Sterkrade 72 II präsentiert erste Neuzugänge

Der neue Trainer von Sterkrade 72 II Sascha Bialas kann bereits die ersten Neuzugänge präsentieren. Marco Wilbahn wechselt von Sterkrade 06/07 zum C-Ligisten. Pierre Freier kommt vom SV Rhenania Bottrop.

Marco Wilbahn kommt vom Nachbarn Sterkrade 06/07 zu uns. Auf dem Feld ist Marco hauptsächlich in der Innenverteidigung oder als 6er zu bewundern.

Sterkrade 72: "Hallo Marco, ab Sommer wirst du die Farben von Sterkrade 72 tragen. Wie kam es dazu, dass du nächste Saison für unsere 2. Mannschaft auflaufen wirst?"
Wilbahn:"Im Schwerpunkt das Kollektiv. Ich kenne einige von den Neuzugängen, mit denen ich auch privat Kontakt habe und auch den Trainer, den ich schon länger kenne. Leider kam es vorher noch nicht zu einem zusammen arbeiten und nun kam es zu dieser Gelegenheit und deshalb war ich auch sofort bereit für diese neue Herausforderung. Wir wollen noch mal erfolgreich und mit Spaß zusammen spielen. Darüber hinaus finde ich die sichtbare Veränderung im Verein sehr gut.Nicht zu vergessen die überragende Platzanlage, wo ich mich riesig drauf freue darauf zu Kicken."

Sterkrade 72: "Nun nimmt uns Corona seit ca 2 Jahren unser Hobby, wo wir alle nicht regelmäßig und nun auch schon länger nicht trainieren und spielen dürfen. Wie gut kennst du deine neue Truppe schon und wie fit bist du selbst aktuell?"
Wilbahn:"Covid-19 bedingt habe ich leider einige Spieler noch nicht persönlich kennenlernen dürfen, außer durch unsere Whatsapp-Gruppe, wo die Jungs ein sympathischen Eindruck machen, die Stimmung ist super und alle sind heiß auf die neue gemeinsame Saison. Aktuell bin ich alles andere als fit. Dementsprechend brauche ich bisschen Anlaufzeit. Werde aber rechtzeitig zum Start der Vorbereitung fit sein."

Sterkrade 72:"Welche Ziele hast du für die neue Saison?"
Wilbahn: "Mein erstes Ziel ist ganz klar erst mal wieder auf dem Platz zu stehen. Saisontechnisch mind. Top 3."

Der zweite Neuzugang Pierre Freier kommt vom SV Rhenania Bottrop.

Sterkrade 72: "Hallo Pierre. Zur neuen Saison wirst auch du das Trikot von Sterkrade 72 tragen, was hat dich dazu bewegt?"
Freier:"Wir sind mit ein paar Kollegen mittleren Alters auf den Trichter gekommen, noch mal alle zusammen zu kicken und wollten eine komplett neue Herausforderung. Auch die Herausforderung, selber bei 72 eine neue Mannschaft mit zu formen und junge Spieler zu begleiten, war ein Grund, warum ich mich für 72 entschieden habe. Der Kader wird nächste Saison ein neues Gesicht bekommen und auch mit Sascha Bialas einen neuen Trainer."

Sterkrade 72:"Was erhoffst du dir davon und welche Ziele hast du dir persönlich vorgenommen?"
Freier:"Ich kenne den Trainer, wir hatten schon mal das Vergnügen und das war ein Punkt für mich zu wechseln Wir haben uns immer gut verstanden, ob auf dem Platz oder neben dem Platz. Persönlich habe ich mir vorgenommen, zu jederzeit 100 % für die Mannschaft zu geben."

Sterkrade 72: "Du hast fast 2 Jahre durch Corona im Fußball verloren, glaubst du, dass du es schwer haben wirst, wieder in Tritt zu kommen?"
Freier:"Ja, Corona hat die Fußballwelt besonders den Amateurbereich aus der Bahn geworfen, ich persönlich halte mich schon fit, um nicht bei 0 zu starten. Ich freue mich auf eine gute Vorbereitung, auf neue Jungs und eine hoffentlich erfolgreiche Saison."

Text + Fotos: Sterkrade 72