RW Welheimer Löwen unterliegen RWO-Team 12 zum Ligaauftakt knapp

Die RW Welheimer Löwen mussten im ersten Ligaspiel unter der Leitung von Neutrainer Patrick Gödecke eine knappe 3:4-Heimniederlage hinnehmen. Die 2. und 3. Mannschaft der Löwen waren indes erfolgreich.

1. Mannschaft : RWO-Team12 3:4 (1:3)
„Wir machen von Einheit zu Einheit Fortschritte“, freut sich Trainer Patrick Gödeke. Heute waren die Fortschritte auch deutlich sichtbar. „Kämpferisch und auch spielerisch haben wir es gut gelöst und die Oberhausener teilweise zum schwimmen gebracht“, erklärt Gödeke. Nach 10 Minuten sah alles nach einer einseitigen Angelegenheit aus, als die Oberhausener schon mit 0:2 führten. „Doch wir haben uns nicht aufgegeben und mit der Zeit sind wir immer besser ins Spiel gekommen“, so der 2. Vorsitzende Peter Piotrowski. Oliver Koczy erzielte in der 12. Minute den Anschlusstreffer bevor RW Oberhausen noch vor der Pause den alten Abstand wieder herstellte. Mit einem 1:3 ging es in die Halbzeit. Doch zu keiner Zeit gaben sich die Welheimer auf. Direkt nach der Halbzeit war es Kevin Milz, der die Partie mit dem Treffer zum 2:3 wieder spannend machte. Doch die Oberhausener hatten die passende Antwort direkt parat und erzielten im Anschluss das 4:2. 
Im weiteren Verlauf war es unter anderem Oliver Koczy, der noch weitere Chancen hatte die Welheimer wieder ins Spiel zu bringen. Nach einem Foul im Strafraum, traf Koczy letztendlich vom Punkt zum 3:4 Endstand. „Das war ein gutes Spiel von uns. Jeder hat für jeden gekämpft, schade das wir uns nicht mit einem Punkt belohnen konnten“, resümierte Gödeke. 
Tore: 0:1/0:2 (6./10.), 1:2 Oliver Koczy (12.), 1:3 (31.), 2:3 Kevin Milz (46.), 2:4 (68.), 3:4 Oliver Koczy (FE/88.)

2. Mannschaft : RSV - GA Klosterhardt 3:2 (2:0)
Positiv gestalten konnte auch die zweite Mannschaft den ersten Spieltag. Besonders im ersten Durchgang hatten die Welheimer das Spiel in der Hand. Folgerichtig konnten Leroy Przibylla und Özcan Ötgüc mit ihren Treffern für den 2:0 Pausenstand sorgen. Im zweiten Durchgang machten die Welheimer es unnötig spannend. Nach einem Foul im Strafraum konnten die Oberhausener vom Punkt aus auf 1:2 verkürzen nach dem Wiederanpfiff. Und auch im Anschluss verpassten es die Welheimer den Deckel auf das Spiel zu machen und vergaben zahlreiche Chancen. Die Gäste nutzten dies aus und konnten in der 68. Minute das 2:2 erzielen. 
Damit wollten sich die Hausherren allerdings nichts zufrieden geben und nach einem perfekten Konter erzielte Isayas Haile den 3:2-Siegtreffer. „Wir spielen eine solide erste Halbzeit und führen auch hochverdient mit 2:0. Das komplette Spiel über standen wir hinten relativ sicher, wir haben es nur verpasst das Spiel vorzeitig zu entscheiden“, resümierte Trainer Ramazan Karakus.
An dieser Stelle wünschen wir dem verletzten Spieler des RSV Klosterhardt gute Besserung und schnelle Genesung. 
Tore: 1:0 Leroy Przibylla (10.), 2:0 Özcan Ötgüc (30.), 2:1/2:2 (60./68.), 3:2 Isayas Haile (85.)

3. Mannschaft - Adler Oberhausen II 7:5 (3:4)
Torfestival bei der dritten Mannschaft! Ein Duzend Tore fielen im Spiel gegen Adler Oberhausen II. Die beiden Teams lieferten sich einen offenen Schlagaustausch, bei dem die Welheimer ordentlich Moral bewiesen. In der 47. Minuten lagen die Hausherren noch mit 3:5 hinten, nachdem sie zuvor zwischenzeitlich schon 3:1 führten. „Wir haben uns dann schon zu sicher gefühlt“, erklärt Trainer Maik Beiersdorf. Doch nach dem Treffer zum 3:5 starteten die Welheimer die Aufholjagd und nahmen das Spiel in die Hand. Marvin Saliwoda war es dann in der 75. Minute, der das Spiel drehen konnte, ehe Jamie Petrasch in der 90. Minute die Führung noch weiter ausbaute und den 7:5-Endtreffer erzielte. „Mich freut es, dass der Marvin mit einem Sonntagsschuss das entscheidenen Tor erzielt hat und auch den Manuel muss ich loben, der sehr gut gehalten hat“, so Beiersdorf. Doch nicht nur zwei Akteure stachen hervor. „Die Mannschaft hat heute mit guter Moral das Spiel gedreht. Der Gegner war gut, aber wir wollten den Sieg einfach mehr“, so Beiersdorf abschließend. 
Tore: 1:0 Matthias Nageler (3.), 1:1 (12.), 2:1 Jamie Petrasch (24.), 3:1 André Leiwen (27.), 3:2/3:3/3:4/3:5 (34./40./42./47.), 4:5/5:5 Tim Lindemann (60./71.), 6:5 Marvin Saliwoda (75.), 7:5 Jamie Petrasch (90.)

4. Mannschaft : DJK Adler Oberhausen e.V. III 1:2 (0:0)
Mit Personalproblemen hatten heute unserer vierte Mannschaft zu kämpfen. Wichtige Akteure fehlten Trainer Tarek Barahou. Trotzdem gingen die Welheimer optimistisch in die Partie, gegen einen sehr kampfbetonten Gegner. Der erste Durchgang verlief ohne große Höhepunkte, mit vielen kampfbetonten Zweikämpfen. Ein Spieler von Adler sah den roten Karton, mehrer Spieler die gelbe Karte für die harte Gangart. Im zweiten Durchgang gab es dann für die Gäste einen Elfmeter, den sie nutzen um in Führung zu gehen. In der Schlussphase wurde es nochmal spannend als Romao Gomes kurz vor Schluss den 1:1-Ausgleich erzielte. Doch im Gegenzug konnten die Oberhausener noch die letzte Chance nutzen und den Siegtreffer erzielen. „Die Jungs kennen sich noch nicht richtig, trotzdem hat es weitestgehend gut funktioniert. Die rote Karte hätte uns eigentlich in die Karten spielen müssen, das konnten wir aber nicht nutzen. Durch die Unruhe auf dem Platz waren wir etwas unkonzentriert, allerdings bleibe ich trotzdem positiv und nehme viel aus dem Spiel mit“, resümierte Barahou. 
Tore: 0:1 (58.), 1:1 Romao Gomes (89.) 1:2 (90.) 

Foto: Peter Piotrowski/RWW Löwen