Kreisliga B: BW Fuhlenbrock gewinnt Derby beim VfR Ebel

Erstellt von Steffen Ludwig

Am ersten Spieltag der neuen Kreisliga B-Saison tat sich BW Fuhlenbrock im Derby beim VfR Ebel lange Zeit schwer, konnte letztlich aber doch noch gewinnen. Dabei führte der VfR zur Pause noch mit 1:0.

1. Spieltag - 19. August 2018

Kreisliga B, Gruppe 1

Die Partien in dieser Gruppe:
GW Holten - SG Kaprys OB 2:7 *bereits am Sa, 18. August*
Sterkrade 06/07 II - SF 08/21 Bottrop
Dostlukspor Bottrop II - BV Osterfeld 4:1
SC Buschhausen II - Adler Oberhausen 2:3
VfR 08 Oberhausen II - FC Sterkrade II 6:0
SV Fortuna Bottrop II - FC Polonia Bottrop 7:0
PSV Oberhausen - BW Oberhausen II 7:1
RW Welheimer Löwen - Sterkrade-Nord III 3:1
 

Kreisliga B, Gruppe 2

VfR Ebel - BW Fuhlenbrock 1:3 (1:0)
Die Fuhlenbrocker hatten mehr Ballbesitz, kamen gegen tiefstehende Ebeler aber zunächst nicht in den Strafraum. Die Gastgeber versuchten es über Konter - und gingen zehn Minuten vor der Pause in Führung. Nach einem langen Ball setzte sich Ceyhan Karadayi gegen zwei Gegenspieler durch und schlenzte den Ball ins lange Eck. Nach der Pause erhöhten die Fuhlenbrocker den Druck, konnten die zahlreichen Torchancen aber nicht nutzen. Adrian Reiß, Daniel Dierkes  und Sven Tappeser scheiterten aus guter Position. Die Gastgeber wurden selten durch Konter gefährlich, hätten aber dennoch auf 2:0 stellen können. Der Wendepunkt der Partie: Der 1:1-Ausgleich der Fuhlenbrocker. Tobias Kuhlmann nahm eine Flanke am zweiten Pfosten direkt und hämmerte den Ball gegen die Laufrichtung des Torhüters ins Tor. Kurz später fälschte Ahmet Tufan eine Ecke unglücklich ins eigene Tor ab. Danach verpassten die Fuhlenbrocker die endgültige Entscheidung. Sven Tappeser gelang das 1:3 erst in der Nachspielzeit.

"Wir konnten die Fuhlenbrocker vor Probleme stellen, weil wir den Kampf angenommen haben", lobe Ebels Trainer Matthias Pech seine Mannschaft. Der Trainer bemerkte, dass seiner Mannschaft in den letzten 20 Minuten die Kraft fehlte.  "Fuhlenbrock kam immer mehr vors Tor und hat dann auch die Tore gemacht. Für uns ist die Niederlage kein Beinbruch. Wir wollen nach dem Neuaufbau einen Mittelfeldplatz." Fuhlenbrocks Trainer Dennis Washofer sprach von einer schweren Geburt. "Wir waren spielerisch klar die bessere Mannschaft und hatten viel Ballbesitz. Unsere Chancenausbeute im Sechszehner war katastrophal. Wir hatten Torchancen für drei Spiele." Dennoch lobte Washofer: "Bis zum gegnerischen Tor haben wir es gut gemacht und der Einsatz hat auch gestimmt. Wir haben verdient gewonnen."
Tore: 1:0 Ceyhan Karadayi (36.), 1:1 Tobias Kuhlmann (67.), 1:2 Ahmet Tufan (73./ET), 1:3 Sven Tappeser (90.+2)
Bes. Vorkommnis: Rote Karte Dennis Lanfermann (Ebel/89./grobes Foul)


Die weiteren Partien in dieser Gruppe:
GW Holten II - SG Kaprys OB II 2:3 *bereits am Sa, 18. August*
SC Buschhausen III - TSV Safakspor OB 8:5
SW Alstaden II - TuS Buschhausen 1:4
SV Sarajevo OB - GA Sterkrade II 3:0
SF Königshardt III - Batenbrocker RK 7:2
SV Fortuna Bottrop - SV 1911 Bottrop 7:1
Arminia Lirich II -> Spielfrei