GW Holtens Seniorenteams verlieren

Erstellt von GW Holten

Die erste Mannschaft von GW Holten verliert gegen den vorherigen Tabellenvierten knapp mit 2:1. Die Reserve der Hähne kassierte nach zuletzt sehr guter Form eine Klatsche im Derby gegen Königshardt III.

VfR 08 Oberhausen II - GW Holten 2:1 (1:0)
Die erste Mannschaft verliert gegen den vorherigen Tabellenvierten knapp mit 2:1. Dabei war die Partie von vielen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen geprägt. Man erspielte sich auch die eine oder andere Chance, konnte allerdings nicht den Treffer erzielen. Nach 22 Minuten konnten die Gastgeber dann den Führungstreffer erzielen. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild, es gab jede Menge fragwürdige Entscheidungen. So viel das 2:0 in der 57. Minuten aus einer vermeintlichen Abseitsstellung. Die Hähne hatten es sowieso schon schwer genug mit der sehr dünnen Personallage. Doch kämpferisch war es ein gutes Spiel der Holtener. Ab der 71. Minute waren die Gäste dann auch noch in Unterzahl. Auch hier lässt sich darüber streiten, ob die Gelb-Rote Karte berechtigt war. In der Nachspielzeit konnte Felix Sage dann noch den Anschlusstreffer erzielen, der leider aber zu spät kam. Durch einen Sieg der Buschhausener rutschen die Holtener auf den Vorletzten Platz ab. Dennoch hält man zwei Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz, den aktuell Polonia Bottrop belegt.
 

Sportfreunde Königshardt 1930 e.V III - GW Holten II 6:0 (2:0)
Kaum zu glauben, aber die Reserve der Hähne kassierte nach zuletzt sehr guter Form eine Klatsche im Derby gegen Königshardt. Am Ende verließ man die Platzanlage mit hängenden Köpfen und einer Niederlage von 6:0. Das Spiel begann auch überhaupt nicht, wie die Holtener es sich vorstellten. Bereits in der 4. Minute ersetzte Nick Schrade den Verletzt Christian Prajsberger, der eine falsche Bewegung machte und danach über Probleme mit dem Knie klagte. Genauso schlecht sollte es dann auch weiter gehen, denn die Gastgeber konnten per Doppelschlag in Minute sechs und 8. mit 2:0 in Führung gehen. Die Holtener spielten viel zu nervös, waren nicht bei der Sache und machten die Königshardter stark. Dabei waren die Gastgeber auch eiskalt, denn die ersten zwei Chancen wurden auch direkt genutzt. Trotz der miserablen Leistung erhielten die Hähne zwei mal die Chance zum Anschlusstreffer. Erst war es Nick Schrade, der per Direktabnahme aus ca. 20 Metern den Pfosten traf, dann bekamen die Hähne noch einen Elfmeter zugesprochen, der leider nicht verwandelt wurde. Mit dem 2:0 ging es dann in die Pause. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild, die Gastgeber spielten enorm clever, von den Hähnen kam verdammt wenig. Schnell schraubten die Gastgeber das Ergebnis auf 3:0 hoch, nach 68 Minuten hieß es dann sogar 4:0. Das Spiel war gelaufen, von den Gästen kam fast gar nichts mehr. Zwischenzeitlich wurde es hitzig, da der Schiedsrichter durch fragwürdige Entscheidungen auf beiden Seiten sehr viel Unruhe rein gebracht hatte. Per Doppelschlag in Minute 75 und 77 hieß es dann sogar 6:0. Zu allem Überfluss erhielte Muhamet Verselaj in der 80. Minute die rote Karte, wenig später in der 84. Minute Nico Straschitz die Gelb-Rote Karte. Somit verlor man das Derby nicht nur deutlich, sondern so fehlen auch zwei wichtige Männer nächste Woche im wichtigen Spiel gegen den SC Buschhausen 1912 e.V. Fußball Senioren III. Durch die Niederlage rutschen die Gäste auf den 9. Tabellenplatz ab.