17.05.2017 09:07

Von: Ben Tautz

Schwarz-Blau und Rentfort II trennen sich 1:1-Unentschieden

Es bleibt spannend in der Kreisliga A. Das vorgezogene Meisterschaftsspiel endete 1:1-Unentschieden. Damit konnte Schwarz-Blau den Nichtabstieg noch immer nicht feiern. Auch Rentfort bringt der Zähler nicht unbedingt weiter.


SuS Schwarz-Blau Gladbeck - BV Rentfort II 1:1 (0:0)
Es hätte der Nichtabstieg für Schwarz-Blau Gladbeck sein können: Am Dienstagabend brauchte man gegen die Rentforter Zweitvertretung nur einen Sieg. Doch am Ende reichte es nur zu einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Da waren sich auch hinterher alle beteiligten einig. Dirk Bollmann erklärte: "Es darf sich niemand beschweren, wenn eine Mannschaft das entscheidende Tor macht, aber der Punkt geht für beide Mannschaften in Ordnung."

Es war ein zähes Spiel an der Roßheidestraße. Beiden Teams sah man an, dass man keinen Fehler machen will. Schwarz-Blau störte die Rentforter früh, doch allen war klar, dass das Tempo nicht gehalten werden konnte. Das Ziel von Schwarz-Blau: Früh zu einem Torerfolg kommen. Das klappte auch beinahe. Nach einem Foul kurz vor der Strafraumgrenze setzte Kapitän Christian Wittig den folgenden Freistoß an die Latte. Auch wurde den Schwarz-Blauen ein Tor wegen einer Abseitssituation aberkannt. Kurz vor der Pause großes Durchatmen bei den Hausherren. Trainer Dirk Bollmann rief zu seinen Mann: "Jungs, eine halbe Minute noch. Bringt das in die Halbzeitpause." Der Konter der Rentforter ließ jedoch den BVR beinahe jubeln. Tobias Stukator schoss aus kurzer Distanz gegen das Lattenkreuz, den Nachschuss verschoss Maurice Schwandt, nachdem der Ball zuvor unglücklich auf schwer bespielbarem Rasen versprang.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ruppiger. Der gut pfeifende Schiedsrichter zückte achtmal den gelben Karton; sechsmal davon für Schwarz-Blau. Das lag daran, dass sich die Gladbecker nur noch aufs Verteidigen beschränkten. Eine Bogenlampe von Hussein Sarray führte nämlich in der 49. Minute zum 1:0 für Schwarz-Blau. Diese Führung wollte die Bollmann-Elf halten. Rentfort stellte um und spielte endlich über die Außen und kam zu ersten Torchancen. Lukas Innig glich nach 71 Minuten per Kopf aus. Kurze Zeit später hatte er das 2:1 auf dem Fuß. Per Seitfallzieher verzog er nach einem Eckball nur knapp. Rentfort versuchte es nun mit der Brechstange und das klappte semi erfolgreich. Kuz vor Schluss hatten die Schwarz-Blauen noch einmal die große Chance, es blieb aber beim 1:1. "Man hat gesehen, dass jeder Angst hatte, den ersten Fehler zu machen. Wir können mit dem Punkt besser leben", erklärte Dirk Bollmann. Sein Gegenüber Christian Görlitz resümierte: "Wir wollten unbedingt gewinnen. Aber auch mit einem Sieg hätten wir den Klassenerhalt noch nicht geschafft. Wir konzentrieren uns jetzt nochmal zwei Wochen und haben dann das nächste Endspiel gegen Zweckel II."
Tore: 1:0 Hussein Sarray (49.), 1:1 Lukas Innig (71.)


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter