02.08.2017 17:19

Von: David Wirsch

Kaprys-Trainer Geronimo Köllner: „Ein Aufstieg käme zu früh.“

Die SG Kaprys blickt der fünften Saison im Kreis entgegen. Bereits im zweiten Jahr nach dem Schritt in den Kreis zu gehen gelang den Kaprysern der Aufstieg in die Kreisliga B. Nun steht die dritte B-Liga-Spielzeit vor der Tür.


Mannschaftsvorstellung 2017/2018

SG Kaprys Oberhausen

Mit einer Menge Aufstiegseuphorie im Gepäck belegte die SG Kaprys zur Winterpause der Saison 2015/2016 gleich den zweiten Platz. Am Ende der Spielzeit wurde es der sechste Tabellenplatz. Das zweite Jahr in der Kreisliga B gestaltete sich ein wenig holpriger. Nach der Hinrunde war die SG Tabellenelfter - mit nur drei Punkten Vorsprung auf den letztendlichen Abstiegs-Relegationsplatz. Erst im Laufe der Rückrunde konnte sich das Kaprys-Team der minimalen Abstiegssorgen komplett entledigen und die vergangene Saison auf dem neunten Tabellenplatz abschließen.

Kaprys‘-Trainer Geronimo Köllner macht keinen Hehl aus seiner Enttäuschung über das Gezeigte in der Saison 2016/2017: „Das zweite Jahr in der Kreisliga B war nicht gut.“ Stellenweise wurde sogar in Frage gestellt, ob es mit der Mannschaft weitergehen solle: „Man hat sich schon gefragt, wofür man das alles macht. Wir haben darüber nachgedacht, aus den drei Seniorenteams zwei zu machen. Aber nach Gesprächen mit der Mannschaft hat sie gesagt, dass man weitermachen wolle.“ Der Gedanke die Anzahl der Seniorenteams zu verringern wurde anschließend schnell wieder verworfen und sich stattdessen auf die anstehende Spielzeit vorbereitet.

Opens external link in new windowHier geht es zur Mannschaftsvorstellung!


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter