Bottroper Derby in der Aufstiegsrelegation: Rhenania gegen Polonia

Erstellt von Steffen Ludwig | |   KAT_FC Polonia Bottrop

Im Aufstiegsspiel um die Kreisliga A trifft der Tabellenzweite der Kreisliga B1, FC Polonia, auf den Zweiten der Gruppe 2, Rhenania Bottrop. Anstoß ist um 15 Uhr im Jahnstadion.

Kreisliga B

Aufstiegsrelegation

SV Rhenania Bottrop (Kreisliga B2) - FC Polonia Bottrop (Kreisliga B1)
Das Spiel des Jahres bestreiten morgen der SV Rhenania und der FC Polonia. In einem Bottroper Derby entscheidet sich, welcher Tabellenzweite in der nächsten Saison in der Kreisliga A spielen darf. Der FC Polonia wurde mit 52 Punkten Zweiter in der ersten B-Liga-Gruppe. Der Aufstiegstraum war eigentlich schon vorbei, als die Konkurrenz mithalf. Die Batenbrocker spielten im letzten Saisonspiel gegen die SF Bottrop nur 2:2, sodass der FC Polonia vorbeiziehen konnte. Beim SV Rhenania war es sogar noch enger: Die Mannschaft stand mit 65 Punkten auf Rang zwei - punktgleich mit dem SV Fortuna II. Also musste ein Entscheidungsspiel her, und das gewann Rhenania am Mittwochabend mit 2:0.

“Die Anspannung ist schon da“, sagt Rhenanias Trainer Dirk Rovers. Polonias Coach Matthias Pech meint: „Wir fiebern alle dem Spiel entgegen, es ist das Highlight des Jahres.“ Unter Druck sieht er seine Mannschaft aber nicht: „Klar, wir sind hochmotiviert und wollen die Chance nutzen. Der Druck liegt aber beim SV Rhenania, der unbedingt direkt wieder aufsteigen will. Wir sind jetzt schon zufrieden und können befreit aufspielen.“ Als Favoriten betitelt er Rhenania aber nicht: „Die Chancen sind 50/50. Die Tagesform wird entscheiden. Wer will mehr, wer brennt mehr. Die Mannschaft wird gewinnen.“ Zuletzt strauchelte der FC Polonia ein wenig. Erst verlor die Mannschaft mit 3:4 gegen den SV 1911, dann mit 0:6 gegen Meister Barisspor. Zuletzt gelang ein 1:0-Sieg über Dostlukspor Bottrop und am letzten Spieltag musste das Team zuschauen. Dass Polonia eine längere Pause hatte, sehen aber beide Trainer nicht als spielentscheidenden Faktor. Die Rhenanen waren zuletzt in besserer Form. Die Mannschaft gewann gegen den SC Buschhausen (7:0), BW Fuhlenbrock (6:1), Meister SuS 21 Oberhausen (5:2) und zuletzt im Entscheidungsspiel gegen Fortuna Bottrop II (2:0). Jetzt will die Rovers-Elf auch das „allerletzte Spiel“ gewinnen. „Wir sind froh, dass wir die Chance bekommen und die wollen wir nutzen. Ich glaube, dass meine Mannschaft das schaffen kann“, erklärt Rovers. Der FC Polonia sei mit einigen Mannschaften aus der eigenen Gruppe zu vergleichen. „Und gegen die haben wir nicht immer gewonnen“, warnt Rovers. „Natürlich fehlt Polonias Torjäger Oliver Bogatzki, aber sie sind trotzdem eine gute Mannschaft. Wir wollen dem Spiel aber unseren Stempel aufdrücken.“ Den Erfolg im Entscheidungsspiel nimmt Rovers positiv auf. „Wir sind euphorisch und glauben noch einmal mehr dran. Wir sind noch enger zusammengewachsen, als vorher schon.“ 
Anstoß: 15 Uhr im Jahnstadion Bottrop

Premiumparter