Betreuerteam bleibt Rhenania Bottrop treu

Ohne sie im Hintergrund läuft fast nichts bei der 1. Mannschaft des SV Rhenania. Das Betreuerteam Ali Sakiz, Dietmar "Didi" Dieske, Mario Küllmer und Thomas Philipczyk bleibt dem Verein auch in der kommenden Saison erhalten.

Ali Sakiz, Dietmar "Didi" Dieske, Mario Küllmer und Thomas Philipczyk sorgen auch in der kommenden Saison für die Rundum-Betreuung unserer Bezirksligisten. Oftmals sind die Leute hinter dem Team wichtiger als einzelne Spieler oder die Trainer. Betreuer, Physios und der erweiterte Trainerstab nehmen ungemein wichtige Aufgaben innerhalb des Teams wahr, haben immer ein offenes Ohr und helfen den Spieler und dem Trainerteam vor allem neben dem Platz. Den Wert dieser Leute kann man kaum in Worte fassen, man muss es einfach Leben.

Angefangen von unserem Urgestein Mario Küllmer, der sich seit Jahren um unsere Schnapper kümmert und sich im Notfall nie zu schade ist, selbst die Handschuhe im Trainingsspiel anzuziehen, wenn vielleicht mal nur ein Torwart zur Verfügung steht. Mario ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Trainer und den Torhütern und besticht durch sein Engagement und seiner innovativen Trainingsmethoden. Auch die Gesundheit der Spieler darf nie zu kurz kommen. Bei Verletzungen, bei hohen muskulären Beanspruchungen, aber auch für präventive Maßnahmen ist ein Physiotherapeut nicht mehr aus dem Sport wegzudenken. Wir haben das Glück, dass unser „Thommy“ Philipczyk seit der letzten Saison unsere heilende Hand ist und die Spieler sich immer gut aufgehoben fühlen und von vielen „Wehwehchen“ befreit werden konnten. Auch Thommy wird zur kommenden Saison mit an Bord sein und sich um die Gesundheit der Spieler. 

Auch unsere beiden Betreuer Ali Sakiz und Dietmar „Didi“ Dieske sind zur kommenden Saison wieder wichtige Bestandteile im Staff. Didi und Ali kümmern sich voller Elan und Herzblut um das gesamte „Drumherum“. Alle richtet die Kabine vor jedem Training und jedem Spiel so her, wie es wahrscheinlich aus jeder Profimannschaft bekannt ist. Die Trikots und Trainingsutensilien liegen bei jedem Spieler auf dem Platz, zu den Spielen gibt es frisches Obst, isotonisches und den ein oder anderen Snack. Bei Heimspielen, aber auch Auswärtsspielen ist Ali weit vor der Mannschaft vor Ort und kümmert sich um alles. „Didi“ ist uns alle ergänzen sich perfekt in Ihrer Aufgabenverteilung. Ali kümmert sich um die Kabine, Didi kümmert sich um alles was sich auf dem Trainingsplatz abspielt. Getränke, Trainingsmaterialien und die Bälle sind unter seine „Fittiche“. Zu den Spielen ist Didi auch als Schiedsrichterassistent unterwegs und hält den Jungs dort die „Fahne“ hoch.

Wir freuen uns, dass alle ohne wenn und aber ihre Zusage gegeben haben und alle freuen sich einfach nur, wenn es irgendwann wieder mit unserem geliebten Sport weitergehen kann.

Text + Foto: SV Rhenania