Bitteres Pokalaus für Polonia Ebel gegen Hibernia Alstaden

Am Mittwochabend stand das erste Kreispokalspiel auf dem Plan. Polonia Bottrop empfing Hibernia Alstaden und musste sich den Gästen aus Oberhausen geschlageben geben. Hibernia Alstanden zieht in die zweite Pokalrunde ein.

VfR Polonia Ebel - Hibernia Alstaden ​0:2 (0:1)

Leider hat Polonia Ebel den Pokalfight nicht angenommen. Hibernia jedoch hat um jeden Ball gefightet und sich bei jeder gelungenen Aktion angefeuert. Unser Trainer Andreas Hendel hat in der Aufstellung rotiert und den Spielern, die sonst weniger zum Einsatz kommen, eine Chance gegeben. Diese wurde aber nur bedingt von den Spielern genutzt. Dabei sind wir in den ersten 10 - 15 Minuten gut ins Spiel gekommen. Wir haben den Ball und Gegner gut laufen lassen. Allerdings gingen wir dann in der 15. Spielminute 0:1 in Rückstand. Nach einem langen Ball von Hibernia und einem Missverständnis unserer Innenverteidiger konnte der Stürmer der Gäste frei vor dem Tor zur Führung einschieben. Unser Torwart Dariusz Daniel Lebiosz hatte keine Chance. Nach dem Rückstand gab es ein Bruch in unserem Spiel. Wir agierten mit vielen langen Bällen und konnten uns nicht wirklich Torchancen herausspielen. So ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

Die Trainer Andreas Hendel und Adam Burek waren dementsprechend bedient. Dies bekam die Mannschaft in der Halbzeitpause zu spüren. Zur zweiten Halbzeit wurde es dann etwas besser und wir hatten mehr Ballbesitz, konnten uns aber nicht wirklich viele Torchancen erspielen. In der 62. Spielminute kam es dann sogar noch schlimmer, denn Hibernia erhöhte auf 0:2. Auf ihrer linken Seite konnte sich ein Gästespieler gegen drei Verteidiger durchsetzen und den Ball nach innen spielen. Der Stürmer von Hibernia musste nur noch einschieben. Danach mussten wir aufmachen und konnten uns so einige wenige Torchancen herausspielen, die wir aber nicht genutzt haben. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Hibernia hatte dann natürlich auch ein oder zwei Konterchancen. Diese wurden aber gut von uns verteidigt. Am Ende war es eine bittere Niederlage. Aber wie sagt man so schön „Mund abputzen und weitermachen“. Sonntag wartet schon mit den Rot-Weiß Welheimer Löwen der nächste schwere Gegner. Da müssen wir unbedingt eine Reaktion auf das Pokalaus zeigen.

Tore: 0:1 Cedrik Dirkes (15.), 0:2 Cedrik Dirkes (62.)

Text: Polonia Bottrop