VfB Bottrop gewinnt hochemotionales Duell

Der VfB Bottrop besteht auch beim SC 20 Oberhausen und gewinnt in einem hochemotionalen Spiel mit 2:0 (0:0). Dabei sah man von der Wojwod-Elf zwei Gesichter. Denn im ersten Abschnitt hielt Joel Frenzel seine Farben im Spiel.

SC 20 Oberhausen - VfB Bottrop 0:2 (0:0)

Wahnsinn was da in Oberhausen los war, volle Hütte, enges Spiel, Emotionen pur und ein Schiedsrichter der Fingerspitzengefühl zeigte und eine richtig gute Partie machte. „Wenn man ehrlich ist, können wir uns in Halbzeit eins bei Joel bedanken, dass wir mit einer Nullnummer in die Pause gegangen sind. SC 20 hat losgelegt wie die Feuerwehr“, wusste Coach Patrick Wojwod bei wem er sich nach Spielschluss bedanken konnte. Denn VfB-Keeper Joel Frenzel rettete einige Male in höchster Not mit tollen Paraden. „Das Tempo, was die Oberhausener aber in der ersten Hälfte hinlegten, konnten sie nicht über neunzig Minuten spielen, das war uns klar. Und so wollten wir mit neuem Elan aus der Pause kommen“, so Wojwod.

Im zweiten Abschnitt kamen dann seine Mannen viel besser ins Spiel. Vor allem die Einwechslungen von Gino Pöschl und Samet Kanoglu brachten die erhoffte Wirkung. Mit diesen wendigen Spielern kam die SC 20-Abwehr nämlich kaum klar. Gino Pöschl war es dann auch, der kurz nach seiner Einwechslung zum 1:0 für die Gäste traf. „Dazu hat unser Abwehrverbund ein unglaublich gutes Spiel gemacht, die Jungs haben alle ein Lob verdient“, freute sich Wojwod. Eine Viertelstunde vor Schluss brachte die Entscheidung ein ehemaliger SC 20-Spieler. David Fojcik erzielte das Tor des Willens. Sein Kopfball mit fünf Metern Anlauf landete erst noch an der Unterkante der Latte, mit dem Nachschuss ließ er den VfB dann jubeln. Die Entscheidung. In der Schlussminute ließ Pöschl sogar das 3:0 liegen. Aber alles egal, mit dem zweiten Dreier hat der VfB die Maximalausbeute auf dem Konto. 

VfB Bottrop: Frenzel, Solh, Pieritz, Steinmetz, Senyüz, Nawzad (55. Pöschl), Harm, Wunder, Berbero, Fojcik (77. Dyballa), Istek (55. S.Kanoglu/ 84. Heinz).

Tore: 0:1 Pöschl (64.), 0:2 Fojcik (75.).