Bezirksliga: VfB Bottrop und Fortuna Bottrop mit Niederlagen

Erstellt von David Wirsch

Am dritten Spieltag der noch jungen Bezirksligasaison setzte es für den VfB Bottrop und den SV Fortuna Bottrop bereits jeweils die zweite Saisonniederlage. Der VfB unterlag dem Tabellenführer TuS Mündelheim mit 2:4 und der SV Fortuna verlor zuhause gegen die SF Hamborn mit 1:2.

Bezirksliga

3. Spieltag - 19. August 2018

TuS Mündelheim - VfB Bottrop 4:2 (3:2)
Der VfB Bottrop laboriert weiter an der Standardinsuffizienz. Das Gastspiel bei Tabellenführer Mündelheim ging trotz zweimaliger Führung aufgrund von vier Standardgegentoren mit 2:4 verloren.

Dabei fing alles so gut für die Ata-Elf an, nach neun Minuten saß die erste gelungene Kombination und Pierre Weyerhorst durfte sich endlich in die Torjägerliste eintragen, wo bislang nur sein sich heute im Urlaub befindlicher Sturmpartner Merih Copur zu finden war. Postwendend schlugen die fulminant mit zwei Kantersiegen in die Saison gestarteten Duisburger zurück, Eckball, 1:1 (12.). Dennoch agierten die Bottroper im ersten Durchgang bisweilen aktiv und gut eingestellt, konnten sogar phasenweise ein leichtes Übergewicht erzeugen. "Die 1.Halbzeit war sehr stark von uns, vor allem auch gegen den Ball. Das hat mir taktisch und wie die Jungs das umgesetzt haben gut gefallen", sagte Trainer Mevlüt Ata. Per Foulelfmeter besorgte Niko Adorf Mitte des ersten Durchgangs erneut die Führung für die Gäste und es sah lange so aus, dass der VfB mit einer überraschenden Halbzeitführung in die Kabine gehen würde. Wenn da nicht immer diese Standards wären. Wenige Augenblicke vor der Pause schlugen die Gastgeber doppelt zu, Appiah, der bereits dreimal in zwei Spielen für die TUS getroffen hatte, steuerte beide Treffer nach Eckball und Freistoß bei (43./45.). "Das 2:3 vor der Pause war der Knackpunkt", beschrieb Ata später. Denn nach der Pause steckte dieser Schock all seinen Mannen tief in den Knochen, der Kopf blockierte und man hatte "aufgehört, Fussball zu spielen". Das 4:2 fungierte im Verlauf der zweiten Halbzeit als endgültige Entscheidung – es ist wohl kaum einer Erwähnung wert, aus welcher Situation auch dieser Treffer entstanden ist. "Wir haben alles in allem ein ordentliches Auswärtsspiel gemacht, aber konnten einfach keine Standards verteidigen", ärgerte sich Ata, der ein diesbezügliches Training extra anberaumt und durchgeführt hatte. Nach drei Spielen stehen jedoch sieben Gegentore zu Buche, sechs davon resultierten aus einem ruhenden Ball. "Wir müssen weiter arbeiten und uns von Spiel zu Spiel steigern", betonte er ruhig und sachlich. Das nächste steht kommenden Sonntag gegen BW Dingden auf dem Plan.
Tore: 0:1 Pierre Weyerhorst (9.) 1:1 (12.) 1:2 Niko Adorf (22./Elfmeter) 2:2/3:2 (43./45.) 4:2 (72.)
[von Tristan Berghoff]


SV Fortuna Bottrop - SF Hamborn 1:2 (1:1)
Nach der ersten Saisonniederlage am vergangenen Mittwoch (0:2 beim Hamminkelner SV) setzt es für den SV Fortuna Bottrop am heutigen Sonntag auch die erste Heimpleite: Gegen die SF Hamborn hieß es nach 90 Minuten 1:2 aus Sicht der Fortunen. "Wir hätten heute einen Punkt verdient gehabt, gerade aufgrund der zweiten Halbzeit", urteilte Sebastian Stempel, Trainer der Rheinbabenkicker - doch am Ende stand man wie schon am Mittwochabend mit leeren Händen dar.

Dabei brachte Torjäger Emre Kilic seine Fortunen früh auf die Siegerstraße: In Minute 14 war Kilic zur Stelle und traf zum 1:0. Über die frühe Führung durfte sich der SV Fortuna nur eine Viertelstunde freuen, dann konnten die Sportfreunde aus Hamborn zum 1:1 ausgleichen - ein nicht unverdienter Ausgleich. "Ich habe Hamborn in Halbzeit eins einen Tick stärker gesehen", gab Trainer Sebastian Stempel zu. Im zweiten Durchgang habe seine Mannschaft jedoch eine stark verbesserte Leistung gezeigt. Oftmals schnupperte man an der erneuten Führung, die jedoch nicht fallen sollte. Zumindest nicht für die Stempel-Elf, denn in Minute 57 waren es die Hamborner, die über die eigene Führung jubeln durften - 1:2 aus SVF-Sicht. In der letzten halben Stunde haben die Fortunen großen Aufwand betrieben, um die Gästeführung zu egalisieren. Doch die Angriffe waren nicht von Erfolg gekrönt, oftmals scheiterte man am Schlussmann der Sportfreunde. "Hamborns Torhüter hat herausragend gehalten", musste SVF-Trainer Stempekl anerkennen, dessen Mannschaft sich "für den Riesenaufwand nicht belohnen konnte". Am Ende blieb es nämlich beim 1:2 aus Sicht der Rheinbabenkicker, die damit im dritten Saisonspiel die zweite Niederlage hinnehmen mussten. "Die Punkte, die wir heute haben liegenlassen, müssen wir nächste Woche wiederholen", blickte Sebastian Stempel gleich auf die nächste Aufgabe: am 26. August gastiert man bei Viktoria Buchholz, das am heutigen Sonntag mit 2:1 bei der Spvgg. Sterkrade 06/07 erfolgreich war.
Tore: 1:0 Emre Kilic (14.), 1:1 (29.), 1:2 (57.)
[von David Wirsch]


Die weiteren Partien in dieser Liga:
Sterkrade 06/07 - Viktoria Buchholt 1:2
BW Dingden - BW Oberhausen 4:1
Arminia Lirich - Spvgg. Meiderich 3:4
Adler Osterfeld - Hamminkelner SV 2:4
VfB Homberg II - RWS Lohberg 5:0
DJK Vierlinden - SC 20 Oberhausen 1:4
08/29 Friedrichsfeld - SuS Dinslaken 1:1