Bezirksliga: Königshardt und Spielclub im Fernduell mit TuB Bocholt

|   KAT_SV Fortuna Bottrop

Der SC 20 Oberhausen spielt bei Fortuna Bottrop, die SF Königshardt empfangen den SC Buschhausen und TuB Bocholt gastiert beim VfB Bottrop. Patzen verboten.

Bezirksliga

32. Spieltag - 13. Mai

SV Fortuna (8.) - SC 20 Oberhausen (3.)
Der nächste Halt für den Spielclub-Zug: Fortuna Bottrop. Der SC 20 Oberhausen überrennt seit der Winterpause die Bezirksliga, holte 34 Zählern die meisten Punkte und hat sich damit an die Tabellenspitze herangesiegt. Nur noch zwei Punkte trennen die Oberhausener von Spitzenreiter TuB Bocholt. Der Tabellenzweite SF Königshardt ist sogar nur einen Punkt weg. Drei Spieltage vor Ende sind für alle drei Mannschaften Patzer absolut verboten. Der Spielclub gastiert beim SV Fortuna - kein Geringerer als die drittstärkste Rückrundenmannschaft.

"Wir wollen auf jeden Fall gewinnen", stellt Oberhausens Co-Trainer Erkan Aydin vor dem Duell mit dem Tabellenachten klar. Seine Mannschaft ist in der Rückrunde noch ohne Niederlage, gewann die letzten beiden Ligaspiele und besiegte den Landesligisten Arminia Klosterhardt im Kreispokal. Aydin: "Ich habe größten Respekt vor Fortuna. Das ist eine starke Mannschaft. Aber wir fahren dahin, um die drei Punkte mitzunehmen." Schon vor einigen Wochen hatte Aydin prognostiziert, dass der Spielclub mindestens Zweiter wird. "Ich glaube immer noch dran. Wir müssen weiter unsere Hausaufgaben machen und dann wird ein Konkurrent noch patzen." Drei Ausfälle muss der Spielclub kompensieren. Sascha Knobloch und Bilal Fezzani fehlen ebenso wie der langzeitverletzte Kevin Bongers. Trainer Ümit Ertural, der sich aktuell im Ausland befindet, wird am Sonntag wieder dabei sein. Fortunas Trainer Marco Hoffmann war nicht erreichbar.
Anstoß: 15.15 Uhr
[von Steffen Ludwig]


SF Königshardt (2.) - SC Buschhausen (18.)
Während der SC Buschhausen seit dem vergangenen Spieltag als Absteiger in die Kreisliga A feststeht, mischen die SF Königshardt in Aufstiegskampf mit. Aktuell auf Platz zwei liegend würden die Sportfreunde in die Relegation gehen. Doch neben der Königshardt-Elf mischen auch Tabellenführer TuB Bocholt und der Drittplatzierte SC 20 Oberhausen im Aufstiegsrennen mit. „In erster Linie geht es weiterhin darum Platz zwei zu verteidigen“, sagt Königshardts Trainer Rene Landers vor dem Saisonfinale.

Mit dem Heimspiel gegen den SC Buschhausen stehen noch drei Spiele auf dem Plan. „Unsere Aufgabe ist jedes Spiel zu gewinnen“, hat Landers klare Ziele, wohlwissend, dass man sich keinen Patzer erlauben darf. Und deshalb werden am Sonntag drei Punkte anvisiert: „Buschhausen ist abgestiegen und vielleicht nimmt das ein wenig den Druck weg“, sagt Königshardts Trainer über den Gegner. Der ist zwar abgestiegen, aber Trainer Dennis Zimmert verspricht, dass „wir auch am Sonntag unser Bestes geben werden“. Die Rollen sind aber klar verteilt: nach nur sechs Punkten in der Rückrunde geht der SC Buschhausen als klarer Außenseiter in die Partie am Pfälzer Graben. Zumal die Sportfreunde auf eine Serie von 13 ungeschlagenen Spielen in Serie zurückblicken können – dabei gab es zehn Siege und drei Unentschieden. Und auch in personeller Hinsicht stehen die Vorzeichen auf Heimsieg! Denn während die Sportfreunde keine Ausfälle zu beklagen haben, werden bei den Buschhausenern Paul Okon (verletzt) und Justin Neumann (fünfte gelbe Karte) fehlen. Außerdem ist der Einsatz von Joel Pohl noch fraglich. Der Vorsprung der Königshardt-Elf auf den Tabellendritten SC 20 Oberhausen beträgt drei Punkte, der Rückstand auf Tabellenführer TuB Bocholt aber eben auch nur ein Zähler – von Platz eins bis drei ist somit alles möglich. Spannung ist an den letzten drei Spieltagen vorprogrammiert, denn nur eine Mannschaft steigt direkt auf und eine darf in die Relegation, die dritte Mannschaft im Aufstiegsrennen wird mit Rang drei in die Röhre schauen.
Anstoß: 15.15 Uhr
[von David Wirsch]


Die weiteren Spiele in der Liga:
VfB Bottrop - TuB Bocholt
BW Dingden - Sterkrade 06/07
Hamminkelner SV - BW Oberhausen
SC Bocholt - Adler Osterfeld
SV Krechting - RSV Praest
SV Friedrichsfeld - SV Emmerich-Vrasselt

Premiumparter