07.12.2017 06:15

Von: David Wirsch

Kein Sieger im Nachholspiel: SF 08/21 Bottrop und Batenbrock teilen sich die Punkte

Im gestrigen Nachholspiel der Kreisliga B, Gruppe 1, standen sich die Mannschaften der SF 08/21 Bottrop und der Batenbrocker RK gegenüber. Am Ende gab es ein 1:1-Unentschieden, wodurch die Batenbrocker eine große Chance verpasst haben, dem Tabellenzweiten näher zu kommen.


Nachholspiele

Kreisliga B, Gruppe 1

SF 08/21 Bottrop - Batenbrocker RK 1:1 (1:0)
"Wir sind sehr zufrieden mit dem Punkt", urteilte Anton Martin, Spielertrainer der Sportfreunde, nach dem 1:1 gegen den vermeintlichen Favoriten aus Batenbrock. Dessen Trainer Marko Schmidt trauerte der großen Chance nach, dass man bei einem Sieg bis auf einen Punkt an den Tabellenzweiten FC Polonia Bottrop herangerückt wäre: "Wir sind leider nicht zum Dreier gekommen."

Die Gäste aus Batenbrock versuchten von Beginn an das Heft in die Hand zu nehmen, während die Gastgeber zunächst darauf bedacht waren in der Defensive kompakt zu stehen. Trotz der optischen Überlegenheit konnte die BRK-Mannschaft von Trainer Marko Schmidt kaum hochkarätige Torchancen herausspielen. Stattdessen waren es die SF 08/21, die kurz vor der Pause, eine der wenigen Möglichkeiten nutzte und mit 1:0 in Führung ging: Torschütze war Ugur Ergün. Mit dem knappen 1:0 für die Hausherren ging es in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt rannten die Batenbrocker immer wieder an, doch wirklich gefährliche Offensivaktionen gab es kaum welche. In der 65. Minute fiel dann jedoch der verdiente Ausgleich für die Gäste: Der nur wenige Minuten zuvor eingewechselte Max Kappenberg traf nach einer Drehung mit seinem Schuss zum 1:1. "Bei dem Gegentor standen wir zu weit weg vom Gegenspieler", haderte SF-Trainer Anton Martin, der aber kein Einknicken bei seiner Mannschaft sah: "Nach dem 1:1 haben wir weiter sehr gut gespielt und standen vor allem hinten sicher." Mit dem Momentum durch den erzielten Ausgleichstreffer wollte die Schmidt-Elf auch den zweiten Treffer und damit die eigene Führung. Doch dadurch ergaben sich auch viele Kontersituationen für die Gastgeber, vor allem in der Schlussviertelstunde. "Wir hatten in den letzten 15 Minuten vier sehr gute Torchancen, die wir leichtfertig aus kurzer Distanz vergeben haben", so Anton Martin. Und auch Marko Schmidt gab zu, nachdem die Partie letztlich mit dem 1:1 endete: "Man muss aber auch so ehrlich sein, und sagen, dass wir am Ende durchaus mit einem blauen Auge davongekommen sind, denn die Sportfreunde hatten in der Schlussphase einige Konterchancen." Durch das 1:1-Unentschieden verpassten es die Batenbrocker den Rückstand auf Tabellenplatz zwei auf einen Punkt zu verkürzen - es bleibt weiterhin beim Drei-Punkte-Rückstand. "Die Jungs haben alles versucht, man kann ihnen keinen Vowurf machen. Sicherlich hätte ein Sieg uns mehr geholfen, aber zumindest haben wir unseren Lauf dahingehend fortgesetzt, dass wir nun zum vierten Mal in Folge ungeschlagen sind", sagte BRK-Trainer Marko Schmidt. SF-Trainer Anton Martin hatte ein Lob für seine Mannschaft parat: "Batenbrock hatte mehr Ballbesitz, aber sich kaum richtige Chancen erspielt. Mit etwas Glück gewinnen wir das Spiel sogar. Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment für die Leistung aussprechen." Einen Wermutstropfen gab es jedoch für die Gastgeber: Marvin Heinzerling zog sich nach einem Zweikampf vermutliche eine Gehirnerschütterung zu, noch am gestrigen Abend ging es für ihn ins Krankenhaus.
Tore: 1:0 Ugur Ergün (42.), 1:1 Max Kappenberg (65.)

Das weitere Nachholspiel in dieser Gruppe:
Dostlukspor Bottrop II - Arminia Lirich II *am Do, 7. Dezember*

Kreisliga B, Gruppe 2

Das Nachholspiel in dieser Gruppe:
BW Fuhlenbrock - VfR 08 Oberhausen II *am Do, 7. Dezember*


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Premiumparter