19.05.2017 11:48

Von: Ben Tautz, Marco Alechnowicz

Adler Ellinghorst mit persönlichem Endspiel um Platz sechs

Am Sonntag kann Adler Ellinghorst mit einem Sieg den sechsten Platz sichern. Das war Anfang der Saison das ausgegebene Ziel von Nordin Bouklata. Rentfort braucht ebenso drei Zähler um den zweiten Platz zu halten.


Adler Ellinghorst möchte am Sonntag drei Punkte feiern.

Vorschau auf den 29. Spieltag

Kreisliga B

SC Hassel II (7.) - Adler Ellinghorst (6.)
Endspiel um Platz Sechs für Adler Ellinghorst! Anfang der Saison rief Ellinghorst-Trainer Nordin Bouklata Platz Sechs als Saisonziel aus. Die Saison neigt sich dem Ende. Ellinghorst bestreitet bereits am Sonntag sein letztes Spiel, denn am letzten Spieltag hat man spielfrei. Aktuell liegen die Ellinghorster auf eben genau diesem sechsten Tabellenplatz - punktgleich mit dem SC Hassel II.

Und gegen eben genau diese spielt der Adler am Sonntag. Die Ellinghorster belegen nur den sechsten Rang, da man das viel bessere Torverhältnis hat. "Wir wollen diesen Platz verteidigen und wenn wir gewinnen nimmt uns den auch niemand mehr", erklärt Nordin Bouklata gegenüber Auf'm Platz. Denn: Mit einem Sieg hat der Adler drei Zähler vor Hassel und ein besseres Torverhältnis von mindestens 18. "Es ist quasi das persönliche Endspiel", so der Trainer. Und weiter: "Personell sieht es auch wieder besser aus. Viele Spieler wollen spielen, wollen unbedingt gewinnen, auch wenn sie noch angeschlagen sind."
Anstoß: 13 Uhr
[von Ben Tautz]


SpVgg. Erle II (9.) – VFB Kirchhellen II (5.)
Die Reserve des VFB Kirchhellen sehnt sich nach dem Saisonende. Am Ende wird wohl der fünfte Tabellenplatz zu Buche stehen und damit sind die Verantwortlichen durchaus zufrieden, doch die letzten Spiele haben gezeigt, dass die Luft langsam raus ist.

Am Wochenende geht es noch mal zur SpVgg. Erle. Auch die Gastgeber spielen mehr oder weniger um nichts mehr. Lediglich einen Tabellenplatz kann die SpVgg. Erle noch gut machen. Es ist das vorletzte Spiel für Timo Bachmeier, der zum Saisonende als Trainer aufhört und da dürfte die Mannschaft motiviert genug sein, dem Trainer nochmal einen schönen Abschied zu bescheren. Das Hinspiel konnten die Kirchhellener knapp mit 2:1 für sich entscheiden, daher wird auch Erle noch eine Rechnung offen haben.
Anstoß: 13 Uhr

[von Marco Alechnowicz]


BV Rentfort III (2.) - VfL Resse (4.)
Spitzenspiel in der Kreisliga B! An der Rentforter Hegestraße kommt es am Sonntag zum Spiel zwischen dem Tabellenzweiten BV Rentfort II und dem VfL Resse. Zwischen beiden Teams liegt Horst 59, einen Zähler hinter dem BV Rentfort. Mit einem Sieg der Rentforter und einer gleichzeitigen Niederlage der 59er kann die Elf von Trainer Daniel Griese bereits am Sonntag den sicheren Relegationsplatz um den Aufstieg in die Kreisliga A feiern.

Aufreger gab es im Vorfeld der Partie bereits genügend. So stellte der Kreis einen Schiedsrichter, welcher dem Verein Horst 59 angehört. "Ich möchte mir gar nicht vorstellen was passiert wäre, wenn wir dann durch eine falsche Schiedsrichterentscheidung den zweiten Platz verlieren und Horst an uns vorbei zieht", so Daniel Griese. Aber der Kreis entschied sich kurzerhand um und wechselte die Schiedsrichter-Ansetzung. Nichtsdestotrotz wird es für die Griese-Elf keine leichte Partie. Das weiß der Trainer selbst: "Im Hinspiel haben wir 2:2 gespielt. Resse kämpft bis zum Schluss und steht auch in der Rückrunden-Tabelle vor uns." Dennoch brauchen die Rentforter unbedingt einen Sieg - Patzer erlauben geht nicht mehr! Fehlen werden am Sonntag Steffen Helten und Timo Tenk. Griese: "Beide sind im Liebesurlaub."
Anstoß: 13.15 Uhr
[von Ben Tautz]


TSV Feldhausen (12.) – VfL Grafenwald II (13.)
Nach dem Derby in der letzten Woche gehen die Derby-Wochen weiter. Am Sonntag empfängt der TSV Feldhausen die Reserve aus Grafenwald. Doch es ist an diesem Spieltag mehr als nur ein Derby. Beide Mannschaften können mit einem Sieg endgültig den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen. Auch, wenn die beiden Mannschaften nur ein Tabellenplatz trennt, so geht der TSV als klarer Favorit in die Partie. Die Wöller holten in den letzten fünf Spielen lediglich einen Punkt.

Höchste Zeit also den Abwärtstrend zu stoppen. „Das wäre natürlich genial, wenn wir am Wochenende den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen. Wir versuchen einfach genauso wie in den letzten Wochen zu agieren, dann bin ich guter Dinge, dass wir am Sonntag alles klar machen können“, so TSV-Coach Robert Schwepkes. Auf der anderen Seite hat der VfL Grafenwald noch die Packung der letzten Woche zu verdauen. Dafür steht am Sonntag zu viel auf dem Spiel um über vergangenes nachzudenken. Die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes Derby freuen.
Anstoß: 15 Uhr

[von Marco Alechnowicz]

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga B:
SpVgg. Middelich Resse - Eintracht Erle II
SG Eintracht GE II - FC Horst 59
SC Horst 08 III - Arminia Hassel
F.S.M Gladbeck -> spielfrei


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter