Hallenstadtmeisterschaft Oberhausen: Kann der SC 20 Oberhausen seinen Titel verteidigen?

Am kommenden Wochenende startet die 33. Hallenstadtmeisterschaft in Oberhausen. In der Willy-Jürissen-Halle will der SC 20 Oberhausen seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Die Vorrunden beginnen am 12.01.19 um 11 Uhr.

Hallenstadtmeisterschaft Oberhausen - Senioren

12./13. und 27. Januar 2019

Am 12. Januar 2019 starten die ersten vier Gruppen in die diesjährige Oberhausener Hallenstadtmeisterschaft. Gespielt wird wieder in der Willy-Jürissen-Halle, die erste Partie ist für 11 Uhr vorgesehen. Die Gruppen 1 bis 4 spielen am 12. Januar, die Gruppen 5 bis 8 sind am 13. Januar im Einsatz. Der Finaltag ist am 27. Januar 2019.

Wir möchten euch nachfolgend die einzelnen Gruppen vorstellen.

Gruppe 1
BW Oberhausen (Bezirksliga), SG Oberhausen 92 (Kreisliga C), SG Kaprys Oberhausen (Kreisliga B), FC Hirschkamp (Kreisliga C)

Losglück für den Bezirksligisten BW Oberhausen. Zum Auftakt der Hallenstatdtmeisterschaft sollte der Bezirksligist ohne Probleme in die nächste Runde einziehen. Neben dem B-Ligisten SG Kaprys Oberhausen, welcher auch als zweiter Favorit in der Gruppe gehandelt wird, treffen die Liricher noch auf die beiden C-Ligisten SG Oberhausen 92 und den FC Hirschkamp. Letzter trägt auf Grund der aktuellen Form (16.Platz in der Kreisliga C) die „Underdog Rolle“.

Gruppe 2
Arminia Klosterhardt (Landesliga), Adler Oberhausen (Kreisliga B), Post SV Oberhausen (Kreisliga A), Grün Weiß Holten (Kreisliga B), SV Concordia Oberhausen (Kreisliga A)

In der ersten von zwei 5er-Gruppen ist Landesligist Arminia Klosterhardt vom Papier her der klare Favorit. Der Landesligist hat in der Winterpause auf dem Transfermarkt ordentlich zugeschlagen und sich die Dienste einiger Oberligaspieler sichern können. Das Augenmerk der Arminia liegt natürlich auf dem Verbleib in der Landesliga. Dadurch kann vielleicht einer der anderen Teams in dieser Gruppe für eine Überraschung sorgen. Mit dem Tabellenführer der Kreisliga B Adler Oberhausen wartet eine unangenehme Mannschaft auf den Landesligisten, die immer für eine Überraschung gut ist. A-Ligist Post SV Oberhausen schied im Vorjahr bereits in der Vorrunde aus und sollte es auch dieses Jahr schwer haben, die nächste Runde zu erreichen. GW Holten erreichte im letzten Jahr die Zwischenrunde und darf daher nicht unterschätzt werden. Der SV Concordia Oberhausen wusste in der Hinrunde der Kreisliga A nicht wirklich zu überzeugen und auch in der Halle klappte es in der Vergangenheit nicht wirklich gut.

Gruppe3
SV Adler Osterfeld (Bezirksliga), TuS Buschhausen (Kreisliga C), SV Sarajevo Oberhausen (Kreisliga B), GA Sterkrade (Kreisliga A)

In der Gruppe 3 kann es interessant werden. Mit Adler Osterfeld und GA Sterkrade stehen sich in dieser Gruppe zwei Teams gegenüber, die letztes Jahr das Viertelfinale und Halbfinale erreicht haben. Daher dürften diese beiden Teams am höchsten gehandelt werden. Jedoch warten mit dem B-Ligisten Sarajevo Oberhausen, Tabellenführer der Kreisliga B, und TuS Buschhausen zwei unbequeme Mannschaften auf die beiden Favoriten.

Gruppe 4
Sterkrade-Nord (Landesliga), SG Osterfeld (Kreisliga A), BV Osterfeld (Kreisliga B), SW Alstaden (Kreisliga A)

Für den letztjährigen Finalteilnehmer Sterkrade-Nord, sollte der Einzug in die Zwischenrunde nur eine Pflichtaufgabe sein. Auch wenn mit der SG Osterfeld ein Topteam aus der Kreisliga A auf den Landesligisten wartet, so sollte sich die Routine in diesem Duell durchsetzen. Gewarnt sollte der Landesligist aber trotzdem sein, denn die SG Osterfeld konnte im Vorjahr in der Vorrunde den aktuellen Titelverteidiger SC 20 Oberhausen auf den zweiten Platz verweisen. SW Alstaden zog bereits im Vorjahr gegen Sarajevo Oberhausen in der Vorrunde den Kürzeren und dürfte es daher in dieser Gruppe genauso schwer haben, wie der BV Osterfeld.

Gruppe 5
SC 20 Oberhausen (Bezirksliga), PSV Oberhausen (Kreisliga B), FC Sterkrade 72 (Kreisliga A), SuS 21 Oberhausen (Kreisliga A)

Am Sonntag macht dann die Gruppe 5 den Auftakt. Mit dem SC 20 Oberhausen greift dann der Titelverteidiger ins Geschehen ein. Jedoch sollte es kein Selbstläufer für die Mannen vom Knappenmarkt werden. Mit SuS 21 Oberhausen wartet das Überraschungsteam der Kreisliga A auf den Titelverteidiger. Im Vorjahr schieden die Kicker von der Schleuse in der Zwischenrunde aus. Der FC Sterkrade 72 wird sich wohl zu sehr damit beschäftigen, wie man den Verbleib in der Kreisliga A schaffen kann und wird es daher in dieser Gruppe schwer haben. Jedoch hat man in Sterkrade in der Winterpause personell nachgelegt und es bleibt abzuwarten mit welcher Mannschaft man sich in der Halle präsentieren wird. B-Ligist PSV Oberhausen wird aus Außenseiter versuchen, einem der Favoriten ein Bein zu stellen, für den Einzug in die Zwischenrunde hängen die Trauben jedoch zu hoch.

Gruppe 6
Arminia Lirich (Bezirksliga), TSV Safakspor (Kreisliga B), Hibernia Alstaden (Kreisliga C), SC 1912 Buschhausen (Kreisliga A), TB Oberhausen (Kreisliga C)

Auch wenn Arminia Lirich das Klassenhöchste Team ist, so wartet mit dem SC Buschhausen 1912 der Tabellenzweite der Kreisliga A auf den Bezirksligisten.  Arminia Lirich wird sich sicherlich auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga konzentrieren und darin könnte die Chance für die anderen Teams liegen. TSV Safakspor, Hibernia Alstaden und der TB Oberhausen sollten nur statistische Rollen in dieser Gruppe spielen.

Gruppe 7
Sterkrade 06/07 (Bezirksliga), RSV Klosterhardt (Kreisliga C), UD Espanol (Kreisliga C), RW Oberhausen Team 12 (Kreisliga C)

Diese Gruppe sollten der Bezirksligist Sterkrade 06/07 und das 12er Team von RW Oberhausen unter sich ausmachen. Für die beiden C-Ligisten RSV Klosterhardt und UD Espanol sollte bereits nach der Vorrunde Schluss sein. Beide Teams schieden bereits im Vorjahr in der Vorrunde ohne jede Chance aus.

Gruppe 8
SF Königshardt (Landesliga), Hobby-Liga Oberhausen (Kreisliga C), SF 06 Sterkrade (Kreisliga C), VfR 08 Oberhausen (Kreisliga A)

In der letzten Vorrundengruppe sollten die beiden Tickets für die Zwischenrunde an den Landesligisten SF Königshardt und an den letztjährigen Halbfinallisten VfR 08 Oberhausen gehen. Sowohl die Mannschaft der Hobby-Liga Oberhausen, als auch die SF 06 Sterkrade konnten im letzten Jahr in ihrer Vorrundengruppe nicht einen Zähler erringen. Dieses Jahr sieht es für beide Teams ebenfalls nicht nach dem Erreichen der Zwischenrunde aus.

(Auf die jeweilige Gruppe klicken und ihr gelangt zum Spielplan)

Gruppe 1: BW Oberhausen, SG Oberhausen, SG Kaprys, 1. FC Hirschkamp

Gruppe 2: Arminia Klosterhardt, Adler Oberhausen, Post Oberhausen, GW Holten, SV Concordia

Gruppe 3: Adler Osterfeld, TuS Buschhausen, SV Sarajevo, GA Sterkrade

Gruppe 4: Sterkrade-Nord, SG Osterfeld, BV Osterfeld, SW Alstaden

Gruppe 5: SC 20 Oberhausen, PSV Oberhausen, FC Sterkrade, SuS 21 Oberhausen

Gruppe 6: Arminia Lirich, TSV Safakspor, Hibernia Alstaden, SC Buschhausen, TB Oberhausen

Gruppe 7: Sterkrade 06/07, RSV Klosterhardt, U.D. Espanol, RW Oberhausen Team 12

Gruppe 8: SF Königshardt, Hobbliga Oberhausen, SF Sterkrade, VfR 08 Oberhausen