SV Zweckel: Marc Bahl wird Trainer der A-Junioren

Erstellt von Ben Tautz | |   KAT_SV Zweckel

Beim SV Zweckel gibt es ab der kommenden Saison einen neuen A-Jugend Trainer. Marc Bahl kehrt nach einem Jahr Gastspiel bei der SpVgg. Herten zu seinem Heimatverein zurück. Das Leiten einer Jugend ist für ihn jedoch Neuland.

Eigentlich sollte Bahl noch ein Jahr Trainer in Herten bleiben

In Fußballgladbeck ist Marc Bahl bestens bekannt. Schließlich war er viele Jahre als Co-Trainer des SV Zweckel neben Günter Appelt tätig. Im April 2017 nahm er einen neuen Job an und wechselte den Fußballkreis – diesmal als Haupttrainer. Er übernahm zur Saison 2017/2018 die SpVgg. Herten, welche in der Kreisliga A ansässig war. Schon damals sagte er: „Ich habe dem SV Zweckel viel zu verdanken und das wird auch immer mein Heimatverein bleiben.“ Und nun ist Bahl nach einem Jahr bei der SpVgg. Herten zurück beim SV Zweckel. Zur neuen Saison übernimmt Bahl als Trainer die A-Jugend der Grünhemden.

Bahl hatte seinen Vertrag bei der SpVgg. Herten ursprünglich im Februar bis zum Sommer 2019 verlängert, doch dieser wurde aufgelöst. „So ganz verstehe ich das zwar immer noch nicht, aber der Vorstand und ich gehen im Guten auseinander“, erklärte Bahl. Und weiter: „Der Vorstand und ich waren uns einig, dass wir in die neue Saison gehen, die Mannschaft war jedoch scheinbar dagegen, so dass es interne Unstimmigkeiten gab.“ Zu dem Zeitpunkt war Bahl mit seinem Team Spitzenreiter der Kreisliga A2. Bahl:„ Ich bin traurig, dass das jetzt so auseinander geht, ich hätte gerne weitergearbeitet, vor allem, da ich mir das Team Anfang der Saison so zusammengestellt hatte.“ Als Tabellenzweiter beendete der Trainer mit seiner Mannschaft die Saison in der Kreisliga A2, verpasste im Relegationsspiel gegen den SC Reken dann aber die Teilnahme zu den Aufstiegsspielen gegen den VfB Kirchhellen.

Das Ziel: Ein guter Unterbau für die Seniorenteams zu sein.

Nun wird Bahl A-Jugendtrainer beim SV Zweckel. „Ich stand ohne Trainerjob, wollte aber unbedingt eine Mannschaft trainieren und Zweckel hat den Kontakt mit mir aufgenommen“, so Bahl. Für ihn ist das Leiten einer Jugend Neuland. „Das ist eine spannende Aufgabe und es geht darum, die Mannschaft weiterzuentwickeln und für die Senioren vorzubereiten. Da lautet das primäre Ziel auch nicht der Aufstieg.“ Als Trainer, so sagt der Ur-Zweckeler, möchte man natürlich jedes Spiel gewinnen, aber die Entwicklung stünde im Vordergrund: „Der Sprung von den A-Junioren in die Senioren ist riesig. Wir arbeiten daran, dass es möglichst viele Eigengewächse in unsere Seniorenmannschaften schaffen.“ Geht es nach Bahl, ist es das Ziel, dass die Zweckeler A-Jugend ein guter Unterbau für die Seniorenteams ist: „Für die Senioren geht es erst einmal darum, wieder gute Ergebnisse einzufahren. Die erste Mannschaft ist jetzt drei Jahre in Folge abgestiegen. Aber es wird mit Hochdruck gearbeitet, dass es besser wird. Eine zweite Mannschaft soll es nächste Saison auch wieder geben.“

Premiumparter