Amateurfußball steht bis auf Weiteres still

Die 21 Landesverbände, darunter auch der FVN und der FVM, haben sich gemeinsam dazu entschlossen auf Grund der anhaltenden Corona-Problematik dne Spiel- und Trainingsbetrieb ab der Regionalliga abwärts bis auf Weiteres still zu legen.

Die Stillegung kommt nicht überraschend, zuvor hatten die Verbände eine Zwangspause bis einschließlich dem 19. April ausgerufen. Nun ruht der Betrieb der Amateure bis auf Weiteres. „Nur Mediziner und die zuständigen Behörden können seriös beurteilen, wann Fußballspielen ohne Risiko wieder möglich ist“, sagte Bernd Neuendorf, Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM). Aus diesem Grund haben sich die Verbände unsiono für die Stillegung ausgesprochen. Einen kompletten Ligaabruch soll die Stillegung allerdings noch nicht bedeuten, wie DFB-Vizepräsident Rainer Koch betont: „Wir brauchen kurz-, mittel- und langfristig Klarheit. Die kann uns in dieser Minute niemand verschaffen - kein Arzt, keine Ärztin, kein Virologe, keine Virologin, kein Politiker und keine Politikerin. Wir müssen deshalb mit finalen Entscheidungen noch abwarten.“

Autor: Peter Piotrowski