Ruht der Ball bis zum 31. August?

Nach der Videokonferenz der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde das Kontaktverbot voerst bis einschließlich dem 03. Mai verlängert. Darüber hinaus wurden Großveranstaltungen bis zum 31. August untersagt. Betrifft das auch den Amateurfußball? In Österreich wurde die Amateurliga bereits annuliert.

Beschlüsse bezüglich dem Sport sollen erst am 30. April getroffen werden. Das Kontaktverbot jedoch lässt darauf schließen, dass es bis Ende Mai definitiv keine Fußballspiele geben wird. Ob die Amateurspiele anschließend unter die Regelung der Großveranstaltungen fallen ist aktuell noch unklar. Voraussichtlich werden die 21 Landesverbände in Deutschland eigenständig Regelungen für den Amateurfußball treffen können, doch es ist denkbar, dass sich die Verbände an die Vorgaben der Bundesregierung anlehnen werden und der Amateurfußball bis Ende August pausieren wird.

Wie es mit der abgebrochenen Saison nun weiter geht ist weiterhin unklar. In England wurde bereits Ende März die Saison der Amateure annuliert. In Österreich zogen die Verantwortlichen heute nach und annulierten ebenfalls die Amateurligen. Es wird keine Meister, Auf- und Absteiger geben. Auch in Deutschland ist dieser Schritt denkbar, allerdings halten sich die Verantwortlichen noch bedeckt und sprechen nicht von einem Abbruch. Allerdings deuten die Beschränkungen der Bundesregierung darauf hin. Es bleibt also weiterhin die Ungewissheit.