrades Co-Trainer Markus Kahlert nach dem 2:1-Erfolg beim SV Genc Osman Duisburg. Allerdings seien die Gastgeber zunächst besser ins Spiel gekommen: "Genc hat in den ersten zehn Minuten ordentlich Power gemacht", sah Kahlert stark beginnende Duisburger, die jedoch keinen Ertrag vorweisen konnten. Stattdessen kamen die Sterkrader nach dem ersten Ansturm der Gastgeber besser ins Spiel. Und nach 26 Minuten gab es auch gleich den Führungstreffer: Klaus-Peter Müller war zur Stelle und traf zum 1:0. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang folgte früh ein Schock für die Gäste aus Oberhausen: Torhüter Cedric Lohe verletzte sich in der 55. Minute und konnte nicht mehr weiterspielen. Nach seiner Auswechslung ging es auch gleich ins Krankenhaus (Auf'm Platz wünscht gute Besserung)! Nach dem verletzungsbedingten Wechsel auf der Torhüterposition, für Lohe kam Jan Czarnetzki ins Spiel, schienen die Sterkrader noch nicht wieder voll auf der Höhe zu sein, denn der SV Genc Osman Duisburg konnte fünf Minuten später zum 1:1 ausgleichen. "Da haben wir hinten geschlafen", monierte Co-Trainer Markus Kahlert, der am Ende dennoch drei Punkte bejubeln konnte. Denn sechs Minuten vor Spielende war Damian Vergara Schlootz zur Stelle, der zur erneuten Führung für die Sterkrader traf. In den Schlussminuten verpassten die Oberhausener einen höheren Sieg: "Wir hatten noch Chancen auf das 3:1, 4:1 oder auch 5:1", sagte Kahlert, der sich insbesondere darüber freute, dass seine Mannschaft den deutlichen 9:0-Sieg über den FC Olympia Bocholt mit einem weiteren Erfolg in Duisburg bestätigen konnte. Und auch für die nächsten Wochen gibt Sterkrades Co-Trainer bereits den Weg vor: "Wir wollen in der Tabelle weiter hoch." Durch den heutigen Sieg ist der Anschluss an das obere Tabellendrittel wieder hergestellt - so beträgt der Rückstand auf den Tabellenfünften nur noch fünf Punkte.
Tore: 0:1 Klaus-Peter Müller (26.), 1:1 (61.), 1:2 Damian Vergara Schlootz (84.)


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter