18.05.2017 18:03

Von: VfB Kirchhellen

Kirchhellens D1 mit starkem Heimauftritt - A-Jugend entführt Punkt aus Zweckel

Bei schönsten äußeren Bedingungen gelang der D1 des VfB Kirchhellen am Samstag ein toller 5:0-Heimsieg gegen den BV Rentfort. Die A-Jugend konnte beim bereits feststehenden Meister der Kreisliga A, SV Zweckel, einen enorm wichtigen Punkt entführen und den Abstand auf einen Abstiegsplatz auf vier Punkte ausbauen.


Die D1-Jugend. Foto: Kirchhellen

D-Jugend

Die Gäste taten sich von Beginn an sehr schwer ihr Tor zu verteidigen. Die Lücken in ihrer Abwehr waren groß und so eröffneten sich viele Möglichkeiten für die Stürmer des VfB. Es wurden einige schön vorgetragene Angriffe nicht entschlossen genug abgeschlossen, aber dennoch erspielten sich die Kirchhellner bis zur Pause eine komfortable 4:0-Führung. Leon Laugisch hatte zunächst für Marius Kohlhaw vorbereitet, ehe er selbst das 2:0 erzielte. Nach einem langen Abschlag vom gut haltenden Frederick Umberg waren Lennard Nöcker und Marius erneut frei vorm gegnerischen Tor und spielten zusammen das 3:0 heraus. Lennard legte dann kurz vor dem Seitenwechsel für Lucas Mysliwczyk auf, der das vierte Tor schoss.

Nach der Pause wirkten die Gladbecker entschlossen sich noch einmal von einer etwas kämpferischeren Seite zu zeigen und liefen die Räume gegen den Ball besser zu. Im eigenen Ballbesitz agierten sie nicht ungefährlich und hätten den Ehrentreffer durchaus verdient gehabt. Doch die Jungs vom VfB blieben konzentriert und arbeiteten gegen die größere Gegenwehr an. Nach einigen erfolglosen Torgelegenheiten auf beiden Seiten schaffte Leon kurz vor dem Ende dann doch noch ein Tor zum 5:0 (4:0)-Endstand.

Die Art, mit der sich die Jungs an diesem Tag ins Spiel stürzten, entschied die Partie schnell. Danach behielten sie die Ordnung und hielten auch der großen Moral der Gäste stand. Es gilt nun die gleiche Entschlossenheit gegen die starke Truppe von Hessler zu zeigen und auch dort mutig und laufstark für ein gutes Ergebnis zu kämpfen.
VfB Kirchhellen: Frederick Umberg – Merlin Schwandt, Nils Marpe, Mattes Kleine-Besten, Matthis Tlolka – Henri Frischmann, Ben Rottmann, Leon Laugisch, Thorben Hüsgen - Marius Kohlhaw, Lennard Nöcker, Lucas Mysliwczyk
Tore des VfB: Marius Kohlhaw 2; Leon laugisch 2; Lucas Mysliwczyk

A-Jugend

Das Team begann unkonzentriert und hatte bereits in der ersten Spielminute Glück, als ein Kopfball der Gastgeber nur an der Latte landete. Nach und nach kam die Mannschaft besser ins Spiel und nach einer feinen Einzelaktion konnte Timon Kleine-Wieskamp das sehenswerte 1:0 für seine Farben erzielen. Die Freude hielt allerdings nicht lange an, denn im direkten Gegenzug erzielten die Gladbecker den 1:1-Ausgleich. Noch vor der Pause konnte Janik Philipps mit einem wuchtigen Kopfball dann das 2:1 für sein Team erzielen und somit ging es mit dieser knappen Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel stellte die Mannschaft das Fußballspielen unerklärlicher Weise vorübergehend komplett ein und fing sich vollkommen verdient zwei Gegentreffer ein, sodass das Spiel auf den Kopf gestellt war und nun 3:2 für den SV Zweckel stand. Durch diesen Rückstand aufgeweckt spielte die VfB-Elf wieder besser nach vorne und wurde mit dem 3:3 durch Jona Knipping belohnt. In der Schlussphase gab es Chancen zum Sieg für beide Seiten, doch ein weiterer Treffer wollte nicht mehr fallen, sodass es bei einem leistungsgerechten Unentschieden blieb.

„Mit etwas mehr Glück und vor allem konsequenter zu Ende gespielten Angriffen wäre hier heute mehr drin gewesen, doch unter dem Strich können wir mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein“, freute sich Trainer Marcel Lehmann über den überraschenden und keineswegs unverdienten Punktgewinn. 
VfB Kirchhellen: Kiryk, Miserre, Hetkämper-Flockert, Josten, Schlathölter, Philipps (67. Petersen), Laugisch, Teschke (46. Flockert), Jo. Knipping, Stratmann (76. Teschke), Kleine-Wieskamp (67. Janinhoff)
Tore: 0:1 Kleine-Wieskamp (9.), 1:1 (10.), 1:2 Philipps (33.), 2:2 Hetkämper-Flockert (Eigentor, 61.), 3:2 (82.), 3:3 Jo. Knipping


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter