SW Alstaden zerlegt Rhenania Bottrop im Pokal

In der zweiten Runde des Kreispokals konnte SW Alstaden einen überragenden 10:0-Sieg gegen den SV Rhenania Bottrop einfahren.

Mit 10:0 (6:0) wurden die Gäste aus Bottrop in die Schranken gewiesen. Dabei fanden die Gäste einen Tick besser in die Partie und erspielten sich in den ersten Minuten 2 durchaus gute Möglichkeiten zur eigenen Führung. Dann aber wurde unseren Schwarz-Weißen, in der 17 Minute ein durchaus glücklicher Elfmeter zugesprochen. Vom Punkt konnte Raphael Steinmetz zur 1:0 Führung sicher verwandeln. Die Führung schien die Bottroper doch etwas geschockt zu haben, denn fortan nahmen die Jungs von der Kuhle das Heft in die Hand. In der 23. Minute war es dann Dennis Schroer, der zuvor noch eine dicke Chance liegen lies, mit dem 2:0 für SWA.

Weiter mit den Höhepunkten ging es schon in der 28. Minute - nach einem Foul als letzter Mann zog der Schiedsrichter die Rote-Karte gegen Patryk Niedzicki, sicher der Knackpunkt dieser Partie. Mit nun noch 10 Spielern auf dem Platz gerieten die Bottroper deutlich aus der Ordnung. Die Folge waren weitere 4 Gegentreffer in der 1.Halbzeit durch Danny Walkenbach, Dustin Masek sowie zwei Mal Raphael Steinmetz. Nach dem Seitenwechsel ging es auch direkt wieder weiter mit dem munteren Tore schießen - Raphael Steinmetz mit seinem Tor Nummer 5, sowie Dennis Schroer mit seinem zweiten Treffer, schraubten das Ergebnis bereits zur 54 Minute zum 9:0 in die Höhe.In der 67.Minute dann ein weiterer Schock für Rhenania, in einem Zweikampf verletzte sich die Nummer 29, Ralf Thiel, augenscheinlich schwer. Das Feld konnte er nach minutenlanger Erstversorgung und gestützt durch 2 seiner Mannschaftkammeraden verlassen. Er wurde dann direkt ins Krankenhaus gefahren.Auf diesem Weg wünschen wir alles Gute sowie eine schnelle Genesung einer hoffentlich nicht all zu schweren Verletzung. Den Schlusspunkt zum 10:0 setzte dann unser Neuzugang Mohammad Alhussain in der 86. Minute.

Text + Foto: SW Alstaden