Schwarz-Blau Gladbeck gewinnt knapp, aber verdient

Erstellt von Ben Tautz / Marco Alechnowicz

Für viele ist Schwarz-Blau ein heißer Aufstiegskandidat. Das die SuS jeden Gegner nicht im Vorbeigehen schlägt, zeigte der Sonntag. Der BV Rentfort III präsentierte sich in Torlaune und gewann mit 5:0.

1. Spieltag

Kreisliga B

SuS Schwarz-Blau Gladbeck - SV Horst-Emscher III 1:0 (0:0)
Auftakt geglückt. Schwarz-Blau startet gut in die Saison und bezwingt die Drittvertretung von Horst-Emscher mit 1:0. Der Siegtreffer fiel erst sechs Minuten vor dem Ende. „Wir haben uns spielerisch gute Torchancen rausgespielt, aber leider lange Zeit nicht nutzen können. Horst hat gut dagegen gehalten und hätte kurz vor der Pause sogar noch in Führung gehen können“, so SB-Coach Marcel Rothkamm zum Spielverlauf. Miguel Garrido stand in der 84.Minute goldrichtig und verwertete eine Flanke per Kopf zur 1:0 Führung. Damit erlöste er die Gastgeber spät. „An sich war es eine starke Leistung. Ich bin zufrieden. Uns standen 15 Spieler nicht zur Verfügung. Wir mussten improvisieren und das ist uns gut gelungen. Nächste Woche geht es nach Erle. Da stehen uns dann einige Spieler wieder zur Verfügung“, so Rothkamm abschließend. 
Tor: 1:0 Miguel Quijada Garrido (84.)
[von Marco Alechnowicz]


 

TSV Feldhausen - SpVgg. Middelich Resse II 2:1 (2:0)
Der TSV Feldhausen startet mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison. Gegen die Mannschaft von SpVgg. Middelich-Resse gelang am Ende ein hochverdienter 2:1 Erfolg. „Der Sieg geht völlig in Ordnung. Wir waren die bessere Mannschaft und sind auch hochverdient mit 2:0 in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit kam etwas Hektik auf, aber wir haben es ruhig und gelassen runter gespielt“, so TSV-Coach Klaus-Peter Kilian. Zwei Standardsituation führten zu den beiden Führungstreffern. Da bahnt sich eine Stärke an. In der zweiten Halbzeit gab es auf Seiten der Gäste einige gelbe Karten, die eben zu einem hektischen Spiel führten. In der 87.Minute sah ein TSV Akteur die gelb-rote Karte, weil er den Pfiff des Schiedsrichters nicht gehört hat und den Ball dann weg geschossen hat. „Wir sind eine neuformierte Mannschaft und dafür war das heute echt gut. Ich bin zufrieden,“ so Kilian abschließend.
Tore: 1:0 Lokan Alhakem Altalab (32.), 2:0 Jens Kahnert (40.), 2:1 (76.)
Bes.Vorkommnisse: gelb-rote Karte (76./TSV)

[von Marco Alechnowicz]

 

SpVgg. Erle 19 II - BV Rentfort III 0:5 (0:3)
„Das war die mit Abstand beste Leistung seit Langem“, lobte Daniel Griese die Seinen nach dem Sieg bei der SpVgg. Erle 19 II. Vor dem Spiel hatte Griese noch gesagt, dass er mit einem Punkt zufrieden sein würde. Und nach dem Spiel meinte er: „Ich bekomme schon Magenschmerzen, wenn ich dran denke, was passiert, wenn ich mal alle Spieler zur Verfügung habe.“ Seine Mannschaft erfüllte alle Vorgaben: „Wir haben alle Tore richtig gut herausgespielt und eigentlich kann ich keinen besonders hervorheben.“ Auch Tobias Dudde, der aushalf, fügte sich direkt ins Team ein. Mit einem Doppelpack traf Sven Kreisler zur frühen Führung (17./22.). Mit dem Pausenpfiff erhöhte Jason Hengstermann auf 3:0 (45.) und mit zwei weiteren Toren sogar in Halbzeit zwei auf 5:0. „Drei Tore in einem Spiel macht er auch nicht alle Tage“, so Griese abschließend. 
Tore: 0:1 Sven Kreisler (17.), 0:2 Sven Kreisler (22.), 0:3 Jason Hengstermann (45.), 0:4 Jason Hengstermann (67.), 0:5 Jason Hengstermann (88.)
[von Ben Tautz]