14.05.2017 19:55

Von: Steffen Ludwig

BV Osterfeld II verliert in Buschhausen - Aufstieg verschoben

In der Kreisliga C verlor die Reserve des BV Osterfeld trotz großer Aufholjagd beim SC Buschhausen III mit 6:7. Die Meisterschaft ist damit noch nicht offiziell. Buschhausen bleibt am Tabellenzweiten SC 20 Oberhausen II dran.


Der SC Buschhausen II (schwarze Trikots) besiegte Tabellenführer BV Osterfeld II (rote Trikots) mit 7:6.

Kreisliga C, Gruppe 4

SC Buschhausen III - BV Osterfeld II 7:6 (4:1)
Mit 6:7 verlor der BV Osterfeld II das Topspiel bei der Drittvertretung des SC Buschhausen. Nach einem 1:7-Rückstand kam BVO sogar auf 6:7 heran, für den Ausgleich reichte die Zeit nicht mehr. „Wenn wir noch fünf Minuten weiter gespielt hätten, hätten wir das Spiel definitiv noch gedreht“, sagte BVO-Trainer Tuncay Aksoy. „Es war aber ein verdienter Sieg für Buschhausen, weil wir die erste Halbzeit komplett verschlafen haben.“ Buschhausens Trainer Ottmar Kollmann war für die Auf’m Platz-Redaktion nicht erreichbar.

Die Gäste reisten mit großen Personalsorgen an. „Wir hatten viele Ausfälle. Ich musste spielen und zwei Torhüter standen als Feldspieler auf dem Platz“, meinte Aksoy, dessen Mannschaft zunächst gar nicht ins Spiel fand. Die Drittvertretung des SC Buschhausen drehte von Beginn an auf und war bereits in der ersten halben Stunde dreimal erfolgreich. Dann konnte Levent Akman zwar für Osterfeld verkürzen, aber Buschhausen stellte noch vor der Pause den drei-Tore-Abstand wieder her. Die Gäste hatten sich in der Pause zwar viel vorgenommen, mussten nach dem Seitenwechsel aber drei weitere Gegentore hinnehmen. Der SC Buschhausen führte nach 67 Minuten mit 7:1 gegen den Tabellenführer. Allerdings sah ein Akteur der Buschhausener bereits vor dem siebten Tor die Gelb-Rote Karte. Plötzlich drehte BVO aber auf. Bahri Bayram, der erst vor kurzem operiert wurde, verkürzte auf 2:7. Tuncay Aksoy und Bulut Aksoy per Elfmeter trafen zum 3:7 und 4:7. Bayram machte mit seinem zweiten Treffer das 5:7. Es waren noch acht Minuten zu spielen. Drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit sah ein zweiter Buschhausener die Ampelkarte. Spielertrainer Tuncay Aksoy verkürzte in der vierten Minute der Nachspielzeit zwar noch auf 6:7, doch für ein Unentschieden reichte es nicht mehr. Die Reserve des BV Osterfeld muss die Meisterschaft damit um eine Woche verschieben. „Wir haben den Aufstieg heute noch nicht geschafft“, erklärte Aksoy. „Wir haben aber noch Matchbälle und wir werden unser Ziel definitiv erreichen.“ Die Hausherren ernteten Lob des Gästetrainers: „Respekt an Buschhausen. Sie haben richtig Gas gegeben und aggressiv gespielt. Wir hatten Glück, dass wir zur Pause nur mit 1:4 zurückgelegen haben. Allerdings haben wir danach Moral gezeigt. Das war gut.“ Zehn Gelbe und zwei Gelb-Rote Karten verteilte der Schiedsrichter, den Aksoy aber lobte: „Er hat es gut gemacht. Es war kein unfaires Spiel, aber die Gelben Karten waren alle berechtigt. Ein Ersatzspieler von Buschhausen hat auch Gelb-Rot gesehen.“
Tore: 1:0 (16.), 2:0 (21.), 3:0 (31.), 3:1 Levent Akman (42.), 4:1 (45.), 5:1 (52.), 6:1 (62.), 7:1 (67.), 7:2 Bahri Bayram (70.), 7:3 Tuncay Aksoy (78.), 7:4 Bulut Aksoy (79./FE), 7:5 Bahri Bayram (82.), 7:6 Tuncay Aksoy (90.+4)
Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte Buschhausen (65.), Gelb-Rote Karte Buschhausen (87.)

Opens external link in new windowHier geht es zur Bildergalerie!

Die weiteren Partien der Liga:

PSV Oberhausen IV - SC 20 Oberhausen II 3:4 
Adler Osterfeld III - BW Fuhlenbrock II 5:6 
1. AFC Oberhausen - SuS 21 Oberhausen II 3:4  
SC Eintracht - GA Sterkrade III 2:2 
SV Concordia IV - Rhenania Bottrop III
SF 08/21 Bottrop III spielfrei
SSV 51 Bottrop spielfrei
SV Vonderort spielfrei

 

Opens external link in new window


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter