Zweckel ist neuer Hallenstadtmeister in Gladbeck

Erstellt von Steffen Ludwig

Der SV Zweckel setzte sich in einem spannenden Finale gegen Preußen Gladbeck durch und ist neuer Hallenstadtmeister. Dritter wird der SV Zweckel II, der im Neunmeterschießen gegen den BV Rentfort III gewann.

HSM Gladbeck

Sonntag, 20. Januar 2019

Finalspiele

Halbfinale 1: SV Zweckel - BV Rentfort III 4:1
Im ersten Halbfinale setzte sich der SV Zweckel durch. In der ersten Halbzeit konnte der BV Rentfort III sehr gut dagegenhalten. Die Mannschaft hatte die erste große Chance in der zweiten Minute: Sven Kreisler scheiterte aber vom Neunmeterpunkt. Auch danach war der BV Rentfort etwas gefährlicher. Wirklich große Torchancen gab es aber kaum. Eine der wenigen nutzte Jason Hengstermann und brachte die Rentforter kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde der Favorit SV Zweckel immer stärker. Kutsal Türkel glich nur eine Minute nach der Pause aus. Dann ging es schnell. Marcel Ofiera, Kutsal Türkel mit einem angeschnittenen Schuss und Jan Schwers drehten das Spiel innerhalb von drei Minuten komplett und schossen den SV Zweckel zum 4:1-Sieg - und damit ins Finale.

Halbfinale 2: SG Preußen - SV Zweckel II 6:2
Im zweiten Halbfinale setzte sich Preußen Gladbeck mit einem deutlichen Sieg gegen den SV Zweckel II durch. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften. Das zwischenzeitliche Highlight: Ein langer Ball blieb oben an einem Basketballkorb hängen. Erst kurz vor der Pause gab es Tore. Rouven Haaska brachte SG Preußen Gladbeck in Führung. Der SV Zweckel II glich 20 Sekunden vor der Pause aus. In der zweiten Hälfte wurde Preußen Gladbeck immer stärker und kam durch einen Doppelschlag auf die Siegerstraße. Christopher Segura-Polinski brachte Preußen in Führung und Michael Wehner erhöhte direkt danach auf 3:1. Danach schoss Preußen noch einen deutlichen Sieg heraus. Kevin Klein machte mit einem strammen Schuss fast von der Mittellinie das 4:1. Christopher Segura-Polinski legte noch das 5:1 nach. Rene Ebers vom SV Zweckel konnte nach Vorlage seines Torhüters nur noch das 5:2 schießen. Dennis Wagner traf in der Schlussminute noch zum 6:2-Endstand für Preußen. Das Spiel hätte noch höher ausfallen können. Preußen vergab aber einige gute Torchancen leichtfertig.

Spiel um Platz Drei: BV Rentfort III - SV Zweckel II 1:2 n.N.
Der dritte Platz wurde im Neunmeterschießen ausgespielt. Die ersten beiden Neunmeter konnten beide Mannschaften verwandeln. Dann schoss der BV Rentfort III übers Tor, Zweckel II zog mit einem Tor davon. Den dritten Neunmeter schoss der BV Rentfort III in die Arme des Torhüters. Damit hatte die Reserve des SV Zweckel gewonnen und ist Dritter. Der BV Rentfort III ist Vierter.

Finale: SV Zweckel - SG Preußen 4:3
In einem spannenden Finale konnte sich der SV Zweckel mit 4:3 durchsetzen. Die ersten Torchancen des Spiels hatte Preußen Gladbeck. Rouven Haaska und Dennis Wagner scheiterten am Torhüter. Zweckels Marcel Ofiera probierte es mit einem Fallrückzieher, scheiterte aber ebenfalls am Schlussmann. Besser machte es Kevin Klein, der den Ball ins lange Eck schoss und Preußen Gladbeck damit in Führung brachte. Danach spielten beide Mannschaften mit offenem Visier. Es gab viele Torabschlüsse. Auf Seiten von Preußen schoss Dennis Rühr dem Torhüter vor den Kopf. Für den SV Zweckel vergaben Kutsal Türkel und Daniel Filipovic gute Chancen. Besser machte es Benjamin Flohr, der kurz vor der Pause zum 1:1 traf. In der zweiten Halbzeit blieb es ein spannendes und offenes Spiel. Preußen Gladbeck hatte das Matchglück. Michael Wehner staubte nach einem Banden-Abpraller zum 1:2 ab. Zweckels Torhüter Bünyamin Ertürk scheiterte mit einem Weitschuss an der Latte. Dagegen konnte sich Kevin Klein auf der anderen Seite durchwühlen und musste den Ball nur noch über die Linie schieben. Der Zwei-Tore-Vorsprung hielt aber nicht lange. Kutsal Türkel verkürzte auf 2:3. Beide Mannschaften hatten noch gute Chancen, doch Zweckel machte es besser. Kutsal Türkel glich nach einer tollen Kombination aus. Marcel Ofiera verlängerte einen Ball zum 4:3 ins Tor und drehte damit das Spiel komplett. Preußen schwächte sich mit einer Zeitstrafe und der SV Zweckel konnte dann eigentlich alles klar machen. Maurice Hövel und Benjamin Flohr vergaben aber große Torchancen und damit die Entscheidung. Zwei Sekunden vor Schluss gab es dann noch einen Neunmeter für Preußen. Die große Chance zum Ausgleich: Dennis Wagner trat an und schoss den Ball übers Tor. Danach war sofort Schluss. Der SV Zweckel ist neuer Hallenstadtmeister.

Ehrungen 

Bester Torhüter: Phillip Görlich (Preußen)

Bester Spieler: Fabian Krämer (Rentfort III)

Bester Torschütze: Sven Kreisler (Rentfort III / 12 Tore)