08.10.2017 23:50

Von: David Wirsch

Welheimer Löwen mit fünftem Sieg in Serie - Fortuna-Reserve gewinnt Derby gegen Fuhlenbrock

In der Kreisliga B konnten die Welheimer Löwen ihre Siegesserie weiter ausbauen, während der SV 1911 bei GW Holten dreifach punkten konnten. In Gruppe 2 verlor BW Fuhlenbrock das Derby beim SV Fortuna Bottrop II.


BW Fuhlenbrock (weiße Trikots) unterlag der Reserve vom SV Fortuna Bottrop.

Nachschau

Kreisliga B, Gruppe 1

RW Welheimer Löwen - SV Sarajevo Oberhausen 3:0 (2:0)
Die RW Welheimer gewinnen auch das Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Sarajevo Oberhausen mit 3:0 und bleiben damit im fünften Spiel in Serie siegreich. "Wir haben mit einer durchschnittlichen Leistung verdient gewinnen können", urteilte Sascha Bialas, Trainer der Löwen, die weiterhin auf Rang Drei der Tabelle bleiben. Für den SV Sarajavo war das heutige 0:3 in Welheim die zweite Niederlage in Serie. "Der Sieg ging zurecht an die Löwen", gab Sarajevo-Schlussmann Mustafa Rasljanin zu.

Mit dem Selbstbewusstsein von vier Siegen in Serie gingen die Welheimer in das Heimspiel gegen die Gäste aus Oberhausen. Und eben jene waren es auch, die den Gastgebern beim Toreschießen halfen: Dank eines Eigentores konnte die Bialas-Elf das frühe 1:0 bejubeln (18.). Nach etwas mehr als einer halben Stunde brachte Torjäger Daniel Galonska seine Mannschaft weiter auf die Siegerstraße: Der Offensivakteur erhöhte auf 2:0 für die Löwen. Das war zugleich der Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt sollten die Gastgeber schnell den oft zitierten 'Deckel' auf die Partie setzen können, da Julian Janesch mit einem Schuss aus 16 Metern erfolgreich war - 3:0. Dieser deutliche Rückstand schien für den SV Sarajevo uneinholbar. So war es auch am Ende, denn es blieb beim 3:0-Erfolg der Welheimer - sehr zur Freude von Trainer Sascha Bialas. Der Gast aus Oberhausen hingegen verpasste es die Partie spannender zu gestalten: "Wir haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Denn es war ein ausgeglichenes Spiel", sagte Trainer Mustafa Rasljanin. Trotz des deutlichen Ergebnisses lobte Bialas den Aufsteiger aus Oberhausen: "Sarajevo hat eine gute Mannschaft, da werden sich noch einige Mannschaften umgucken." Rasljanin hingegen musste enttäuscht festhalten: "Wir haben heute zu viele Fehler gemacht, dann ist einfach nichts zu reißen. Die Löwen haben von unseren Fehlern profitiert." 
Tore: 1:0 Eigentor (18.), 2:0 Daniel Galonska (34.), 3:0 Julian Jaensch (56.)
[von David Wirsch]


GW Holten - SV 1911 Bottrop 2:3 (2:1) 
Spiel gedreht! GW Holten lag nach etwas mehr als 20 Minuten bereits mit 2:0 in Führung, doch der SV 1911 Bottrop konnte die Partie noch zu seinen Gunsten drehen. Noch in Durchgang Eins gelang den 11ern der Anschlusstreffer - 1:2 hieß es da aus Sicht der Bottroper. Im zweiten Durchgang hatte die Führung der Holtener zunächst noch eine Viertelstunde Bestand, doch dann konnte der SV 1911 in Minute 59 ausgleichen. Und nur drei Minuten später gab es sogar die eigene Führung! Aus 0:2 machten die Bottroper ein 3:2. Und den eigenen Vorsprung gab der SV 1911 nicht mehr aus der Hand. Am Ende blieb es beim 3:2-Erfolg des SV 1911, der durch den Auswärtserfolg auf den siebten Tabellenplatz klettern konnte. GW Holten indes rutschte auf Rang sechs ab. Holtens Trainer Dominik Pokorny und 1911-Trainer Lars Frieg waren für die Redaktion nicht zu erreichen.
Tore: 1:0 (16.), 2:0 (22.), 2:1 (41.), 2:2 (59.), 2:3 (62.)
[von David Wirsch]


Die weiteren Partien in dieser Gruppe:
SW Alstaden II - Barisspor Bottrop 2:3 
Sterkrade-Nord III - Dostlukspor Bottrop II 0:0 
SF 08/21 Bottrop - BW Oberhausen III 2:2 
FC Polonia Bottrop - TSV Safakspor Oberhausen II 15:0  
Batenbrocker RK - Arminia Lirich II 7:0 
SG Kaprys Oberhausen II - FC Sterkrade II *verlegt auf Dienstag, 10. Oktober*

 

Kreisliga B, Gruppe 2

Batenbrocker RK II - SV Rhenania Bottrop 2:4 (1:4)
Opens external link in new windowHier geht es zum Spielbericht von Freitag!
[von David Wirsch]


SV Fortuna Bottrop II - BW Fuhlenbrock 2:1 (1:0)
Der SV Fortuna II schlug BW Fuhlenbrock im Derby und Spitzenspiel mit 2:1. Damit verteidigte die Rheinbaben-Reserve die Tabellenführung, baute den Vorsprung sogar auf aktuell vier Punkte aus. Allerdings haben sowohl SuS 21 Oberhausen als auch die unterlegenen Fuhlenbrocker ein Spiel weniger absolviert. Letztere bleiben auf dem vierten Platz. BW Fuhlenbrock musste die erste Saisonniederlage einstecken und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze.

In der ersten Halbzeit war der SV Fortuna II die bessere Mannschaft. Die Fuhlenbrocker agierten mit vielen langen Bällen, die allesamt direkt zurückkamen. Während die Gäste in den Zweikämpfen zu langsam und am Ball zu hektisch waren, machte Fortuna ein gutes Spiel. Die Gastgeber gewannen viele Zweikämpfe und nutzten die Räume, ohne aber für die ganz große Torgefahr zu sorgen. „In den ersten 20 bis 30 Minuten waren wir spielbestimmend und haben BWF hinten rein gedrängt“, sagte Fortunas Trainer Benjamin Tappen. Folgerichtig fiel die Führung für die Hausherren, auch wenn sie dafür einen Strafstoß brauchten. Ein Einwurf rutschte durch den ganzen Fuhlenbrocker Strafraum und prallte unglücklich an Mario Unkels Hand. Fortuna-Kapitän Sebastian Kaspers (Foto) trat an und verwandelte zum 1:0. Die Fuhlenbrocker fanden erst nach einer halben Stunde ins Spiel. Die beste Chance hatte Christian Mahr, der knapp über das Tor schoss. Marcel Weiß machte zwar den Ausgleich, stand jedoch im Abseits. So ging es mit der knappen 1:0-Führung für den SV Fortuna in die Pause. „Die Leistung in der ersten Halbzeit war katastrophal. Wir haben fast alles falsch gemacht“, kritisierte Washofer. „Wir haben nicht über die Außenbahnen gespielt, sondern viele Bälle lang und hoch ins Zentrum gespielt. Außerdem waren wir zu weit von den Gegenspielern weg.“

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste besser ins Spiel. Sie waren nun bissiger in den Zweikämpfen, fußballerisch sah es weiterhin nicht schön aus. Allerdings hatten die Fuhlenbrocker nun gute Torchancen. Insbesondere Kapitän Marcel Weiß feuerte viele Schüsse ab und war mehrfach kurz vor dem Ausgleich. Fortunas Torhüter Marcel Backhaus parierte die Schüsse stark. Viele Konter der Hausherren liefen ins Leere, auch weil der Schiedsrichter mehrfach auf Abseits entschied. Zweimal kamen die Fortunen aber durch. Beim ersten Mal parierte BWF-Keeper Dustin Schneider noch mit dem Bein. Beim zweiten Konter foulte Kay Hosberg den Angreifer im Strafraum und Florian Otto verwandelte den zweiten Strafstoß. Es war noch eine Viertelstunde zu spielen und die Gäste mussten nun zwei Tore aufholen. Sie antworteten aber schnell auf das zweite Gegentor. Nach einer scharfen Flanke foulte Matthias Kampa Fuhlenbrocks Steffen Ludwig und es gab den dritten Elfmeter des Spiels. Marcel Weiß (Foto) trat an und verkürzte auf 2:1. Fortuna-Verteidiger Kampa sah außerdem die Ampelkarte. Die letzten zehn Minuten des Spiels drückten die Fuhlenbrocker in Überzahl auf den Ausgleich. Sie hatten einige Chancen auf das 2:2, doch der Ball wollte nicht über die Linie. Fortuna-Keeper Backhaus hielt einen Schuss von Weiß stark, Fortunas Julian Banko rettete nach Kopfball von Tobias Kuhlmann auf der Linie und Max Neuheuser vermisste das kurze Eck nur knapp. Am Ende mussten sich die Fuhlenbrocker mit 2:1 geschlagen geben. Die Reserve von Fortuna Bottrop feierte den knappen Derbysieg.

„Wir hatten am Ende ein wenig Glück, weil Fuhlenbrocker den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Marcel Backhaus hat aber sehr gut gehalten“, verteilte Fortunas Trainer Benjamin Tappen Sonderlob und meinte: „Es ist sehr schade, dass dieses Spitzenspiel durch Elfmeter entschieden wurde. Insgesamt geht der Sieg meiner Meinung nach aber in Ordnung.“ Fuhlenbrocks Dennis Washofer resümierte: „Bei unseren vielen Torchancen wäre ein Unentschieden verdient gewesen. Wir hatten in der zweiten Halbzeit sehr viele Torchancen und Fortuna eigentlich kaum eine. Trotzdem sind wir selbst schuld, weil wir die Tore einfach nicht gemacht haben und die erste Halbzeit sehr schlecht war. Tabellentechnisch ist aber noch alles machbar.“ Der Vorsprung der Fortuna beträgt aktuell fünf Punkte. Allerdings muss der Tabellenführer noch einmal mehr pausieren.
Tore: 1:0 Sebastian Kaspers (20./HE), 2:0 Florian Otto (75./FE), 2:1 Marcel Weiß (79./FE)
Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte Matthias Kampa (Fortuna/78./Foul)

[von Steffen Ludwig]


Die weiteren Spiele in dieser Gruppe:

GA Sterkrade II - TSV Safakspor Oberhausen 4:0
GW Holten II - SC Buschhausen II 2:4
Adler Oberhausen II - VfR 08 Oberhausen II 2:8
BV Osterfeld - BW Oberhausen II 3:4
SG Kaprys Oberhausen - Sterkrade 06/07 II 6:2
SuS 21 Oberhausen -> Spielfrei


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter