06.10.2017 19:17

Von: Andreas Temming

Landesliga: Sterkrade-Nord will nun auch auswärts den ersten Sieg einfahren

Sterkrade-Nord will bei den SF Hamborn 07 den Auswärtsfluch besiegen. Bisher reichte es für die Nordler noch zu keinem Auswärtssieg in der laufenden Spielzeit. Für Arminia Klosterhardt steht der nächste Heimsieg gegen den Duisburger SV 1900 auf dem Programm, aber die Aufgabe gegen die Duisburger wird kein Spaziergang.


Arminia Klosterhardt will auch am Sonntag wieder jubeln.

Landesliga, 10. Spieltag
Vorschau

SF Hamborn 07 (15.) - Sterkrade-Nord (12.)
Leistungstechnisch passte es immer in den letzten bei Sterkrade-Nord, nur ergebnisstechnisch passte es meist nur auf heimischen Boden. Und an diesem Wochenende geht es mal wieder auswärts ran für die Nordler. Am zehnten Spieltag der Landesliga Gruppe 2 reisen die Nordler zum SF Hamborn 07.

Die Duisburger sind seit drei Ligaspielen sieglos und belegen derzeit den 15. Tabellenplatz. Auf heimischen Boden sind die Duisburger seit zwei Spielen sieglos. Die letzten beiden Partien verlor man gegen den ESC Rellinghausen (1:2) und den VfL Repelen (0:1). Diese Negativserie wollen die Duisburger am Sonntag natürlich gerne stoppen. Natürlich haben die Oberhausener was dagegen. Wenn es nach Nords Trainer Markus Kowalczyk geht, kann die Negativserie für die Duisburger zu Hause ruhig bestehen bleiben. Zuletzt überzeugten die Nordler beim Heimsieg gegen den SV Schwafheim auf ganzer Linie. Nur auswärts läuft noch nicht alles nach den Wünschen von Markus Kowalczyk. Von Woche zu Woche zeigt die Mannschaft eine Leistung auf hohem Landesliganiveau, nur die Ergebnisse, gerade auswärts passen noch nicht. Auswärts konnten die Oberhausener noch kein Spiel gewinnen. Nur ein Zähler aus allen vier Auswärtsspielen konnten die Nordler bisher holen. Diesen Punkt holte man am zweiten Spieltag beim PSV Wesel-Lackhausen. Sonntag will man nun auch auswärts an die starken beiden letzten Leistungen im Nordler-Park anknüpfen und dieses sollte gegen den schwächelnden Gastgeber aus Duisburg durchaus möglich sein. Die Zeichen könnten auf Auswärtssieg stehen. Die Bilanz gegen den SF Hamborn 07 spricht aber dann wieder gegen die Nordler. Von den letzten sieben Partien ging man fünfmal als Verlierer vom Platz. "Hamborn war immer ein unangenehmer Gegner. Der aktuelle Tabellenplatz spiegelt nicht die Qualität der Mannschaft wieder. Wir werden Sonntag wieder auf einigen Positionen umstellen, was die Aufgabe natürlich noch schwerer macht", erklärt Markus Kowalczyk. Ausfallen wird neben Dennis Charlier (Foto) auch Torjäger Oguzhan Cuhaci.
Anstoß: 15 Uhr


Arminia Klosterhardt (10.) - Duisburger SV 1900 (7.)

Am letzten Wochenende fiel das Spiel der Arminia beim PSV Wesel-Lackhausen der Witterung zum Opfer. Aufgrund der Windverhältnisse war ein ordentliches Spiel nicht möglich. Beide Teams hatten mehr mit dem Wind zu kämpfen, als damit, den Ball im Tor unterzubringen. Daher endete die Partie auch torlos. Arminias Trainer Marcus Behnert hat die Partie bereits zu den Akten gelegt und schaut nun auf die Aufgabe am kommenden Sonntag gegen den Duisburger SV 1900. Der Gast aus Duisburger lieferte am letzten Spieltag gegen das Spitzenteam vom ESC Rellinghausen eine bärenstarke Partie. Die Duisburger zwangen den ESC Rellinghausen mit 4:2 in die Knie. Seit drei Partien sind die Duisburger auf Siegeszug. Auswärts konnte man die letzte Aufgabe beim PSV Wesel-Lackhausen mit 4:1 siegreich gestalten. Mit insgesamt 16 Punkten belegen die Duisburger den fünften Tabellenplatz. Marcus Behnert hat sich sicherlich die Bilanz aus der letzten Saison angesehen. Hier hat die Arminia beide Partien gegen Duisburger SV 1900 denkbar knapp mit 1:2 verloren. Diese Bilanz macht die Aufgabe am Sonntag wahrlich nicht leichter. Zu Hause ist die Arminia aber schon eine kleine Macht. Drei ihrer vier Heimspiele konnte Arminia Klosterhardt siegreich beenden. Im letzten Heimspiel konnte man den starken Gast SV Sonsbeck mit 3:1 bezwingen. Und auch Sonntag wird man wieder voll Sieg am Hans-Wagner-Weg spielen. Die Stimme von Marcus Behnert erfolgt am Samstag.
Anstoß: 15.15 Uhr


Die anderen Partien an diesem Spieltag:
VfL Rhede - SV Scherpenberg
1. FC Kleve - SV Sonsbeck
ESC Rellinghausen - SF Niederwenigern
VfL Repelen - SV Burgaltendorf
Viktoria Buchholz - FC Kray
SV Schwafheim -SV Hönnepel







Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter