VfB Kirchhellen trennt sich von Trainer Erwin Althoff

Erstellt von Ben Tautz

Kurz vor dem letzten Meisterschaftsspiel gab es beim VfB Kirchhellen II überraschende Neuigkeiten. Die Reservemannschaft vom VfB Kirchhellen und Trainer Erwin Althoff gehen ab sofort getrennte Wege.

Die Reservemannschaft vom VfB Kirchhellen und Trainer Erwin Althoff gehen seit vergangener Woche getrennte Wege. Dies ergab eine Sitzung am Donnerstagabend mit dem Trainer, der sportlichen Leitung, Bastian Averesch, und dem Vereinsvorsitzenden Georg Garz. Zuvor gab es zahlreiche Einzelgespräche mit Spielern, den entscheidenden Ausschlag für diese Maßnahme ergab jedoch ein Treffen mit der gesamten Mannschaft.

„Es bestand die Gefahr, dass die Mannschaft auseinanderbricht oder durch einen Fehlstart die Saisonziele nicht mehr erreicht werden können“, begründet Bastian Averesch die zu diesem Zeitpunkt ungewöhnliche Entscheidung. Althoff übernahm zur Saison 2017/18 die Aufgabe des Cheftrainers der Zweitvertretung des VfB Kirchhellen, mit der er den Aufstieg in die Kreisliga A2 schaffte. Die sportliche Verantwortung übernimmt zunächst Co-Trainer Daniel Ihrig. Dieser nahm auch vergangenen Sonntag beim Spiel gegen Viktoria Resse II den Platz auf der Trainerbankl ein und das sofort mit Erfolg: der VfB siegte auswärts bei den Gelsenkirchenern mit 1:3. Die Vereinsführung der Kirchhellener hat jedoch bereits für nächste Woche einen Nachfolger für die Chef-Trainerposition angekündigt.