Kreisliga B: BW Oberhausen II gewinnt Abstiegsendspiel in Batenbrock - Polonia bezwingt DSB-Reserve

Erstellt von David Wirsch | |   KAT_Batenbrocker Ruhrpott Kicker

Der FC Polonia Bottrop wahrt durch einen knappen Erfolg über Dostlukspor Bottrop II seine Chance auf Platz zwei und damit die Relegation. In der Gruppe 2 der Kreisliga B gewann BW Oberhausen II das Abstiegsendspiel bei den Batenbrocker RK II, während der SV Rhenania Bottrop den SC Buschhausen II abschoss und mit Konkurrent Fortuna Bottrop II punktemäßig gleichzog.

Nachschau 28. Spieltag

Kreisliga B, Gruppe 1

FC Polonia Bottrop - Dostlukspor Bottrop II 1:0 (0:0)
Der FC Polonia Bottrop klettert vorerst auf den Relegationsplatz. Während Konkurrent Batenbrock ein spielfreies Wochenende hatte, konnte der FC Polonia gegen die Dostlukspor-Reserve gewinnen. In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel blieb es bis zur letzten Minute spannend. Sebastian Eichhorn schoss Mitte der zweiten Halbzeit das goldene Tor (69.). Der FC Polonia verpasste es danach, ihre Konter auszuspielen und das beruhigende 2:0 zu machen. Einmal rettete Dostlukspors Keeper, einmal der Innenpfosten. Trotz der Spannung schaffte Dostlukspor den Ausgleich nicht mehr.

"Es war eine unglückliche Niederlage", resümierte Dostlukspors Trainer Daniel Bassenhoff. "Das Spiel war sehr ausgeglichen. Am Ende hatte Polonia natürlich einige Konterchancen, weil wir aufgemacht haben. Wir hätten aufgrund der Leistung aber mindestens einen Punkt verdient gehabt. Leider hat es nicht geklappt." Polonias Trainer Matthias Pech dagegen sprach von einem "unterm Strich verdienten" Sieg: "Wir hätten das Spiel nach dem 1:0 entscheiden müssen, aber vor dem Tor haben die Nerven versagt. So mussten wir bis zur letzten Minute zittern, weil Dostlukspor noch im Spiel war." Mit dem Sieg konnte der FC Polonia vorerst an Konkurrent Batenbrock vorbei auf Rang zwei ziehen. Das würde am Saisonende die Aufstiegsrelegation bedeuten. Allerdings ist der FC Polonia auf einen Patzer der Batenbrocker angewiesen, die noch zwei Spiele vor sich haben. Der FC Polonia dagegen muss am nächsten Spieltag pausieren. Gewinnt Batenbrock beide Spiele, kann Polonia den zweiten Platz nicht verteidigen. Für die Bottroper könnte die Saison aber ohnehin schon mit dem heutigen Sieg beendet sein. Die Reserve der SG Kaprys hat nämlich die letzten beiden Spiele abgesetzt. Dort wären die Oberhausener ausgerechnet auf Batenbrock und Polonia getroffen. So erhalten wahrscheinlich beide Aufstiegsaspiranten die Punkte kampflos. "Wir müssen abwarten, was das jetzt genau bedeutet", sagte Pech. "Wahrscheinlich sind wir zum Zugucken verdammt. WIr müssen einfach hoffen, dass die SF Bottrop gegen Batenbrock mindestens einen Punkt holen."
Tor: 1:0 Sebastian Eichhorn (69.)
[von Steffen Ludwig]


Die weiteren Partien in dieser Gruppe:
SW Alstaden II - Sterkrade-Nord III 4:4
Arminia Lirich II - SV 1911 Bottrop 8:4
SV Sarajevo OB - FC Sterkrade II 2:0 (Wertung, da 72 nicht angetreten ist)
GW Holten - SF 08/21 Bottrop 3:2
RW Welheimer Löwen - SG Kaprys OB II 2:1
Batenbrocker RK -> Spielfrei
Barisspor Bottrop -> Spielfrei

Kreisliga B, Gruppe 2

Batenbrocker RK II - BW Oberhausen II 1:0 (0:0
Die zweite Mannschaft von BW Oberhausen gewinnt das im Vorfeld ausgerufene Abstiegsendspiel bei den Batenbrocker RK II mit 1:0 und schöpft damit wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. "Der Sieg war verdient und hätte am Ende noch höher ausfallen müssen" resümierte BWO-Trainer Augustin Sanchez. Der Freude im Blau-Weiß-Lager stand die Enttäuschung der Batenbrocker gegenüber: "Wir haben zu keiner Zeit wirklich ins Spiel gefunden. BWO hat es clever gemacht", urteilte BRK-Trainer Mario Kania.

Als die Partie angepfiffen wurde standen nur neun BWO-Feldspieler auf dem Platz. "Wir mussten in den ersten Minuten zu zehnt spielen, da drei Spieler eine Autopanne hatten", erklärte Sanchez. Trotz der Unterzahl war es die Liricher Reserve, die besser in die Partie fand und agressiver und aktiver wirkte als der Gastgeber. Auch nachdem sich BWO nach knapp fünf Minuten vervollständigen konnten, waren es die Gäste, die galliger wirkten. Und nach einer Viertelstunde hatte BRK Glück, dass Sertan Erdogans Schuss gegen den Pfosten ging. Bis dato hatten die Hausherren kaum Torgefahr ausstrahlen können. Erst nach knapp 20 Minuten meldeten sich die Batenbrocker in der Offensive an und da boten sich gleich zwei Riesenchancen: Doch beide Male scheiterte Kai-Willi Willert aus aussichtsreicher Position. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang waren Torchancen zunächst Mangelware - bis zur 61. Minute: Da erzielte Ibrahim Zengin nach einem hereingetretenen Freistoß per Kopf das 1:0 für die Gäste aus Lirich. Die Batenbrocker reagierten und stellten auf eine offensivere Spielweise um, wodurch sich den Blau-Weißen einige Kontermöglichkeiten boten. Doch alle Konter konnten nicht genutzt werden, die Versuche gingen oftmals weit über das Tor. Dadurch hatten die Batenbrocker weiterhin Hoffnung auf den Ausgleich, doch dieser sollte nicht fallen. Gegen die gut stehende BWO-Defensive fehlten der BRK-Reserve die Ideen und letztlich auch die Tormöglichkeiten. Somit mussten die Batenbrocker am Ende die knappe 0:1-Niederlage hinnehmen. "Wir waren von Beginn an sehr konzentriert und haben fast nichts zugelassen. In der zweiten Halbzeit hätten wir den Sack viel eher zumachen können", befand BWO-Trainer Augustin Sanchez nach dem überlebenswichtigen Auswärtssieg. Denn durch eben jenen schnuppern die Liricher wieder an den Nichtabstiegsplätzen. Die Batenbrocker RK II belegen trotz der Niederlage weiterhin einen Nichtabstiegsrang, doch sowohl Adler Oberhausen II als auch BW Oberhausen II lauern nur mit einem Punkt Rückstand. "Jetzt wird es für uns richtig spannend", merkte BRK-Trainer Mario Kania in Hinblick auf den Abstiegskampf an.
Tor: 0:1 Ibrahim Zengin (61.)
[von David Wirsch]


SV Rhenania Bottrop - SC Buschhausen II 7:0 (5:0)
Der SV Rhenania Bottrop meistert die Aufgabe SC Buschhausen II souverän und gewinnt am Ende deutlich mit 7:0. "Der Sieg war auch in der Höhe absolut verdient. Es hätte sogar das ein oder andere Tor noch nmehr fallen können oder sogar müssen", urteilte Rhenanias Trainer Dirk Rovers, dessen Mannschaft den vielen Ausfällen trotzte. "Uns stand heute kein etatmäßiger Stürmer zur Verfügung", sagte Rovers, der daraufhin Marvin Schulz und den A-Jugendlichen Dominik Kerz in die Offensive beorderte.

Und eben jener Dominik Kerz dankte seinem Trainer für den Startelfeinsatz gleich dreifach: Innerhalb von nur 24 Minuten erzielte Kerz einen lupenreinen Hattrick. Bevor der A-Jugendliche seinen ersten Treffer (den zum 3:0) markierte, stand es bereits 2:0 für die Rhenanen. Marvin Schulz traf per Kopf zur frühen 1:0-Führung (9.) und nur wenig später trafen die Gäste aus Buschhausen ins eigene Tor - nach zwölf Minuten führte der SVR bereits mit 2:0. Dann folgte der dreifache Kerz, der das Ergebnis mit seinem Hattrick auf 5:0 hochschraubte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. "Man hatte nie das Gefühl, dass das Spiel noch aus dem Ruder laufen könnte", sah Dirk Rovers einen nie gefährdeten Sieg. Im zweiten Durchgang ließ seine Mannschaft schnell Tor Nummer sechs und sieben folgen: Marvin Schulz traf erneut und auch Radoslaw Jankoswki konnte sich in die Torschützenliste eintragen - nach 52 Minuten stand es bereits 7:0, die Partie war längst entschieden. Dass die Niederlage am Ende nicht zweistellig ausfiel, hatten die Buschhausener am Ende der Chancenverwertung zu verdanken, denn Möglichkeiten auf weitere Tore waren da. "Das ist weiterhin unser Manko: Wir lassen zu viele Chancen ungenutzt", merkte Dirk Rovers an. Am Ende blieb es beim 7:0, wodurch der SV Rhenania Bottrop punktetechnisch mit dem Konkurrenten SV Fortuna Bottrop II gleichzieht. Nachdem am kommenden Wochenende spielfrei ist, geht es in's Saisonfinale. Der SV Rhenania trifft noch auf BW Fuhlenbrock und auch auf SuS 21 Oberhausen, während es die Fortunen-Reserve noch mit Sterkrade 06/07 II und GW Holten II zu tun bekommt. Spannung im Kampf um Rang zwei und damit die Relegation ist vorprogrammiert.
Tore: 1:0 Marvin Schulz (9.), 2:0 Eigentor (12.), 3:0/4:0/5:0 Dominik Kerz (15./32./39.), 6:0 Marvin Schulz (47.), 7:0 Radoslaw Jankowski (52.)
[von David Wirsch]


Die weiteren Partien in dieser Gruppe:
VfR 08 Oberhausen II - Sterkrade 06/07 II 5:2
GW Holten II - BV Osterfeld 7:2
GA Sterkrade II - SuS 21 Oberhausen 0:2
Adler Oberhausen II - SG Kaprys OB 5:7
TSV Safakspor OB - BW Fuhlenbrock 7:1
SV Fortuna Bottrop II -> Spielfrei

Premiumparter