Punkteteilung in Ebel

Am Mittwochabend standen sich Polonia Ebel II und BSG Mengede gegenüber. Am Ende des Abends kamen die Teams nicht über ein 1:1 hinaus und es hießt Punkteteilung am Lichtenhorst.

Polonia Ebel II - BSG Mengede 1:1

Ein Spiel mitten in der Woche und auf Asche bleibt für uns kein gutes Pflaster. So trennten wir uns Mittwochabend 1:1 gegen die Zweitvertretung vom VfR Polonia Ebel. Der Abend fing schlecht an, als Kapitän Chris Frömmer mitteilte, dass er verletzungsbedingt ausfällt. Dabei erwischten wir einen guten Start in die Partie. Bereits nach 8 Minuten erzielte Dominik "Chucky" Watzlik das 1:0 aus unserer Sicht. Nach einem Freistoß war er mit dem Kopf zur Stelle. Anschließend kamen wir immer wieder gefährlich in den gegnerischen Strafraum, nur leider ohne die nötige Durchschlagskraft. Entweder machten unsere Jungs einen Haken zu viel, schossen den Gegner an oder verpassten es den besser stehenden Mitspieler zu bedienen.

Trainer Frericks: "Die ersten 20 Minuten waren wir ganz gut dabei und hätten mehr aus unserer Überlegenheit machen müssen.Danach kam ein Bruch in unser Spiel."

Und so kam es, wie es kommen musste. Die erste gute Möglichkeit des Gegners, konnte dieser gleich zum Ausgleich nutzen. Ab diesem Zeitpunkt lief kaum noch etwas zusammen und so entwickelte sich, nach anfänglicher Überlegenheit, ein Spiel auf Augenhöhe. Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeit und auch in der 2. Halbzeit sollte es nicht besser werden. Einen guten Vorstoß von unserem Aussenverteidiger Robin Schulte in den gegnerischen Strafraum, der in diesem von Hinten mit einer Grätsche gefoult wurde, führte an diesem Tag dann auch nicht zum eigentlich fälligen Strafstoß.

Die "Boys in Green" wollten das Spiel natürlich unbedingt noch für sich entscheiden und wechselten erst mit Justin Groß einen dritten Stürmer ein und zur Endphase der Partie brachte Trainer Frericks noch unseren Leuchtturm Tim Mergen in die Partie. Aber es sollte nichts mehr gelingen. Die Beine wurden auf tiefem Untergrund immer schwerer und die aufkommende Unzufriedenheit verhinderte den "Lucky Punch". So vergaben wir die große Chance weiterhin Boden gut zu machen und müssen mit diesem Ergebnis leben. Positiv ist, dass wir weiterhin ungeschlagen sind und mit den bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein können.

Sonntag haben wir erneut Spielfrei und so spielen wir erst wieder nächste Woche Donnerstag im Kreispokal bei TuS 1900 Buschhausen.

Text: BSG Mengede