09.08.2017 17:00

Von: Steffen Ludwig

Rhenania Bottrop möchte in der Kreisliga B neu anfangen

Nach drei Abstiegen in vier Jahren soll beim SV Rhenania wieder Ruhe einkehren. Die Bottroper starten mit einem neuen Trainer und einem rundum erneuerten Kader in der Kreisliga B.


Mannschaftsvorstellung 2017/2018

SV Rhenania Bottrop

Der SV Rhenania Bottrop spielt in der kommenden Saison in der Kreisliga B. Vor vier Jahren hatte damit sicherlich niemand gerechnet. Damals hatte der SV Rhenania eine grandiose Saison 2012/2013 gespielt und war nach drei Jahren in der Bezirksliga in die Landesliga aufgestiegen. Danach wurden die Bottroper aber durchgereicht. Nach einem Jahr Landesliga ging es wieder runter in die Bezirksliga und ein Jahr später direkt in die Kreisliga A. Dort landete der SVR im ersten Jahr auf Rang fünf. Im vergangenen Jahr dann aber der Schock. Die Bottroper starteten schlecht in die Saison und fanden nie wieder wirklich aus ihrer Formkrise. Auch Interimstrainer Ralf Quabeck, der auf Trainer Markus Nickel folgte, konnte den Abstieg nicht mehr verhindern. Letztlich ging es mit Adler Oberhausen und GA Sterkrade in eine Dreier-Relegationsrunde. Der SV Rhenania verlor allerdings beide Duelle und stieg damit in die Kreisliga B ab. Dort wollen die Bottroper den nächsten Umbruch einleiten. Mit einem neuen Trainer und einigen neuen alten Spielern. 

Opens external link in new windowHier geht es zur Mannschaftsvorstellung!

Opens external link in new window


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter