02.12.2017 09:58

Von: Andreas Temming

Landesliga: Arminia Klosterhardt will sich Polster im Abstiegskampf schaffen

Mit einem Erfolg über den direkten Konkurrenten SF Hamborn 07 will sich Arminia Klosterhardt ein größeres Polster im Abstiegskampf schaffen. Sterkrade-Nord reist zum Tabellenzweiten SV Scherpenberg. Chancenlos sieht Nords Trainer Markus Kowalczyk seine Mannschaft aber nicht.


Arminia Klosterhardt will gegen Hamborn 07 im Abstiegskampf punkten.

Landesliga, 17. Spieltag
Vorberichte

SV Scherpenberg (2.) - Sterkrade-Nord (10.)
Nach der knappen 1:2-Niederlage gegen Oberligaabsteiger FC Kray, erwartet Sterkrade-Nord am kommenden Sonntag der nächste dicke Brocken. Die Oberhausener müssen nach Moers zum Tabellenzweiten SV Scherpenberg reisen, welche am Donnerstag noch aktiv in der Liga waren. Im Nachholspiel gegen den ESC Rellinghausen trennte man sich nach 90 Spielminuten mit einem 1:1-Unentschieden, was den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz für den SV Scherpenberg bedeutete.

Die Gastgeber haben derzeit einen guten Lauf in der Liga. Seit 13 Spieltagen ist man ungeschlagen, eine Serie die sich sehen lassen kann und den zweiten Tabellenplatz bestätigt. Auf heimischen Boden haben die Moerser noch kein Spiel verloren. Fünf Siegen stehen drei Remis gegenüber. Zuletzt musste man sich aber mit zwei 1:1-Unentschieden gegen die SF Niederwenigern und dem ESC Rellinghausen begnügen. Im Verbandspokal unterlagen die Moerser am 25.11.17 beim FSV Duisburg erst im Elfmeterschiessen mit 6:7. Von der Formkurve her dürften die Moerser als Favorit ins Rennen gehen, denn Sterkrade-Nord konnte in dieser Saison auswärts fast nie überzeugen. Und auch zu Hause kassierte man am letzten Spieltag eine 1:2-Niederlage gegen den FC Kray. Hoffnung sollten die Nordler auf Grund des letzten Auswärtsspieles beim SV Burgaltendorf doch haben, denn dort konnten die Nordler mit einem 4:1-Erfolg auch auswärts wieder mal punkten. Natürlich ist der Gegner am Sonntag ein anderes Kaliber, aber Nords Trainer Markus Kowalczyk sieht seine Truppe nicht chancenlos. „Wir haben gegen Mannschaften die spielerisch stark sind immer gut ausgesehen und deshalb fahren wir auch nach Moers, um dort zu gewinnen. Fraglich ist nur, ob die Partie am Sonntag nicht den Witterungsverhältnissen zum Opfer fällt. Scherpenberg hat enorme Qualität, aber solche Gegner liegen uns“, so Markus Kowalczyk.
Anstoß: 14.15 Uhr


Arminia Klosterhardt (9.) -  SF Hamborn 07 (14.)

Zu einem interessanten Duell kommt es am Sonntag am Hans-Wagner-Weg in Klosterhardt zwischen dem Gastgeber Arminia Klosterhardt und den SF Hamborn 07. In der Tabelle trennen die beiden Teams insgesamt neun Punkte. Arminia Klosterhardt ist derzeit mit 24 Zählern auf dem neunten Tabellenplatz der Landesliga und die Hamborner belegen aktuell mit 15 Zählern den 14. Tabellenplatz.

„Wenn wir am Sonntag einen Sieg gegen Hamborn einfahren können, dann hätten wir im Abstiegskampf ein Monster-Polster gegenüber einem direkten Konkurrenten geschaffen“, schaut Arminias Trainer Marcus Behnert auf die Partie am Sonntag. Von einer Pflichtaufgabe mag Marcus Behnert aber nicht reden. Auch wenn die Hamborner seit vier Spielen ohne jeden Punkt sind, so schätzt Marcus Behnert den Gegner als brandgefährlich ein. „Hamborn hat schon einige Überraschungen gebracht. Hier sehe ich vor allem die Siege gegen den SV Burgaltendorf und auch den Sieg gegen Sterkrade als Ausrufezeichen an. Die Mannschaft hat also enorm Qualität und daher werden wir den Gegner auch nicht unterschätzen“, erklärt Marcus Behnert (Foto). Die Behnert-Schützlinge sind seit vier Spieltagen ungeschlagen und haben eine sehr gute Formkurve. Gerade zu Hause ruft die Arminia immer eine gute Leistung ab und fährt die nötigen Punkte ein. Und so soll es auch Sonntag sein. Aus den letzten beiden Heimspielen holten die Klosterhardter vier Punkte. Personell gibt es keine großen Veränderungen zu den Wochen davor. „Es ist schade, dass wir letzte Woche Pause hatten. Der Lauf den wir haben wurde somit unterbrochen und die Hamborner hatten die Möglichkeit, sich aus ihrer Krise herauszuarbeiten. Ich hoffe, dass wir nahtlos an die Leistungen, wie vor der Pause anknüpfen können“, fügte Marcus Behnert abschließend hinzu.
Anstoß: 15.15 Uhr


Die anderen Partien an diesem Spieltag:
Wesel Lackhausen - ESC Rellinghausen
SV Sonsbeck - SF Niederwenigern
VfL Rhede - Viktoria Buchholz
1. FC Kleve - VfL Repelen
FSV Duisburg - SV Schwafheim
FC Kray - SV Hönnepel
SV Burgaltendorf - Duisburger SV 1900



Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter