Fußballverband Niederrhein stellt Spielbetrieb bis zum 19.04 ein

Wie wir bereits heute morgen vermeldet haben, stellt der Fußballverband Niederrhein den Spielbetrieb auf Grund der Problematok mit dem Corona-Virus den Spielbetrieb bis einschließlich dem 19. April ein.

Die Pressemitteilung des FVN gibt Klarheit und bestätigt, dass der Ball am Niederrhein bis Sonntag, den 19. April ruht. Der Verband reagiert damit auf die Entwicklung rund um das Thema Coronavirus und zieht mit anderen Verbänden mit. Für den Fußball in Bottrop und Oberhausen bedeutet das, dass alle Partien der Frauen, der Männer und und im Jugendfußball bis zum 19. April eingstellt werden, unabhängig von der LIgazugehörigkeit und Altersklasse. Für Vereinsveranstaltungen, Turniere, etc. rät der FVN den Vereinen sich mit den ansäßigen Gesundheitsämtern in Verbindung zu setzen.

Der FVN-Präsident äußerte sich folgendermaßen zu der Entscheidung:  "In den vergangenen Wochen ist es uns vor allem auch Dank der Kreisvorsitzenden mit ihren Teams gelungen, den Vereinen bei Fragen zur Infektion durch das Coronavirus und Problemen damit unkompliziert zu helfen, insbesondere mit Spielverlegungen. In den vergangenen 48 Stunden hat sich jedoch die Anzahl der Vereine, die große Sorgen hatten und um Spielverlegungen baten, dramatisch erhöht. Daher wurde in einem gemeinsamen Gespräch mit den Kreisen die Entscheidung getroffen, den Spielbetrieb in unserem Verbandsgebiet zu unterbrechen. Es war keine leichte Entscheidung, denn eigentlich ist es unser aller Bestreben, Spielbetrieb zu ermöglichen und nicht zu unterbinden. Es gilt die Sorgen der Vereine ernst zu nehmen, die Gesundheit aller steht im Vordergrund."

Zudem gibt der Fußballverband folgende Tipps mit an die Hand:

  • Halten Sie ausreichend Abstand zu Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben - auch aufgrund der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch - und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern - vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife - insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten

Autor: Peter Piotrowski