Derbe Abfuhr für VfB-Reserve

Die VfB-Reserve war an diesem Sonntag nicht nur trainerlos, wirkte in vielen Phasen auch kopflos. Schwere Beine und viele individuelle Fehler prägten das VfB-Spiel, so stand am Ende eine deutliche 1:6 (0:5)-Pleite bei der zweiten Mannschaft der SG Essen-Schönebeck zu Buche.

Der verletzte Kapitän Martin Renneberg vertrat das fehlende Trainerduo am heutigen Morgen. Alexander Teichert fällt erst einmal krankheitsbedingt aus, Daniele Lepori weilt noch eine Woche im Urlaub. Und so reiste man am frühen Sonntagmorgen zum A-Ligisten nach Essen. "Es war schwer heute Zugriff von außen auf das Spiel zu bekommen. Wir waren heute träge, haben viele leichte Fehler gemacht und die wurden eiskalt bestraft. Wir waren heute einfach in allen Belangen zu langsam und so wird es am Ende halt deutlich", so ein enttäuschter Martin Renneberg. Und Mitspieler Sascha Bartsch pflichtete ihm bei: "Wir haben in der Tat zu viele einfache Fehler gemacht, die dann auch zu Toren führten. Gefühlt war der Gegner sechs Mal vor unserem Tor und immer hats geklingelt. Im Gegnteil dazu haben wir unsere Chancen nicht genutzt." Bereits zur Pause stand es 0:5, danach haben die Essener einen Gang rausgenommen und der VfB kam besser ins Spiel. Den Ehrentreffer erzielte Oliver Koczy nach schönem Zuspiel von Maurice Riesner.

VfB Bottrop II: Gottemerier, Bakalorz, Teschke, Banko, Meißner (61. Riesner), Gajda, Marczinkowski (46. Haimann), Riesner (46. Bartsch), Benninghoff (46. Basoglu), Röhring, Kutz (40. Koczy).
Tore: 1:0 (13.), 2:0 (15.), 3:0 (31.), 4:0 (33.), 5:0 (45.), 6:0 (54.), 6:1 Koczy (74./Riesner).