Die nächsten Zusagen bei Arminia Klosterhardt

Die Verantwortlichen von Arminia Klosterhardt freuen sich über die Zusagen der "Dienstältesten" Nick Buchwald, Aaron Kahnert und Philipp Melzer im Bereich #bollwerk.

"Jedes Team hat Säulen und Spieler, welche sämtliche Höhen und Tiefen des Vereins in der jüngsten Vergangenheit miterlebt und mitgestaltet haben. Mit Blick auf ihren Verbleib nach dem Landesliga-Abstieg 2019 haben sie unser Flaggschiff wieder in gesicherte Landesligaregionen manövriert und gehören mittlerweile zu den "Dienstältesten". Wir freuen uns daher besonders über die Zusagen von Nick Buchwald, Aaron Kahnert und Philipp Melzer im Bereich #bollwerk", heißt es auf der Facebookseite des Vereins.

Arminia Klosterhardt: "Nick befindet sich mitten in einer Ausbildung zum Physiotherapeuten. Wie kommst du voran und wie ist der Ablauf in Corona-Zeiten?"
Nick Buchwald: "Zu Beginn des ersten Lockdowns bin ich in meinen ersten praktischen Einsatz gegangen und kenne somit die Therapie eigentlich nur mit Mund Nasen Schutz und ausreichend Abstand, so gut es geht. Aktuell bin ich ausschließlich im Online Unterricht und mein Nebenjob ist auch ausgesetzt. Wir hoffen alle, dass es sobald wie möglich wieder normal weitergeht und wir unsere Ausbildung in Regelzeit beenden können."

Arminia Klosterhardt: "Nach dem Wiederaufstieg in die Landesliga hat die Mannschaft ordentlich gepunktet. Was sind aus deiner Sicht die Gründe für die stabilen Auftritte?"
Nick Buchwald:"In dieser Saison ist die Liga sehr ausgeglichen und die Spiele werden durch Kleinigkeiten entschieden. Unsere Mannschaft ist sehr homogen und die Stimmung passt einfach. Auf dem Platz kommen wir über eine kompaktive Defensive und einem schnellen, kreativen Offensivspiel. Ich denke auch in nächster Saison wird keiner gerne gegen uns spielen wollen."

Arminia Klosterhardt: "Aaron lebt in einer fußballbegeisterten Familie. Wer leidet momentan am meisten unter den Corona-Maßnahmen?"
Aaron Kahnert:"Ich glaube, dass ich aus sportlicher Sicht am meisten von meiner Familie unter den Corona-Maßnahmen leide. Während mein Bruder und meine jüngere Schwester es immer wieder schaffen, sich zum Laufen zu motivieren, sieht es bei mir anders aus. Ich bin eben kein Läufertyp, sondern habe viel lieber den Ball am Fuß."

Arminia Klosterhardt: "Was hat dich als "Bottroper" zu einer weiteren Zusage bewegt?"
Aaron Kahnert:"Das ich mit 22 Jahren zu den Dienstältesten Spieler gehöre, zeigt, wie sehr sich der Kader in den vergangenen Jahren verändert hat. Ich möchte dazu beitragen, ein Team aufzubauen, welches auch mal mehr als zwei Spielzeiten in der gleichen Konstellation zusammenspielt. Der ausschlaggebende Punkt für eine Zusage waren allerdings meine Mitspieler. Besonders hervorzuheben sind Nick Buchwald, Phil Hevendehl und Niklas Rudolph."

Arminia Klosterhardt: "Du zählst mittlerweile zu den "Alten Säcken". Wie fühlt sich das an, wenn die jungen Wilden nachrücken?"
Philipp Melzer:"In unserer Mannschaft gibt es viele Spieler, die Verantwortung übernehmen und da gehöre ich sicherlich auch zu. Hinzu kommen die jungen Spieler, die sehr schnell lernen und sich gut integriert haben. Die gute Mischung in unserer Mannschaft zeichnet uns aus und wir haben durch unsere mannschaftliche Geschlossenheit in dieser Saison auch schon das ein oder andere Spiel gewonnen. "

Arminia Klosterhardt: "Als Kassenwart kannst du uns sicherlich ein paar Auskünfte über die derzeitige Lage der Mannschaftskasse mitteilen. Welche Verfehlung der Spieler kommt am Häufigsten vor und wer zahlt regelmäßig am Meisten ein?"
Philipp Melzer:"Die Mannschaftskasse ist gut gefüllt, da wir ja coronabedingt nicht viele Gelegenheiten hatten Geld auszugeben. Sobald es aber möglich ist werden wir da sicher einiges nachholen und den ein oder anderen Mannschaftsabend veranstalten. Bei den Strafen hält unser „Torjäger“ Memo Dag den Rekord, der öfter mal die falschen Trainingssachen einpackt. Insgesamt halten sich die Strafen aber in Grenzen."