12.11.2017 18:58

Von: Marco Alechnowicz

VfB Kirchhellen macht gegen Rentfort-Reserve das halbe Dutzend voll

Der VfB Kirchhellen fuhr gegen den BV Rentfort II einen ungefährdeten Sieg und erzielte dabei ein halbes Dutzend Tore. Genau so viele Treffer fielen im Spiel des VfL Grafenwald bei der SSV Buer II, allerdings mussten sich die Wöller mit 1:5 geschlagen geben.


14. Spieltag

Kreisliga A

SSV Buer II - VfL Grafenwald 5:1 (4:0)
Der VfL Grafenwald unterliegt beim SSV Buer verdient mit 5:1. Bereits zur Pause war die Partie dank einer 4:0 Führung zur Pause entschieden. VfL-Coach Bernd Kroker war heute berufsbedingt nicht anwesend, hatte aber dennoch eine klare Erklärung zur Niederlage: "Wir waren heute knapp besetzt. Selbst der Ersatztorwart musste im Feld eingesetzt werden und dann haben wir zu Beginn auch ängstlich agiert und erst nachdem wir Rene Avemaria in die Defensive versetzt haben konnten wir Stabilität gewinnen, aber zu mehr als dem Anschlusstreffer sollte es heute nicht reichen." Die Unsicherheit der Gäste nutzte Buer mit zwei frühen Treffern eiskalt aus. Durch einen Doppelschlag in der 7.Minute und in der 9. Minute führten die Gastgeber schnell mit 2:0. Zur Pause folgten dann noch zwei weitere Treffer. Nach der Pause gelang Buer noch das 5:0 in der 54. Minute, ehe Lukas Lammerding in der 71.Minute für den Ehrentreffer sorgte. Bernd Kroker blickt bereits mit einem unguten Gefühl auf die nächste Woche: "Zu den Personalsorgen haben sich heute zwei weitere mit Gelbsperren dazu gesellt und deshalb muss ich mir für die kommende Woche was einfallen lassen." Da Preußen Gladbeck heute gewonnen hat ist der Abstand auf das rettende Ufer auf drei Punkte angewachsen.
Tore: 1:0 (7.), 2:0/4:0 (9./39.), 3:0 (30.), 5:0 (54.), 5:1 Lukas Lammerding (71.)


VFB Kirchhellen - BV Rentfort II 6:0 (2:0)
Einen ungefährdeten Sieg fuhr heute der VFB Kirchhellen ein. Mit 6:0 gewannen die Gastgeber und wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht. Beide Seiten waren sich einig, dass der Sieg verdient war. Bastian Averesch, sportlicher Leiter des VFB haderte jedoch mit der Chancenverwertung: "Das war eine ordentliche Leistung von unserer Mannschaft. Wenn wir in der einen oder anderen Szene cleverer agieren, dann kann es noch höher ausgehen, aber mit der Leistung bin ich zufrieden. Auf diese Leistung können wir aufbauen." Auf Seiten der Rentforter gilt es das Spiel schnellstmöglich abzuhaken und den Blick bereits auf das wichtige Duell gegen Rotthausen in der nächsten Woche zu legen. "Wir wussten, dass es heute schwer wird. Kirchhellen steht nicht umsonst da oben. Wenn eine Mannschaft von oben auf eine von unten trifft, dann kann es schon mal so ausgehen. Wir müssen jetzt den Fokus auf Rotthausen legen und uns da die wichtigen drei Punkte holen", so BVR-Coach Simon Kokoschka. Luca Kleine-Wieskamp brachte den VFB nach einem indivduellen Fehler in der Rentforter Defensive mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause legte Kirchhellen das wichtige 2:0 nach. Nach der Pause und dem 3:0 in der 54.Minute durch Jan Mettler war das Spiel endgültig entschieden. Max Bertlich durfte sich in der 69.Minute in die Torschützenliste eintragen. Kurz vor Ende sorgten Dominik Selm und Stefana Kahnert für den Endstand. Da Tabellenführer SpVgg. Erle ebenfalls gewonnen hat, gibt es keine Veränderung an der Tabellenspitze.
Tore: 1:0 Luca Kleine-Wieskamp (11.), 2:0/5:0 Dominik Selm (45./88.), 3:0 Jan Mettler (54.), 4:0 Max Bertlich (69.), 6:0 Stefan Kahnert (90.)

Die weiteren Partien in dieser Kreisliga A:
DJK TuS Rotthausen II - FSM Gladbeck 1:2
Firtinaspor Gelsenkirchen II - Eintracht Erle 0:3
SC Schaffrath - FC Horst 59 2:0
SpVgg. Erle 19 - SpVgg. Middelich-Resse 2:0
SG Preußen Gladbeck - YEG Hassel II 4:2


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter