Gladbecker Vereine bedanken sich bei Julian Draxler

Julian Draxler steht in schweren Zeiten zu seiner Heimatstadt Gladbeck und spendet an alle Gladbecker Vereine. Die großzügige Spende von Draxler trägt dazu bei, dass der Betrieb aller Gladbecker Vereine bis zum Ende des Jahres 2020 abgesichert wird. Die Vereine danken Draxler für diese Unerstützung.

 

Fachschaft Fußball, Andreas Knittel:
"Dass Du alle Vereine in Gladbeck und nicht nur Deinen Heimatverein BV Rentfort unterstützt, zeigt auch wie wichtig der Fußball für Dich und Deine Familie ist. Dein Vater Jürgen war viele Jahre sehr stark mit dem Gladbecker Fußball verbunden. Dein Bruder Patrik spielt aktuell wieder beim BV Rentfort und Du zeigst uns Allen mit Deiner Spende, wie wichtig für Dich Deine Heimatstadt und der Gladbecker Fußball ist.  
Das ist eine tolle Aktion für die Gladbecker Fußballvereine, die im Moment sehr große Sorgen haben, da sämtliche Einnahmen aus den Spielen durch Eintrittsgelder und Verkauf sowie auch Veranstaltungen in den Vereinsheimen komplett weggefallen sind.
Dazu können wir von der Fachschaft Fußball und alle Gladbecker Vereine uns nur recht herzlich bei Dir Bedanken.  
Diesbezüglich laden wir Dich auch recht herzlich ein, bei den nächsten Stadtmeisterschaften dabei zu sein, damit alle Gladbecker Vereine und die Fachschaft Fußball Dir persönlich den Dank aussprechen können."


Adler Ellinghorst, Jörg Waschkewitz:
"Lieber Julian, wir von Adler Ellinghorst mit den Ascheplatz haben es natürlich besonders schwer. Unser Vereinsheim Jugend- und Begegnungsstätte Adlerhorst haben wir komplett in Eigenregie gebaut und teilfinanziert. Auch hier sind uns neben den Einnahmen bei den Spielen auch für die Abtragung der Finanzierung erforderlichen Einnahmen komplett weggebrochen, da keine Veranstaltung mehr möglich ist. Dein Vater hat bei Adler auch einige Jahre gespielt und wir haben bis heute ein sehr gutes Verhältnis. Wir bedanken uns recht herzlich für Deine Spende, auch an unseren kleinen Verein in Ellinghorst."

Christian van Doorn, BV Rentfort:
„Lieber Jule, nun auch noch einmal auf diesem Weg ein riesengroßes Dankeschön für deine, mehr als generöse, Unterstützung. Diese Aktion zeigt einmal mehr deinen guten Charakter und beweist, dass Du trotz aller Erfolge mit beiden Beinen auf dem Boden stehst. Dank deiner Unterstützung wird es zum Glück auch nach Covid-19 eine Gladbecker Fußball-Kultur geben und es macht uns sehr stolz, dass Du ein Rentforter Junge bist. Liebe Grüße aus Rentfort“

Musa ÇOLAK, F.S.M Gladbeck:
„Hallo Julian, ich möchte mich im Namen der F.S.M. Gladbeck 2015 e.V. für Deine Solidarität und Spende herzlichen bedanken. Dies ist eine großartige Geste von Dir. Wir werden es nie vergessen. Bleibe bitte gesund!"

Andreas Pappert, S.B Gladbeck:
"Hallo und Glückauf Julian Draxler, auch aus dem Gladbecker Süden, von Schwarz Blau Gladbeck, herzlichen Dank für Deine Spende. Wie jetzt mittlerweile in der gesamten Gladbecker Presse formuliert, hilft es tatsächlich in diesen schwierigen Zeiten den Gladbecker Fußball und auch, und das ist das Wichtigste, den Jugendfußball weiter zu existieren. Schön dass Du den Kontakt zur "Basis" nicht verloren hast."

Gerd Porsch, SG Preußen Gladbeck:
"Preussen Gladbeck bedankt sich bei Julian Draxler für seine Spende. Wir können jeden Euro benötigen und diese Spende ist für den Verein überaus wichtig um die zurzeit fehlenden Einnahmen auszugleichen. Nochmal großes Dankeschön und bleiben Sie gesund." 

Ulrich Wloch, SV Zweckel:
"Lieber Julian,  mit Deiner großzügigen Spende hilfst Du auch dem SV Zweckel, die Tradition des Amateur-Fußballs in Gladbeck aufrechtzuerhalten. Fußballbegeisterte Kinder  und Jugendliche sowie Mitglieder und Vorstand des SV Zweckel danken Dir recht herzlich für diese Hilfe zur rechten Zeit, mit welcher der Verein in den nächsten Monaten in der Lage sein wird, einen Großteil der anfallenden Kosten zu tragen."

Sebastian Schwarz/Alexander Jagielski, Wacker Gladbeck:
"Lieber Julian, der ganze Verein Wacker Gladbeck, insbesondere die Jugendabteilung, bedankt sich recht herzlich für die finanzielle Unterstützung. Der Gladbecker Fußball kann sich glücklich schätzen, einen Weltklasse-Fußballer hervorgebracht zu haben, der seine Wurzeln nicht vergessen hat. Wir wünschen Julian Draxler für seinen weiteren Werdegang alles Gute!"