HSM Bottrop: Keine Überraschung am ersten Tag

Am ersten Tag bei der diesjährigen Bottroper Hallenstadtmeisterschaft gab es keine Überraschungen. Mit dem VfB Bottrop und dem SV Rhenania Bottrop setzten sich die beiden Favoriten in der Gruppe A durch - beide Teams stehen in der Zwischenrunde, die am Sonntag stattfindet.

Hallenstadtmeisterschaft 2019 in Bottrop

4. bis 6. Januar 2019

Die diesjährige Hallenstadtmeisterschaft wurde gleich von den beiden Favoriten der Gruppe A eröffnet: der VfB Bottrop traf auf den SV Rhenania Bottrop. In einem intensiven und spannenden Spiel setzte sich der VfB am Ende mit 3:2 durch. Der 2:3-Anschlusstreffer der Rhenanen, für den sich Kevin Polz verantwortlich zeichnete, fiel dabei erst in der Schlussminute. Auch im zweiten Gruppenspiel des Bezirksligisten ging es knapp zu: Der VfR Ebel ging durch Ümit Karadayi sogar früh in Führung, doch Amrullah Bayhoca und Sercan Istek sorgten mit ihren Treffern dafür, dass der VfB Bottrop auch Gruppenspiel Nummer zwei gewinnen sollte. Allerdings boten die Ebeler dem Favorit ordentlich Paroli und hatten selbst noch gute Möglichkeiten auf mindestens ein zweites Tor. Die Spiele gegen die Batenbrocker RK (4:0) und die BSG Mengede (als Vertreter der Hobbyliga Bottrop) (8:0) gestaltete die Mannschaft von Trainer Mevlüt Ata dann deutlicher. Mit vier Siegen aus vier Spielen setzte sich der VfB Bottrop auf Rang eins der Gruppe A.

Ebenfalls das Ticket für die Zwischenrunde am Sonntag ziehen konnte der SV Rhenania Bottrop, der nach der 2:3-Auftaktniederlage gegen den VfB Bottrop einen deutlichen 5:1-Erfolg über die Batenbrocker RK verbuchen konnte. Im dritten Gruppenspiel gegen den VfR Ebel führten die Rhenanen durch Tore von Kevin Polz und Bastian Ghnizada mit 2:0, doch Kevin Molitor brachte die Ebeler mit seinem Treffer auf 1:2 heran. In der Schlussphase erhöhte Marvin Schulz auf 3:1 für den SVR. Der erneute Anschlusstreffer durch Kevin Molitor kam zu spät - es blieb beim 3:2 für die Rhenanen, die damit Platz zwei in der Gruppe sicherten. Im letzten Gruppenspiel sorgte die Mannschaft von Dirk Rovers für das bislang höchste Ergebnis bei der HSM 2019: Gegen die BSG Mengede machten es die Rovers-Schützlinge zweistellig (11:1). Dabei trafen Marvin Schulz, Kevin Polz, Cem Karakullukcu und Bastian Ghnizada jeweils doppelt.

Die Batenbrocker RK schlossen die Gruppe A als Dritter ab: Zwei Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber. Dabei lieferte sich das BRK-Team im letzten Gruppenspiel gegen den VfR Ebel ein Hin und Her. Gleich neun Tore fielen in dem Duell der beiden B-Ligisten. Am Ende besorgte Kevin Mader den späten 5:4-Siegtreffer für Batenbrock. Den zweiten Sieg gab es gegen die BSG Mengede (6:1), bei dem BRK-Akteur Andreas Nowak gleich drei Treffer markieren konnte. Die Zwischenrunde wurde damit zwar verpasst, doch immerhin konnte ein Batenbrocker jubeln, denn Stefan Droste erzielte das 50. Turniertor.

Der VfR Ebel sortierte sich hinter den Batenbrocker RK auf Rang vier ein. Durch das späte 4:5 gegen BRK rutschten die Ebeler doch noch von Platz drei ab. Insgesamt stehen drei Niederlagen für den VfR zu Buche, doch jedes Mal war es nur ein Tor Unterschied (1:2 gegen VfB, 2:3 gegen Rhenania und 4:5 gegen BRK). Gegen die BSG Mengede führte man schnell deutlich mit 4:0, am Ende gab es nach einer kleinen Aufholjagd der BSG ein 5:3. Dabei traf Mustafa Gebes für die Ebeler zwei Mal, der zweite Treffer war zugleich das 25. Turniertor.

Die BSG Mengede belegte am Ende den letzten Platz in der Gruppe A: null Punkte zieren die Habenseite und ein deutliches Torverhältnis von 5:30. In allen Partien gab es für den Hobbyliga-Vertreter nichts zu holen, aber im Spiel gegen den VfR Ebel schnupperte man nach einem 0:4-Rückstand und einem anschließenden Herankommen auf 3:4 zumindest am ersten Punkt. Aber auch in dem Spiel musste man sich am Ende geschlagen geben.


Stimmen:

Christian Müller, Co-Trainer des VfB Bottrop:
"Nach etwas schwerem und stotterigem Start sind wir besser ins Spiel gekommen. In der Halle ist es immer so, dass man schnell bestraft wird, wenn man Fehler macht, egal gegen wen man spielt. Wir haben viele junge und teilweise auch zu hungrige Spieler, die dann schon mal zu viel wollen. Aber letztlich haben wir alle Spiele gewonnen und stehen in der Endrunde, da hat man nicht viel zu meckern."

Dirk Rovers, Trainer des SV Rhenania:
"Die oberste Priorität hatte heute das Weiterkommen. Und wir freuen uns, dass wir in der Zwischenrunde stehen. Wir wussten, dass es gegen kleinere Vereine schwer werden kann. Denn auch diese haben gute Fußballer. Nach der Niederlage gegen den VfB standen wir ein wenig unter Druck, aber wir konnten das entscheidende Spiel gegen Ebel dann gewinnen. Unter dem Strich gibt es noch vieles, das verbesserungswürdig ist, aber wir sind eine Turniermannschaft. Wir sind in der Lage uns zu steigern.  Unser Ziel für Sonntag ist das Halbfinale, alles was danach kommen würde, wäre Bonus."


Torjäger

Insgesamt 67 Tore sind heute in den ersten zehn Partien bei der HSM Bottrop gefallen. Die meisten Treffer erzielte bislang Amrullah Bayhoca vom VfB Bottrop, der gleich acht Mal erfolgreich war. Der erste Verfolger kommt dabei aus der eigenen Mannschaft: Sercan Istek konnte heute fünf Treffer erzielen. Rang drei teilen sich Andreas Nowak von den BRK, Kevin Polz und Marvin Schulz (beide Rhenania) mit jeweils vier Toren.


Ergebnisse Gruppe A

Nr.Gr.ZeitTeam 1vs.Team 2Ergebnis
1A18.00VfB Bottrop-SV Rhenania3:2
2A18.18Hobbyliga Bottrop-Batenbrocker RK1:6
3A18.36VfR Ebel-VfB Bottrop1:2
4A18.54Batenbrocker RK -SV Rhenania1:5
5A19.12Hobbyliga Bottrop-VfR Ebel3:5
6A19.30Batenbrocker RK-VfB Bottrop0:4
7A19.48SV Rhenania-VfR Ebel3:2
8A20.06VfB Bottrop-Hobbyliga Bottrop8:0
9A20.24VfR Ebel-Batenbrocker RK4:5
10A20.42SV Rhenania-Hobbyliga Bottrop11:1

Tabelle der Gruppe A

Pl.TeamSpSUNToreDiff.Punkte
1.VfB Bottrop44--17:3+1412
2.SV Rhenania43-121:7+149
3.Batenbrocker RK42-212:14-26
4.VfR Ebel41-312:13-13
5.Hobbyliga Bottrop4--45:30-250

SO GEHT ES WEITER

Spielplan - Samstag, 7. Januar 2019 (Spielzeit: 1x15 Minuten):

Nr.Gr.ZeitTeam 1vs.Team 2Ergebnis
11B12.00SV Fortuna-Barisspor  
12B12.18RWW Löwen-TSV Feldhausen 
13C12.36VfB Kirchhellen-VfL Grafenwald 
14C12.54SV Vonderort-SV 1911 
15D13.12Dostlukspor -FC Polonia 
16D13.30SF 08/21-BW Fuhlenbrock 
17B13.48SV Fortuna -RWW Löwen 
18B14.06Barisspor-TSV Feldhausen 
19C14.24VfB Kirchhellen-SV Vonderort 
20C14.42VfL Grafenwald-SV 1911 
21D15.00Dostlukspor-SF 08/21 
22D15.18FC Polonia-BW Fuhlenbrock 
23B15.54TSV Feldhausen-SV Fortuna  
24B16.12Barisspor-RWW Löwen 
25C16.30SV 1911-VfB Kirchhellen 
26C16.48VfL Grafenwald-SV Vonderort 
27D17.06BW Fuhlenbrock-Dostlukspor  
28D17.24FC Polonia-SF 08/21 

Zwischenrundengruppen:

Gruppe E: VfB Bottrop, 2. Gruppe B, 1. Gruppe C, 2. Gruppe D

Gruppe F: 1. Gruppe B, SV Rhenania, 1. Gruppe D, 2. Gruppe C

Spielplan Zwischenrunde - Sonntag, 6. Januar 2019 (Spielzeit: 1x15 Minuten):

Nr.Gr.ZeitTeam 1vs.Team 2Ergebnis
29E11.00VfB Bottrop-E2 
30E11.18E3-E4 
31F11.36F1-SV Rhenania 
32F11.54F3-F4 
33E12.12VfB Bottrop-E3 
34E12.30E2-E4 
35F12.48F1-F3 
36F13.06SV Rhenania-F4 
37E13.24E4-VfB Bottrop 
38E13.42E2-E3 
39F14.00F4-F1 
40F14.18SV Rhenania-F3 

Spielplan Endrunde - Sonntag, 6. Januar 2019 (Spielzeit: 1x15 Minuten):

1. Halbfinale: 
15.00 Uhr: 1. Gruppe E - 2. Gruppe F

2. Halbfinale:
15.20 Uhr: 1. Gruppe F - 2. Gruppe E

Spiel um Platz 3:
16.05 Uhr: Verlierer 1. HF - Verlierer 2. HF

Finale: 
16.30 Uhr: Sieger 1. HF - Sieger 2. HF