08.10.2017 21:44

Von: Ben Tautz, Marco Alechnowicz

Zweckel II-Spiel beim Stand von 0:10 abgebrochen

Gerade einmal sieben Spieler hatte SVZ-Trainer Albert Beck zur Verfügung. Dementsprechend war es kein Wunder, dass der Sieg für F.S.M. Gladbeck ein absoluter Selbstläufer war. Derweil kam der BVR II gegen Buer II ordentlich unter die Räder.


9. Spieltag

Kreisliga A1

BV Rentfort II - SSV Buer II 0:10 (0:5)
Ein Debakel hat heute die Reserve des BV Rentfort erlebt. Gegen die Zweitvertretung vom SSV Buer setzte es eine empfindliche 0:10 Niederlage. "Mir fehlen die Worte. Wir waren zu weit von den Gegenspielern entfernt und das hat Buer sehr gut ausgenutzt", so BVR-Coach Michael Berger. Nach acht Minuten setzten die Gäste das erste Ausrufezeichen und trafen erstmals aus spitzem Winkel die Latte. Nur drei Minuten später war es so weit und die Gäste gingen mit 0:1 in Führung.

Rentfort hatte Probleme ins Spiel zu finden. In der 25. Minute nutzten die spielstarken Gäste eine weitere Chance zum 0:2. Erst dann hatten die Gastgeber eine etwas bessere Phase mit zwei guten Chancen zum Ausgleich, diese blieben aber ungenutzt. Buer machte weiter und münzte die Überlegenheit auch in Tore um. In der 32. Minute, in der 39. Minute und in der 43.Minute machten die Gäste kurzen Prozess und erhöhten auf 5:0, damit waren die Gastgeber bedient. "Wir waren nicht bereit die entscheidenden Schritte zu gehen und dann wirst du halt komplett erwischt", so das Fazit von Berger. In der zweiten Halbzeit fingen sich die Gastgeber zunächst, bevor sie in alte Muster verfallen sind und dann hagelte es erneut Gegentore. Am Ende insgesamt zehn. "Diesen Tag müssen wir schnell vergessen und nach vorne schauen", so Berger abschließend. Rentfort fällt damit auf den elften Platz und Buer belegt jetzt den fünften Platz.
Tore: 0:1/0:3 (11./32.), 0:2/0:6 (25./60.), 0:4 (39.), 0:5/0:7/0:8/0:10 (43./63./67./87.) 0:9 (76.)

[von Marco Alechnowicz]


FSM Gladbeck - SV Zweckel II 10:0 (10:0)
Ein Schritt vor war das in der letzten Woche und heute wieder zwei Schritte zurück. Es sieht nicht gut aus für die Reserve des SV Zweckel. Heute gab es beim Spielstand von 10:0 für die Gastgeber mit dem Halbzeitpfiff auch den Spielabbruch. Auch von der Spieleranzahl geht es stetig bergab. Heute reisten die Gäste mit nur sieben Spielern an. Da wundert es auch keinen, wenn es zur Pause 10:0 steht und dann auch die Kräfte nachlassen. FSM-Coach sprach vor dem Spiel von einer Überraschung, denn niemand weiß ob Zweckel genug Spieler hat. Unter den Umständen war es dann auch eine Pflichtaufgabe, die die Gastgeber auch souverän erledigt haben. In Zweckel geht die Devise weiter. Irgendwie in Richtung Winterpause schleppen und dann versuchen den Kader aufzufüllen. Bis dahin sind aber noch ein paar Spiele zu spielen und die Spieler werden weniger. Die Gastgeber springen nach dem Pflichtsieg auf Platz drei und die Reseve des SV Zweckel bleibt unverändert Tabellenletzter.
Tore: 1:0/9:0 Emre Alkac (2./40.), 2:0 Atif Akbaba (6.), 3:0 Yusuf Namli (10.), 4:0 Yasin Mustafa Karaca (29.), 5:0/10:0 Ziya Besevli (30./44.), 6:0 Eigentor (31.), 7:0 Marcel Heidenreich (32.), 8:0 Enes Karabulut (37.)

[von Marco Alechnowicz]

VfB Kirchhellen – SG Preußen Gladbeck 7:1 (5:0)
Der „Tag der Amateure“ war ein Erfolg für den VfB Kirchhellen. Die Kirchhellener besiegten die SG Preußen Gladbeck mit 7:1. Trainer Daniel Thiele war nach dem Spiel definitiv bedient. „Besonders in der ersten Halbzeit spreche ich meiner Mannschaft die Fußballtauglichkeit ab. Wir haben keinen einzigen Zweikampf gewonnen und haben alle sonstigen Tugenden missen lassen“, übte Thiele scharfe Kritik an sein Team. Sein Gegenüber Bartosz Maslon hingegen war begeistert: "Ich habe vor dem Spiel schon gesagt, wenn wir früh ein Tor machen, wird das ein Selbstläufer. Wir treffen früh und haben das Spiel dann komplett unter Kontrolle."

In der ersten Halbzeit fiel das 0:1 bereits in der vierten Minute. Luca Kleine-Wieskamp traf. Eben dieser erhöhte auch auf 2:0, ehe Jan Mettler mit einem Doppelpack und Marc Baßenhoff zum 5:0-Pausenstand trafen. Nach dem Seitenwechsel nahm sich die SGP vor, sich nicht komplett abschlachten zu lassen. Das klappte: Kirchhellen schoss durch Stefan Kahnert und Benedikt Schnieder nur weitere zwei Tore, ehe Fabian Brom mit dem 1:7 für Ergebniskosmetik sorgte. "Ab der 60. Minute haben wir den Ball nur noch laufen lassen. In der nächsten Woche geht es gegen Erle und wenn wir die schlagen, können wir durchmarschieren", so Maslon.
Tore: 1:0/2:0 Luca Kleine-Wieskamp (4./21.), 3:0/4:0 Jan Mettler (29./39.), 5:0 Marc Baßenhoff (43.), 6:0 Stefan Kahnert (61.), 7:0 Benedikt Schnieder (78.), 7:1 Fabian Brom (85.)
[von Ben Tautz]

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A1:
SC Schaffrath - SpVgg. Erle 0:3
DJK TuS Rotthausen II - Firtinaspor Gelsenkirchen II 3:0
Eintracht Erle - SuS Beckhausen 5:1
SpVgg. Middelich-Resse - FC Horst 59 Abbruch beim Stand von 0:1

Kreisliga A2

Eintracht Gelsenkirchen - Preußen Gladbeck II 3:1 (2:1)
Preußen Gladbeck unterlag beim Aufsteiger Eintracht Gelsenkirchen mit 3:1. Eine Niederlage, die weh tut und Preußen-Coach Sascha Reimann weiss auch woran es gelegen hat: "Wir haben heute zwei Gesichter gezeigt. In der ersten Halbzeit war die Einstellung komplett daneben. Wir fahren dahin und denken wir nehmen die Punkte mit, weil der Gegner hinter uns steht und die Quittung haben wir zügig erhalten."

Damit ist das frühe 1:0 für die Gastgeber in der dritten Minute gemeint. Dann wurde das Spiel ruppiger. Viele gelbe Karten auf Seiten der Gäste und eine gelb-rote Karte in der 35.Minute. "Der Platzverweis hat uns das Leben natürlich noch schwerer gemacht", kommentierte Sascha Reimann die Karte. Kurz vor der Pause gab es dann noch das 2:0 und das führte dazu, dass die Halbzeitansprache deutlich wurde. In der zweiten Halbzeit dann eine ganz andere Gästemannschaft. Preußen spielte nur noch auf ein Tor und konnte in der 62.Minute durch Onur Ilgin den Anschlusstreffer erzielen. Weitere Chancen liesseb die Gäste liegen und die Eintracht machte nach einem Konter in der 90. Minute den Deckel auf die Partie. "Wir hatten gute Chancen zum Ausgleich, die wir nicht genutzt haben, aber der Auftritt in der zweiten Halbzeit war gut", so Reimann abschließend.
Tore: 1:0 (3.), 2:0 (42.), 2:1 Onur Ilgin (62.), 3:1 (90.)
[von Marco Alechnowicz]

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A2:
Viktoria Resse II - Teutonia Schalke 4:1
Genclerbirligi Resse II - SV Horst 08 II 2:1
ETuS Bismarck - SV Union  Neustadt 1:1
DJK TuS Rotthausen - Firtinaspor Gelsenkirchen 3:3
Adler Feldmark - SSV/FCA Rotthausen 3:0
DJK Arminia Ückendorf - Preußen Sutum 0:6
SV GE Hessler 06 - BW Gelsenkirchen 3:1

Opens external link in new window


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter