Reifen Stiebling verwirklicht Bottroper Vereinsträume

Einrichtungen und Vereinen haben in einem Online-Voting die Möglichkeit, ihre (noch unerfüllten) Wünsche zu verwirklichen. Bewerbungen sind ab sofort möglich .

Ein Palliativ-Netzwerk stemmt ein großes Projekt mit Alpakas zur Trauerbegleitung. Ein Fußballclub reist mit Mann und Maus ins Trainingslager nach Spanien. Junge Cheerleaderinnen klettern und turnen endlich auf den dringend benötigten modernen Sportgeräten. Alles lang gehegte Wünsche, die 2017 bei der ersten Auflage der Aktion „Reifen Stiebling – Vereinsträume“ erfüllt wurden. „Damals war die Aktion ein riesiger Erfolg. Über 100 Träume wurden uns auf kreativste Art und Weise eingereicht und vorgestellt, und die drei Sieger stehen bis heute mit uns in Kontakt“, weiß Alexander Stiebling (29), der die vierte Genration in dem Familienunternehmen repräsentiert und zurzeit Leiter der Filiale am Bottroper Südring ist. Dank des tollen Erfolges war für ihn klar: „Eine Neuauflage ist längst überfällig.“

Seit zwölf Jahren vor Ort in Bottrop
Bereits seit über 15 Jahren spielt der Reifen-Fachhändler im Ruhrgebiet Doppelpass mit Sportvereinen und sozialen Einrichtungen. Firmenchef Christian Stiebling (62): „Für uns ist das ehrenamtliche Engagement in einem Verein ein ganz wichtiger Baustein für eine funktionierende Gesellschaft. Die dort mit viel Herzblut geleistete Arbeit bewegt uns immer wieder, Hilfe und Unterstützung anzubieten. Die Neuauflage der Vereinsträume beschränkt sich nun ganz bewusst auf die Stadt Bottrop.“ Und sein Sohn Alexander ergänzt: „Seit nunmehr zwölf Jahren bieten wir hier am Südring Reifen- und Kfz-Service an. Während wir in anderen Filialstädten unseres Unternehmens wie Haltern, Dortmund, Gelsenkirchen oder natürlich am Stammsitz in Herne immer wieder Vereine unterstützen, ist Bottrop bis auf wenige Ausnahmen ein unbeschriebenes Blatt. Das wollen wir schleunigst ändern! Daher laden wir Einrichtungen und Sportvereine zu einem fairen Wettkampf ein. Spitzensportler träumen von einer olympischen Medaille – Amateursportler hingegen haben ganz andere, oftmals bescheidene Wünsche. Genau diese Träume wollen wir erfüllen.“

Abstimmen auf einer eigenen Plattform
Die „Menschen mit Profil“, so der Slogan des Familienunternehmens, suchen also nun „Vereine mit Profil“. Zur Teilnahme reichen ein paar Zeilen, in denen der große Traum des Vereins vorgestellt wird. Die Texte können nach Belieben mit Bildern und Videos gespickt werden. Dafür hat der Fachhändler extra eine Voting-Plattform aufgebaut, auf der alle Einsendungen veröffentlicht werden (www.reifen-stiebling.de/bottropervereinstraeume).  Wie schon 2017 soll sich das Engagement keinesfalls nur auf Sportvereine beschränken. Auch Träume von Nicht-Sportvereinen bzw. anderen sozialen Einrichtungen können wahrgemacht werden. Ab sofort ist die Plattform online, Einsendungen werden nach kurzer Prüfung online freigeschaltet. Am 23. Oktober 2020 endet die Aktion.

Prominent besetzt Jury

„Der besondere Reiz liegt auch im Voting-Mechanismus“, erklärt Alexander Stiebling. „Nach Veröffentlichung können die Teilnehmer ihr Umfeld aufrufen, online für die Erfüllung des Traums zu voten.“ Die 20 Einsendungen mit den meisten Stimmen kommen in die engere Auswahl, letztlich entscheidet eine Jury, wer mit finanziellen Mitteln bedacht wird. Alexander Stiebling: „Wir erhoffen uns einen spannenden Wettbewerb zwischen den Vereinen – letztendlich können, wie bei den Olympischen Spielen auch, leider nur drei Teilnehmer gewinnen.“ Bei der ersten Auflage der „Vereinsträume“ im Raum Herne/Bochum/Castrop-Rauxel saß unter anderem Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer in der Jury. Die Bekanntgabe der Gewinner und Übergabe der Schecks fand am Rande eines Firmenfestes des Unternehmens statt und wurde von Kira Walkenhorst, Olympiasiegerin im Beachvolleyball, vorgenommen. „Auch in diesem Jahr haben wir für Jury und Preisübergabe prominente Personen ins Auge gefasst“, verspricht Christian Stiebling.

Weitere Informationen gibt es hier:

www.reifen-stiebling.de/bottropervereinstraeume

www.facebook.com/ReifenStiebling

Infokasten

Über 200 Mitarbeiter

Seit über 90 Jahren ist der Reifen-Fachhändler als schneller und verlässlicher Problemlöser bekannt. Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 20 Auszubildende, sind im stationären als auch im mobilen Service in elf Filialen im Ruhrgebiet sowie am Niederrhein tätig. Am Stammsitz in Herne verfügt „Reifen Stiebling“ über eine die Umwelt schonende Reifenrunderneuerung sowie einen großen Autoteileshop, der gleichzeitig THULE-Stützpunkt für NRW.